Zur Bedeutung familiärer und professioneller Beziehungs- und Interaktionsqualität im Kontext der sozio-emotionalen und kognitiven Entwicklung im Kindergartenalter (BISKO)

 

Förderzeitraum: 11/2011 - 12/2012

zentrale Aspekte

  • Untersuchung der Qualität von Interaktionen zwischen Kindern und Eltern resp. Erzieher/innen mit Blick auf die kognitive und sozio-emotionale Entwicklung von Kindern
  • Erforschung impliziter Erziehungstheorien zur Erfassung verschiedener Bereiche von Erziehungskompetenzen
  • Untersuchung des erlebten Vertrauens in den Beziehungen zu Erziehungspersonen als Voraussetzung erfolgreichen erzieherischen Handelns

Projektpartner*innen

  • Lehrstuhl für Allgemeine Pädagogik, Schwerpunkt Frühpädagogik der Universität Vechta (Projektleitung)
  • Lehrstuhl für Pädagogische Psychologie der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg

Förderer

  • Niedersächsisches Institut für frühkindliche Bildung und Entwicklung e.V. (nifbe)

Demografieorientierte Konzepte zur Messung und Förderung von Innovationspotenzialen (DOMINNO)

 

Förderzeitraum: 01/2012 - 04/2015

zentrale Aspekte

  • Entwicklung und Etablierung nachhaltiger demografie­orientier­ter Betriebskonzepte jenseits einer kurzfristig greifenden „Ver­jüngungs­strategie“ in Unter­nehmen durch Integration relevan­ter psychologischer Variablen in organisationskulturelle As­pekte zur Sicherung der Innovations­fähigkeit

Kooperationspartner

  • Fraunhofer Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation (IAO)
  • Forschungszentrum Nachhaltigkeit (artec) der Universität Bremen
  • Alloheim Senioren-Residenzen GmbH

Förderer

  • Bundesministerium für Bildung und Forschung
  • Europäischer Sozial­fonds der Europäischen Union

 Projekthomepage

 Opens external link in new windowwww.dominno-projekt.de

eCompetence and Utilities for Learners and Teachers als Qualitätsoffensive in der Lehre

Förderzeitraum eCULT: 10/2011 - 09/2016

zentrale Aspekte

  • Intensivierung des didaktisch sinnvollen Einsatzes digitaler Lerntechnologien, insbes. im Bereich der didaktischen Handlungsfelder der Lehr-Lern-Organisation, des eAssessments und des videobasierten Lehrens und Lernens
  • Evaluierung der gegenwärtigen Nutzung bereits vorhandener Werkzeuge im Bereich von Lernmanagement-Systemen, Ermittlung weiterer Bedarfe, Implementierung neuer Instrumente und eine breite Verwendung dieser Technologien in der universitären Lehre
  • Entwicklung und Einsatz eines studienbegleitenden Feedback- und Reflexionssystems

Kooperationspartner*innen

  • Universität Osnabrück
  • Universität Oldenburg
  • LU Hannover
  • ELAN e. V.
  • HBK Braunschweig
  • TU Clausthal
  • Universität Göttingen
  • Hochschule Hannover
  • HAWK Hildesheim
  • Hochschule Osnabrück
  • Ostfalia Hochschule
  • TiHo Hannover
  • TU Braunschweig
  • Stud.IP e. V.

Förderer

  • Bundesministerium für Bildung und Forschung

Projekthomepages

Opens internal link in current windowhttp://www.uni-vechta.de/paedagogische-psychologie/forschung/laufende-forschungsprojekte/ecult/ 

Opens external link in new windowwww.ecult.me

Opens external link in new windowwww.qualitaetspakt-lehre.de

Eine eLearning-Base im Rahmen der Vermittlung psychologischer Kompetenzen in der Lehramtsausbildung (eLLa Ψ)

 

Förderzeitraum: 2007 - 2009

zentrale Aspekte

  • Aufbau und nachhaltige Nutzung einer eLearning-Base
  • Einbindung der eLearning-Base mit ihren Modulbausteinen in die Bachelor-Studiengänge mit Lehramtsoption bzw. -orientierung, um damit zu einer standortübergreifenden Verbesserung der Lehre beizutragen, insbes. in Lehrveranstaltungen mit großen Teilnehmendenzahlen

Förderer

  • Niedersächsisches Ministerium für Wissenschaft und Kultur im Rahmen von ELAN III

begleitende Evaluation des Projekts „Forschen in eigener Sache“ des Übersee-Museums in Bremen (FIES)

 

Förderzeitraum: 09/2010 - 09/2013

zentrale Aspekte

  • (künstlerische) Auseinandersetzung von Schüler*innen mit Forschungsthemen aus dem Museum
  • Kompetenzförderung in unterschiedlichen Bereichen
  • qualitative und quantitative Evaluation der Maßnahme in Hinsicht auf den Wissenserwerb, die sozialen und interkultu­rellen Kompetenzen sowie die Medienkompetenz

Förderer

  • Stiftungsverbund

GEenderMAINStreAMing. Veränderungen erreichen (GEMAINSAM)

 

Förderzeitraum: 06/2011 - 09/2014

zentrale Aspekte

  • Entwicklung und Erprobung eines bereichsübergreifend einsetzbaren Diagnoseinstruments zur Identifikation indi­vidueller Reflexionsniveaus hinsichtlich des Genderbewusstseins
  • Identifikation prototypischer Gruppen, die sich über das individuelle Reflexionsniveau konstituieren
  • Konzeption, Durchführung und Evaluation zielgruppenspezi­fischer sowie feld- und phasentypischer Gender-Mainstreaming-Maßnahmen wie Coachings, On­line Tools usw. (bspw. in Form von Selbsttests und Informationsportalen)
  • Entwicklung möglichst niedrigschwelliger und alltagsnaher Angebote, um gerade diejenigen Personen (-gruppen) zu erreichen, bei denen sich Hemmnisse in der Auseinan­dersetzung mit Fragen der Gleichberechtigung von Män­nern und Frauen erkennen lassen
  • Erhöhung der Reichweite und Akzeptanz von Gender-Main­streaming-Maßnahmen für eine beschleunigte Reali­sierung und nachhaltige Sicherung wesentlicher Ziele des Gender Mainstreamings

Kooperationspartner

  • Lehrstuhl für Soziale Arbeit der Universität Vechta
  • Lehrstuhl für Theorie und Methodik der Beratung der Uni­versität Kassel

Förderer

  • Bundesministerium für Bildung und Forschung
  • Europäischer Sozialfonds der Europäischen Union

Projekthomepage

Opens external link in new windowwww.gemainsam-projekt.de

Heroes of Football (formerly Unmasking the BIG Secret)

The University of Vechta (research center Challenges) is one of the key partners in the project Heroes of Football, co-funded by the European Commission.

period of sponsorship: 01/2016 - 06/2017

essential topics

  • combatting homophobia in football
  • creating awareness of discrimination in football
  • development of a toolkit with information on this topic and possible actions forvarious stakeholders in football
  • development of an educational app, consisting of a virtual reality film

cooperation Partners

  • John Blankenstein Foundation
  • European Gay & Lesbian Sport Federation (EGLSF)
  • Pride Sports - LGBT sports development an equality
  • Königlicher Belgischer Fußballverband (KBFV)
  • Unione Italiana Sport Per tutti (UISP)
  • b. YOURSELF

sponsor

  • European Union Erasmus+ Programme

project website

Opens external link in new windowhttp://www.heroesoffootball.eu

begleitende Evaluation des DBU-geförderten Projekts „Klimatopia“ im Zoo Osnabrück

 

Förderzeitraum: 01.04.2013-30.07.2013

zentrale Aspekte der Evaluation

  • Vermittlung thematischer Aspekte zum Klimaschutz im Kontext des Zoos
  • Interesse und Bereitschaft der Besucher*innen an der Auseinandersetzung mit dem Thema Klimaschutz im Laufe des Zoobesuchs (Zoo als Lernort)
  • Beitrag der Ausstellung Klimatopia zum Klimaschutz

Förderer

  • DBU

Beteiligung am „Niedersächsischen Netzwerk für eAssessment und ePrüfungen (N2E2)“

 

Förderzeitraum: 06/2010 - 05/2012

zentrale Aspekte

  • Verbesserung der Lehre vor allem in Lehrveranstaltungen mit hoher Studierendenzahl durch

    • Einsatz von Prüfungssimulationen (Option der eigenen semesterbegleitenden Lernkontrolle)
    • Feedback zu Ergebnissen der Lernkontrolle und tutorielle Verknüpfungen
    • Einsatz von Videoszenarien in netzbasierten Veranstaltungsphasen
    • Etablierung von Online-Self-Assessment über Stud.IP

Kooperationspartner

  • Konsortialpartner

    • LU Hannover
    • MH Hannover, TiHo Hannover
    • Universität Osnabrück
    • Hochschule Ostfalia
    • ELAN e.V.

  • Partnerhochschulen

    • Hochschule Hannover
    • Hochschule Osnabrück
    • TU Clausthal
    • Universität Oldenburg

Förderer

  • Niedersächsisches Ministerium für Wissenschaft und Kultur

Pädagogische Arbeit in Eltern-Kind-Gruppen nachhaltig sichern (PARENS)

 

Förderzeitraum: 01/2010 - 04/2011

zentrale Aspekte

  • Entwicklung und Durchführung einer familienkompatiblen Qualifizierung für Leiter*innen von Eltern-Kind-Gruppen
  • holistische wissenschaftliche Begleitung des Projekts zur Gewährleistung eines strukturierten Theorie-Praxis-Transfers durch Entwicklung und Einsatz erforderlicher Messinstrumente entlang verschiedener projektbegleitender Evaluations­phasen

Kooperationspartner

  • Fachbereich Pädagogik der Katholischen Erwachsenenbildung des Bildungswerks Cloppenburg e.V. (Projektleitung)

Förderer

  • Niedersächsisches Institut für frühkindliche Bildung und Ent­wicklung e.V. (nifbe)

Sicherheitsmentalitäten im ländlichen Raum (SIMENTA)

 

Förderzeitraum: 02/2012 - 01/2015

zentrale Aspekte

  • Untersuchung der Äußerung und des Entstehens speziel­ler Praktiken und Methoden im Umgang mit Kriminalität und Unsicherheiten in ländlichen und kleinstädtischen Re­gionen
  • Erarbeitung zukunftsweisender Strategien und Praktiken für den Umgang mit sicherheitskulturellen Herausforde­rungen

Kooperationspartner

  • Lehrstuhl für Soziale Arbeit der Universität Vechta (Verbundkoordination)
  • Institut für Sicherheits- und Präventionsforschung der Uni­versität Hamburg

Förderer

  • Bundesministerium für Bildung und Forschung

Projekthomepage

Opens external link in new windowwww.simenta.de

Umwelt erleben: Nachhaltige Förderung sozioökologischer Kompetenzen in Settings situierten Lernens

 

Förderzeitraum: 04/2009 - 11/2011

zentrale Aspekte

  • Konzipierung und Bau eines Lehrpfads Umwelt Vechta in Zusammenarbeit mit Schulen und engagierten Bür­ger*innen
  • Beitrag zur nachhaltigen Entwicklung und Förderung ökolo­gischer und sozialer Handlungskompetenz

Kooperationspartner

  • Lehrstuhl für Biologie und ihre Didaktik der Universität Vechta

Förderer

  • Deutsche Bundesstiftung Umwelt (DBU)

Vertrauen als zentrales Element positiver Schulentwicklung - „Vertrauen macht Schule“ (VermaS)

 

Förderzeitraum: 07/2012 - 01/2013

zentrale Aspekte

  • Durchführung eines empirischen Projekts unter aktiver Forschungsbeteiligung von Studierenden im Master of Education im Rahmen des Programms „Forschendes Lernen in der Lehrerbildung” an der Universität Vechta

Förderer

  • Niedersächsisches Ministerium für Wissenschaft und Kultur

Vertrauens-Managementsysteme für Innovations-Kooperationen in Produkt- und Dienstleistungs-entwicklungsprozessen (VERMIKO)

 

Förderzeitraum: 09/2009 - 04/2013

zentrale Aspekte

  • Entwicklung, Anwendung und Evaluation eines theoretisch und konzeptionell fundierten und praxisgerecht gestalte­ten effektiven Vertrauens-Managementsystems
  • Verbesserung der vertrauensvollen Zusammenarbeit von Akteuren in den verschiedenen Phasen eines kooperativen Entwicklungsprozesses unter Berücksichtigung einer pro­duktiven Balance zwischen Stabilität und Flexibilität im be­trieblichen Kontext
  • Entwicklung, Implementierung und praxisnahe Evaluierung einer Methoden-Toolbox (teilweise IT-gestützt) zur Unter­stützung eines effektiven Vertrauens-Managementsystems in der betrieblichen Praxis
  • Qualifizierung und Etablierung von „Vertrauens-Coaches” auf unterschiedlichen Unternehmensebenen, etwa durch (Web-Based-)Trainings und Planspielsimulationen
  • Entwicklung einer Methodik zur qualitativen und quantitati­ven Fundierung der Innovationsvorteile durch den Einsatz des Vertrauens-Managementsystems
  • systematische und nachhaltige Einführung betriebsspezifi­scher Vertrauens-Managementsysteme in KMU unter Be­rücksichtigung personeller und organisatorischer Voraus­setzungen der unterschiedlichen Nutzergruppe

Projektpartner*innen

  • wissenschaftliche Partner

    • Institut für Arbeitswissenschaft der RWTH Aachen Univer­sity
    • Institut für Arbeitswissenschaft und Technologiemanage­ment der Universität Stuttgart

  • Betriebspartner

    • CARPUS + PARTNER AG, Aachen
    • Grimme Landmaschinenfabrik GmbH & Co. KG, Damme
    • PROTECH GmbH, Pfullingen

Förderer

  • Bundesministerium für Bildung und Forschung
  • Europäischer Sozialfonds der Europäischen Union

Projekthomepage

Opens external link in new windowwww.vermiko.de

Vertrauen zur Förderung nachhaltigen Umwelthandelns am Beispiel der Nutzung virtuellen (Trink-)Wassers (VERNUNVT)

 

Förderzeitraum: 09/2010 - 04/2014

zentrale Aspekte

  • Entwicklung eines empirisch und theoretisch fundierten integrativen Rahmenmodells zur Bedeutung von Vertrauen als zentrale Modera­torvariable sowie Identifizierung gruppen­spezifischer und individueller Antezedenzien implizi­ten Vertrauens in Bezug auf gesellschaftliche Subsysteme mittels qualitativer Vorstudien
  • Untersuchung der durch Vertrauen realisierten Varianzauf­klärung von Umwelthandeln sowie weiterer relevanter Einflussgrößen im Rahmen einer umfangreichen quantita­tiven Erhebung
  • Ermittlung des Stellenwertes ökologischen Vertrauens so­wie der diesbezüglich zentralen fördernden und hemmen­den Faktoren
  • Auswirkung naturräumlicher, sozial- oder milieu­spezifischer Unterschiede
  • Empfehlungen für eine vertrauensvolle Informationsver­mittlung und Kooperation von Verbraucher*innen, Produzen­t*innen, Umweltschutzverbänden, Wissenschaft und Politik

Projektpartner*innen

  • wissenschaftlicher Partner

    • Lehrstuhl für Landschaftsökologie an der Universität Vechta

  • Value-Partner

    • Wuppertal Institut für Klima, Umwelt, Energie (WI)
    • Forschungsgruppe: Energie-, Verkehrs- und Klimapolitik

Förderer

  • Niedersächsisches Ministerium für Wissenschaft und Kultur im Rahmen von PRO Niedersachsen

Vertrauensförderung in der Umweltbildung. Entwicklung und Erprobung modularer Ausbildungselemente für die pädagogische Arbeit mit Jugendlichen (VerUMA)

 

Förderzeitraum: 03/2013 - 07/2016

zentrale Aspekte

  • Vertrauen und Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) in der Schule
  • Befähigung von Pädagog/innen zu einer vertrauensbasierten Initiierung effektiver BNE-Maßnahmen im Rahmen von Lehr-Lern-Prozessen
  • (Weiter-)Entwicklung und Transfer von didaktischen Methoden, Handlungsempfehlungen und Impulsen für Pädagog*innen an formellen und informellen Lernorten für Kinder und Jugendliche

Förderer

  • Deutsche Bundesstiftung Umwelt (DBU)

Projekthomepage

Opens external link in new windowwww.veruma-projekt.de

Letzte Aenderung: 17.01.2018 · Seite drucken

Kontakt

Opens window for sending emailmartin.schweer[at]uni-vechta[dot]de 

Fon (+49)4441 15-534 /-535 /-411

Fax (+49)4441 15-67-535

persönliche Homepage

Opens external link in new windowwww.schweer-info.de

Postadresse

Universität Vechta
Driverstraße 22
D-49377 Vechta

Besucheradresse

Burgstraße 18
D-49377 Vechta
Raum H 109