Zielvereinbarungen unterzeichnet

Vizepräsidentin Dr.in Marion Rieken und Minister Björn Thümler unterzeichnen die Zielvereinbarung für die Universität Vechta.

Die Vertretungen der niedersächsischen Hochschulen mit Minister in Hannover. Fotos: MWK / Stefan Koch

Kürzlich haben alle niedersächsischen Hochschulen in staatlicher Verantwortung ihre neuen Zielvereinbarungen für die Jahre 2019 bis 2021 unterzeichnet. Wissenschaftsminister Björn Thümler unterstrich bei der Veranstaltung die Wichtigkeit solcher strategischer Vereinbarungen um darzulegen, in welchen Themenfeldern die Hochschulen in den nächsten Jahren vorankommen wollen. Für die Universität Vechta reiste die Vizepräsidentin für Personal und Finanzen, Dr.in Marion Rieken, nach Hannover, um das Dokument zu unterzeichnen.

Universitätspräsident Prof. Dr. Burghart Schmidt: „Mit den Zielvereinbarungen sind nun auch die in unserem Hochschulentwicklungsplan festgelegten Profilschwerpunkte in der Forschung abgesichert. Neben dem klassischen Schwerpunkt der Lehrer*innenbildung werden dies die Sozialen Dienstleistungen, der Bereich Agrar/Ernährung sowie die Kulturwissenschaften sein. Sie alle finden sich im Rahmenthema „Transformationsprozesse in ländlichen Räumen“ wieder.“ „Wir freuen uns über den erfolgreichen Abschluss dieses Vertrages“, so Vizepräsidentin Rieken. „Auch für uns als Universität sind die Zielvereinbarungen ein wichtiges Instrument der Hochschulsteuerung im Sinne der strategischen Planung.“

Mit den Zielvereinbarungen legen Hochschulen und Wissenschaftsministerium für den Vertragszeitraum individuelle, konkrete und überprüfbare Entwicklungsziele in unterschiedlichen Themenfeldern fest. Die Zielvereinbarungen werden auf Gegenseitigkeit geschlossen und verpflichten beide Seiten zur Erfüllung der gemeinsamen Ziele. So wurde die Einrichtung eines Forschungsinstituts in den Sozialen Dienstleistungen skizziert sowie die Beteiligung an Verbundprojekten in den Schwerpunktbereichen. Außerdem vereinbart sind beispielsweise Ziele für die Bereiche Digitalisierung, Forschung und Innovation, die Qualität in Lehre und Studium, die Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses, internationale Kooperationen und Vernetzung oder die bauliche Infrastruktur der Hochschule.

Die Zielvereinbarungen 2019-2021 für die Universität Vechta sind öffentlich einsehbar unter https://www.uni-vechta.de/universitaet/praesidium/bekanntmachungen-berichte/