Wissenstransfer mal anders „Selbstgewusst! Gemeinsam Wissen schaffen“

Fortschrittlicher Wissensaustausch im Museumsdorf Cloppenburg geplant: „Selbstgewusst! Gemeinsam Wissen schaffen“. (Foto: Eckhard Albrecht)

Digitalisierung, Technik sowie Kultur in der Region – was kommt dabei heraus, wenn Wissenschaft und Gesellschaft diese Themen zusammen angehen? „Selbstgewusst! Gemeinsam Wissen schaffen“ heißt die Konferenz, die am 5. und 6. Juni 2020 von der Universität Vechta und Verbundpartnern organisiert wird. Bis zum 15. Januar können sich Interessierte, die an der Zusammenarbeit zwischen Wissenschaft und Gesellschaft mitwirken wollen, mit Ihren Ideen für die Veranstaltung im Opens external link in new windowMuseumsdorf Cloppenburg anmelden.

Bei „Selbstgewusst! Gemeinsam Wissen schaffen“ sollen die Teilnehmer gute Beispiele sowie besondere Ansätze vorstellen, wie Kommunikation zwischen Wissenschaft und Gesellschaft funktionieren kann – in Cloppenburg, Niedersachsen und im gesamten deutschsprachigen Raum. Im Rahmen des Verbundprojekts „ReKuTe – Partizipative Wissenschaft für Region, Kultur und Technik“ und „Wissnet", dem Netzwerk deutschsprachiger Wissenschaftsläden, stellen sich Organisatoren und Interessierte verschiedenen Fragen: Was braucht es, um Wissen zu vermitteln und auch abseitige Themen zu erforschen? Was benötigen wir alle, um uns intensiver mit gesellschaftsrelevanten Themen zu beschäftigen und unser Wissen einzubringen? Wann begreifen wir uns als Akteur*innen, die mit der Wissenschaft kooperieren und so unseren Einfluss erweitern?

Mehr Informationen gibt es auf der Opens external link in new windowHomepage der Veranstaltung. Anmeldung von Programmbeiträgen ist über die Opens external link in new windowentsprechende Homepage möglich.