Wissenschaftliche Weiterbildung bietet Fortbildung zu Thema „Journal Writing“

„Journal Writing“ kann als Methode in der Arbeit mit Klient*innen eingesetzt werden – in Therapie, Beratung und Coaching. Es soll dabei unterstützen, das eigene Leben bewusst zu reflektieren, sich zu organisieren und Zeit sowie Projekte zu planen. So können Klärungsprozesse angestoßen, eigene Verhaltensmuster aktiv geändert und Krisen produktiv verarbeitet werden.

Diese Weiterbildung richtet sich an Personen aus beratenden, therapeutischen oder pädagogischen Berufsfeldern, die die Arbeit mit ihren Klient*innen und Teilnehmer*innen vertiefen und nachhaltiger gestalten wollen. Es sollen Journal-Methoden vermittelt und Möglichkeiten des Einsatzes in der Arbeit mit der jeweiligen Zielgruppe aufgezeigt werden. Als Basis erhalten Interessierte theoretischen Input zu den wissenschaftlichen und historischen Grundlagen des Journal-Schreibens im anglo-amerikanischen sowie europäischen Raum, zu den entlastenden Möglichkeiten, die das Schreiben bietet ebenso wie zu seinen zentralen Wirkfaktoren. Auch Kenntnisse zur sicheren Anleitung des Journal Writing werden vermittelt. In einem Einzelgespräch mit der Dozentin Dr.in Birgit Schreiber haben die Teilnehmenden die Möglichkeit, auch spezielle Fragen zu klären und Einsatzmöglichkeiten der erlernten Methoden in Ihrem persönlichen Arbeitsalltag zu reflektieren.

Sollten die Präsenztermine in der „Bildungsstätte Bad Zwischenahn – Wisoak“ coronabedingt nicht stattfinden können, vereinbaren die Organisator*innen der Wissenschaftlichen Weiterbildung in Abstimmung mit der Gruppe und ausreichend zeitlichem Vorlauf neue Termine.

 Veranstaltungszeit:

    Fr. 02.07.2021 - So. 04.07.2021 (Block I)

    Fr. 24.09.2021 - So. 26.09.2021 (Block II)

    Fr. 05.11.2021 - So. 07.11.2021 (Block III)

Anmeldeschluss: Montag, 03. Mai 2021. Mehr Informationen entnehmen Sie dem Initiates file downloadFlyer.