Vanessa Stoek eine der besten Auszubildenden im IHK-Bezirk

Vizepräsidentin Dr. Marion Rieken (2.v.l.) gratuliert Vanessa Stoek (2.v.r.) zur überaus erfolgreich bestandenen Ausbildung. Ausbildungsleiter Jürgen Kolde und seine Stellvertreterin Silke Bullermann freuen sich mit der neuen Kollegin.

Urkunde der IHK: Vanessa Stoek ist eine von 77 Geehrten, die ihre Ausbildung mit der Note „sehr gut“ abschlossen.

Am vergangenen Freitag, 3. März, fand im Kreishaus des Landkreises Vechta die diesjährige Auszeichnung der besten Auszubildenden des IHK-Bezirkes Oldenburg statt. Erstmals war auch eine Auszubildende der Universität Vechta unter den Geehrten: Vanessa Stoek hat ihre Ausbildung zur Kauffrau für Büromanagement mit der Note „sehr gut“ beendet - in Teilzeit und in verkürzter Zeit von zweieinhalb Jahren. „Vanessa Stoek hat eine überragende Leistung gezeigt“, lobte Vizepräsidentin Dr. Marion Rieken. „Es ist ihr gelungen, in verkürzter Ausbildungsdauer durchgehend sehr gute Leistungen in Schule und im Betrieb zu erbringen. Ich freue mich, dass wir Frau Stoek mit Abschluss der Prüfung als Verwaltungsbeschäftigte an der Universität übernehmen konnten.“

Bei der feierlichen Zeugnisübergabe wurden 77 Auszubildende geehrt, die mit der Abschlussnote „sehr gut“ ihre Prüfung abgeschlossen haben, sie stammten aus insgesamt 23 Ausbildungsberufen - ein Ergebnis, dass es bisher so im Winterprüfungszeitraum noch nicht gegeben hat. Landrat Herbert Winkel, Hausherr der Veranstaltung, ging in seinem Grußwort auf die erfolgreiche Region Oldenburger Münsterland ein, verwies aber gleichzeitig auf den herrschenden Fachkräftemangel. Er ermutigte die AbsolventInnen, sich neugierig ihrer Zukunft zu stellen. Es gebe heutzutage so viele Möglichkeiten seine berufliche Zukunft zu gestalten. Sie zu nutzen, legte der Landrat den AbsolventenInnen ans Herz. IHK-Präsident Gert Stuke gratulierte den PreisträgerInnen ebenso und berichtete vom sehr guten Ruf der „Dualen Ausbildung“ im Ausland. Er erinnerte sich an seine eigene Ausbildungszeit und Stationen seiner beruflichen Laufbahn und appellierte an die ehemaligen Auszubildenden: „Qualifizieren Sie sich weiter!“

Mit einer Diskussionsrunde zur Fragestellung „Ist Ausbildungsqualität ansteckend?“ von VertreterInnen der Firmen Aerotec, Pöppelmann und VR-Immobilien und einem Fotoshooting der PreisträgerInnen endete die Veranstaltung.