Universität Vechta tritt Verbund familienfreundlicher Unternehmen e.V. Oldenburger Münsterland bei

Vizepräsidentin Dr. Marion Rieken (r.) und Susanne Donnerbauer, Koordinatorin des Bereichs Work-Study-Life-Balance (l.), präsentieren die Mitgliedsurkunde des Verbunds familienfreundlicher Unternehmen e.V. Oldenburger Münsterland.

2013 wurde die Universität Vechta für ihr familiengerechtes Engagement mit dem Zertifikat „audit familiengerechte hochschule“ ausgezeichnet und 2016 dazu re-auditiert. Nun setzt sie ihren familienfreundlichen Kurs mit dem Beitritt in den Verbund familienfreundlicher Unternehmen e.V. Oldenburger Münsterland fort. Über 100 Unternehmen, Verwaltungen und Organisationen der Landkreise Vechta und Cloppenburg sind bereits Mitglied im Verbund. Gemeinsam verfolgen sie das Ziel, effizientes und flexibles Personalmanagement und familienfreundliche Beschäftigungsstrukturen miteinander zu verbinden.

Als Verbundmitglied wird die Universität sowohl ihre wissenschaftliche Expertise als auch ihre Erfahrungen bei der Gestaltung familienfreundlicher Arbeitsstrukturen in die gemeinsame Erarbeitung von Konzepten zur Flexibilisierung von Arbeitszeiten und Kinderbetreuungsmöglichkeiten, der Qualifizierung und Förderung von Frauen sowie der Verbesserung der Balance zwischen Arbeits- und Privatleben einbringen. Zudem soll dem Thema Vereinbarkeit von Beruf und Familie sowie seinem Beitrag für die Entwicklung und Zukunft des ländlichen Raumes noch mehr Bedeutung verliehen werden.

Vizepräsidentin Dr. Marion Rieken drückte ihre Freude über die gewonnene Mitgliedschaft und ihre Vorteile aus: „Der Beitritt im Verbund familienfreundlicher Unternehmen e.V. Oldenburger Münsterland ist ein konsequenter Schritt unserer familiengerechten Ausrichtung. Ich setze bei der Mitgliedschaft vor allem auf das Netzwerk mit anderen Unternehmen, z.B. bei der Schaffung betrieblicher Kinderbetreuungsmöglichkeiten. Die Vorteile der Mitgliedschaft, die nun zunächst unseren Beschäftigten zugutekommen, könnten dann auch auf die Studierendenden ausgeweitet werden.“

Die Beschäftigten der Universität Vechta profitieren von der Mitgliedschaft z.B. durch Unterstützung bei der Qualifizierung während der Elternzeit oder durch Beratung bei Fragen zum beruflichen Wiedereinstieg. Außerdem wird eine Ferienbetreuung für Kinder mit 50 Euro pro Haushalt und Jahr unterstützt.