Staatssekretär Muhle informiert sich

Staatssekretär Stefan Muhle (Mitte) mit Prof. Dr. Burghart Schmidt (rechts) und Referent Lars Hoffmeier (links).

Zu einem informellen Kurzbesuch war am Freitag, 22. Juni 2018, Stefan Muhle, Staatssekretär im Niedersächsischen Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Digitalisierung, an die Universität Vechta gekommen. Gemeinsam mit dem Präsidenten Prof. Dr. Burghart Schmidt besprach er die Chancen und Perspektiven für die Region im Kontext des seitens der Landesregierung angekündigten Masterplans Digitalisierung. Der Universitätspräsident stellte in diesem Zusammenhang das Konzept einer Smart Region Oldenburger Münsterland vor, das derzeit mit Vertreterinnen und Vertretern der Landkreise, Städte und Gemeinden sowie einzelner Sozialverbände und Wirtschaftsunternehmen entwickelt wird.

Vor dem Hintergrund der derzeitigen digitalen Transformationsprozesse in Bildung, Kultur, Wirtschaft und Verwaltung stellte Schmidt eine Vision vor, die die Regionalentwicklung des Oldenburger Münsterlandes im Rahmen eines integrierten Konzeptes hin zu einer digitalen „Smart Region“ für das Land Niedersachsen in den Blick nimmt. Damit soll die Zukunftsfähigkeit des Oldenburger Münsterlandes auch für die kommenden Jahrzehnte gesichert werden.