Sprachkurse für akademisch interessierte Flüchtlinge – Noch Plätze frei

(Bild: Al-Hammed)

In der letzten Woche sind an der Universität Vechta zwei neue Deutschintensivkurse für 40 akademisch interessierte Flüchtlinge gestartet. Der Kurs, der zum Sprachniveau B1 qualifiziert, wird in Kooperation mit der Kreisvolkshochschule Vechta als erweiterter Integrationskurs angeboten. Hier sind kurzfristig noch Plätze frei. Außerdem gestartet ist ein Kurs, der auf die Sprachprüfungen auf dem Niveau B2/C1 vorbereitet, die für die Studienbewerbung bzw. den (Wieder-)Einstieg in einen akademischen Beruf in Deutschland Voraussetzung sind.

Der B1-Kurs beruht auf einem besonderen Konzept: Der „klassische“ Integrationskurs wird um Module in Wissenschafts- und Schriftsprache und zur Wissenschaftskultur erweitert. So werden die TeilnehmerInnen von Beginn des Sprachunterrichts an in den Kompetenzen gefördert, die zentral für ein späteres Studium sind. Interessierte melden sich bitte zeitnah im International Office der Universität Vechta (international.office[at]uni-vechta[dot]de) oder bei der Kreisvolkshochschule (Telefon 04441 / 937780). Voraussetzungen sind die Berechtigung zu einem Integrationskurs, eine Hochschulzugangsberechtigung und ein Studieninteresse oder ein bereits angefangenes oder abgeschlossenes Studium.

Insgesamt führt die Universität Vechta damit derzeit fünf Deutschintensivkurse für akademisch interessierte Flüchtlinge durch, an denen über 90 geflüchtete Studieninteressierte und AkademikerInnen teilnehmen.

Die verschiedenen Projekte werden gefördert durch das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) aus Mitteln des Asyl-, Migrations- und Integrationsfonds und durch den DAAD aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF).
 
Daneben unterstützt der Verein „Lohner Flüchtlings- und Familienhilfe“ Flüchtlinge aus Lohne durch Übernahme der Fahrtkosten.