Neuer Deutschintensivkurs für studieninteressierte Geflüchtete

(Bild: Al-Hammed)

Das International Office der Universität Vechta bietet erneut einen Deutschintensivkurs für Geflüchtete  an, die eine Hochschulzugangsberechtigung besitzen und in Deutschland ein Studium beginnen oder fortsetzen wollen. In diesem Kurs sind noch einige Plätze frei.
Der Kurs läuft vom 13. September bis zum 15. November 2017. Er geht von Kenntnissen auf dem Niveau B2 aus und bereitet auf den TestDaF („Test Deutsch als Fremdsprache“) vor, der als Sprachnachweis Pflicht ist für die Aufnahme eines Studiums in Deutschland.

Voraussetzung für die Teilnahme am Kurs ist neben dem Interesse an einem Studium ein Sprachnachweis auf dem Niveau B2 und ein Flüchtlingsstatus. Die Teilnahme ist unabhängig vom Aufenthaltstitel bzw. vom Stand des Asylverfahrens.

An dem Kurs interessierte Geflüchtete können sich gerne bei der Flüchtlingsbeauftragten der Universität melden (Dr. Katrin Schumacher, katrin.schumacher[at]uni-vechta[dot]de, Telefon 04441-15610).

Der Kurs ergänzt die vier Deutschintensivkurse für studieninteressierte Geflüchtete, die derzeit bereits an der Universität Vechta - teilweise in Kooperation mit der Kreisvolkshochschule Vechta - durchgeführt werden.

Begleitet werden die Deutschkurse durch eine individuelle Beratung zu Studienoptionen und -voraussetzungen und zur Anerkennung von akademischen Berufsabschlüssen. Interessierte TeilnehmerInnen können zudem eine/n studentische/n MentorIn erhalten, die/der individuelle Sprachlernunterstützung leistet und Einblicke in das Studierendenleben gibt. Fortgeschrittene TeilnehmerInnen haben darüber hinaus die Möglichkeit, als GasthörerInnen erste Lehrveranstaltungen der Universität besuchen.