Mensa-Sanierung: Interimsmensa öffnet am 31. Juli

Viele Hände schnelles Ende: Das Küchenteam räumt das Trockenlager ein.

Blick hinein: Noch wird im Ausgabebereich gewerkelt. (Bild: Trost)

Blick in den Speisesaal: Das Mobiliar ist mit umgezogen.

Betriebsbereit: Die Küche.

„Zwei Wochen ohne“ heißt es aktuell für die Studierenden und Beschäftigten, die regelmäßig in der Mensa essen gehen. „Zwei Wochen mit“ heißt es für die MitarbeiterInnen des Studentenwerks Osnabrück: Zwei Wochen mit Reinigung, Umzug, Einrichten und Probekochen in der Interimsmensa an der Universitätsstraße 7. Am 14. Juli wurden in der Bestandsmensa die letzten Speisen ausgegeben, der Umbau beginnt am 31. Juli. Dann werden auch in der Interimsmensa wieder Mahlzeiten für hungrige Hochschulangehörige zubereitet.

Damit hat das Küchenteam um Rudi Böhmer zwei Wochen Zeit, auszuräumen, umzuräumen und sich mit der neuen Küche vertraut zu machen. „Der Zeitplan ist eng. Wir hoffen, dass alles planmäßig läuft und wir unsere Gäste am kommenden Montag wieder mit Essen versorgen können“, sagt Annelen Trost. Sie begleitet den Umzug in ihren letzten Wochen als Leiterin der Hochschulgastronomie im Studentenwerk Osnabrück, bevor sie im August in den Ruhestand geht. „Derzeit läuft die Einrichtung der Küche, die Lagerräume werden befüllt und die ersten Abläufe geprobt.“ Denn anders wird es werden für die MitarbeiterInnen in der Küche und an den Ausgaben: Es steht weniger Platz zur Verfügung, bisher routinierte Abläufe und Wege müssen umorganisiert werden. Zur Bezahlung stehen wie gewohnt zwei Kassen zur Verfügung.

Das Studentenwerk wird zunächst ein eingeschränktes Angebot an Speisen anbieten. „Wenn die Abläufe eingeübt sind und es die Kapazitäten erlauben, werden wir schauen, wie wir die Angebote ausweiten“, erläutert Michael Falkenreck, Nachfolger von Annelen Trost. Zunächst sind zwei Hauptkomponenten geplant, vegetarisch und fleischhaltig. Diverse Beilagen und ein Dessert ergänzen das Angebot. „Außerdem werden wir die aus dem Bistro bekannten Brötchen und kalten Snacks anbieten und unsere Gäste mit Kleinigkeiten überraschen.“ Für den kleinen Imbiss stehen im Eingangsbereich der Interimsmensa auch Automaten mit Süßigkeiten, Heiß- und Kaltgetränken bereit.

Neu sind die erweiterten Öffnungszeiten in der Interimsmensa: Bereits ab 7.30 Uhr werden werktags Brötchen und Snacks angeboten. Wer das Frühstück verpasst hat oder schon für mittags vorsorgen will, wird hier fündig. Das warme Mensaangebot steht, wie gewohnt, ab 11.30 Uhr bereit.

Interimsmensa
Universitätsstraße 7
Öffnungszeiten
Montag – Donnerstag 7.30 – 15.00 Uhr
Freitag 7.30 – 14.00 Uhr
Mensaangebot
Montag – Donnerstag 11. 30 – 14.00 Uhr
Freitag 11.30 – 13.00 Uhr



Speiseplan
31. Juli bis 4. August

Montag, 31.07.
Nasi Goreng mit Ananas-Melonensauce - Hähnchenschnitzel mit Champignonrahmsauce - Tagessuppe - Bio-Blumenkohl - Chinakohlsalat mit Thousand Islanddressing - Bio-Dampfkartoffeln - Schokoladenmousse - Obst

Dienstag, 01.08.
Kartoffelsuppe mit Pfifferlingen und Salat - Hackbraten mit Salbeijus - Tagessuppe - Erbsen-Möhren - Tomaten-Gurkensalat - Bio-Kartoffelpüree mit Röstzwiebeln - Vanillequark mit Schokotropfen

Mittwoch, 02.08.
Möhren-Zartweizenbratling mit Petersiliendip - Westfälisches Schweinegulasch - Tagessuppe - Bio Lauchgemüse - Bunter Graupen-Salat mit Rauke - Spätzle - Quark mit Multivitaminsauce

Donnerstag, 03.08.
Bio-Wirsingeintopf dazu Bio- MüsIiquark - Cheeseburger - Tagessuppe - Bio-Brokkoli - Kichererbsensalat - Bio-Vollkornnudeln - Veganer Schokoladenpudding mit Vanillesauce

Freitag, 04.08.
Gemüseteller mit veganer Kräuter-Hollandaise - Kabeljau gebraten - aus nachhaltiger Fischerei - mit Speckstippe, Dill Dip - Tagessuppe - Rahmspinat - Kopfsalat in Joghurt-Zitronensahne - Bio-Dillkartoffel - Quarkspeise Birne Helene 

- Änderungen vorbehalten -