Jeder Schnipsel zählt! Offener Workshop mit Artist in Residence

Das Miteinander individuell und künstlerisch aufbereiten ist Ziel von Wiebke Wilms‘ Workshops. (Foto: Wilms)

„Vielfalt und Wandel – Eine Stadt im MITeinander“ heißt das Thema, zu dem die diesjährige Artist in Residence Wiebke Wilms in Vechta arbeitet. Die 29-jährige bildende Künstlerin will mit großflächigen Collagen darstellen, wie das Miteinander in Vechta aussieht. Auch das Entstehen der Werke ist schon ein Miteinander: In insgesamt 15 verschiedenen Workshops werden die Kunstwerke aus Zeitungen, Zeitschriften und Plakaten erarbeitet. Zum offenen Workshop ist jeder und jede willkommen: Am Mittwoch, 13. März 2019, ab 16.00 Uhr können alle Interessierten im Kaffeerausch (Große Straße 47, Vechta) ihre künstlerische Antwort geben auf die Frage „Was macht das Miteinander in Vechta aus?“

Die ersten Workshops mit Wiebke Wilms haben bereits stattgefunden: Den Auftakt machten am vergangenen Montag Angehörige der Universität und der Kirche am Campus im Atelier der Universität. Am Dienstag schnipselten Schüler_innen der Alexanderschule ihre Sicht auf das Miteinander. Weitere künstlerische Nachmittage finden u. a. mit Teilnehmer_innen des Andreaswerks, der JVA für Frauen oder dem Patenschaftsprogramm Findus statt.

Über ihre Arbeit in Vechta berichtet Wilms laufend auf dem Blog der Artist in Residence: www.air-vechta.de

Bis Mitte März wird Wiebke Wilms in Vechta sein. Danach kehrt sie in ihre Heimat Halle (Saale) zurück, um die Collagen zu vervollständigen und aufzubereiten. Die Ausstellung der Arbeiten ist für Mai im Rathaus der Stadt Vechta geplant.