Internationaler Runder Tisch zur Digitalisierung

Teilnehmerinnen des Runden Tisches

Von links nach rechts: Prof. Rossitsa Simeonova (Sofia University, Bulgaria), Prof. Dr. Jonathan Parker (Bournemouth University, UK), Jillis Kors (Saxion University of Applied Sciences, Niederlande), Herr Magnus Frampton und Dr. Olga Siegmunt

Wissenschaftler*innen der Sozialen Arbeit diskutieren zu Auswirkungen
 

Im Rahmen der internationalen Woche fand an der Universität Vechta der erste englischsprachige Runde Tisch zum Thema “Digitalisation and Social Work” statt. Prof. Dr. Jonathan Parker (Bournemouth University, UK), Prof.in Rossitsa Simeonova (Sofia University, Bulgaria) und Jillis Kors (Saxion University of Applied Sciences, Niederlande) nahmen als internationale Gäste in Begleitung von Magnus Frampton, dem Auslandsbeauftragten im Fach Soziale Arbeit an der Universität Vechta daran teil. Nach dem Auftaktvortrag “Digitisation in Social Services” vom Prof. Dr. Jonathan Parker wurde bspw. über Vor- und Nachteile als auch Chancen und Risiken der digitalen Entwicklung in den sozialen Dienstleistungen diskutiert. Dabei wurde festgestellt, wie unterschiedlich die Wahrnehmung digitaler Prozesse in den einzelnen Ländern ist. Der Austausch auf internationaler Ebene wurde als durchgängig positiv bewertet. Organisiert und moderiert hatte das Event Dr. Olga Siegmunt (Soziale Arbeit). Alle Beteiligten haben sich für eine Fortsetzung des Runden Tisches ausgesprochen.