Internationale Woche 2017 eröffnet

Eröffneten die Internationale Woche (v.l.): Prof.in Dr. Martina Döhrmann, Prof. Dr. Burghart Schmidt, Dr. Natalia Petrillo, Sarah Winkler und Insa Born aus dem International Office. Musikalisch begleitete Prof. Wolfgang Mechsner die Eröffnung am Flügel.

Welcome to Vechta: Am gestrigen Montag, 12. Juni, wurde die Internationale Woche 2017 an der Universität Vechta feierlich eröffnet. Über 50 verschiedene Veranstaltungen werden im Rahmen von Lehrveranstaltungen und darüber hinaus bis einschließlich Freitag, 16. Juni angeboten. Teil der Woche ist auch die internationale Tagung „Was heißt und zu welchem Ende studiert man Kulturwissenschaften?“ und das Campusfest am Mittwoch. Alle diese Veranstaltungen sind öffentlich, Interessierte sind herzlich eingeladen.

Vizepräsidentin Prof.in Dr. Martina Döhrmann, Dr. Natalia Petrillo, Leiterin des International Office, und Insa Born aus dem Team des International Office hießen die internationalen Gäste der Woche, ihre GastgeberInnen und die TeilnehmerInnen der Tagung in der Aula willkommen. Für eine kleine, spezialisierte Universität wie Vechta sei es enorm wichtig, Internationalisierung als Antwort auf Globalisierung zu praktizieren. „Wissen ist seit jeher international“, so Döhrmann, der internationale Austausch sei Voraussetzung für Wissenschaft und Innovation. „Internationalität ist ein entscheidender Faktor für unsere Hochschule und ein erklärtes strategisches Ziel – für WissenschaftlerInnen, Studierende und Beschäftigte gleichermaßen.“

Die insgesamt 38 Gäste der Internationalen Woche stammen aus Großbritannien, Irland, Schweden, Finnland, Österreich, Tschechien, Slowenien, Griechenland, Albanien, dem Kosovo, Russland, der Ukraine, Israel, Tunesien, Marokko, China, Südkorea, Brasilien und den USA. Ihre Veranstaltungen finden in deutscher oder englischer Sprache statt. Das Besondere: Alle diese Lehrveranstaltungen finden im Rahmen der Lehrveranstaltungen der Vechtaer FachkollegInnen statt. Die Veranstaltungen sind somit fester Bestandteil der Seminar- und Vorlesungspläne, die Studierenden können die internationale Dimension ihrer Fächer „personifiziert erleben“.

Das komplette Programm mit allen Veranstaltungen finden Sie unter www.uni-vechta.de/internationales