Hochschuldidaktiker Rieckmann Hauptautor von UNESCO-Publikation zu Nachhaltigkeitszielen

Anfang März hat die UNESCO das Dokument "Education for Sustainable Development Goals. Learning Objectives" veröffentlicht. Haupt-AutorInnen sind Prof. Dr. Marco Rieckmann, Lisa Mindt und Senan Gardiner aus dem Arbeitsbereich Hochschuldidaktik der Universität Vechta.
Das Dokument legt dar, wie Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) zum Erreichen der "Sustainable Development Goals" (Nachhaltigkeitsziele, SDGs) beitragen kann: Zum einen durch die Förderung von Nachhaltigkeitskompetenzen, und zum anderen durch den Erwerb von kognitiven, sozio-emotionalen und handlungsbezogenen Teilkompetenzen. Diese Kompetenzen sollen jeden einzelnen befähigen, mit den besonderen Herausforderungen jedes Nachhaltigkeitsziels umzugehen und dessen Umsetzung zu fördern. „Konkrete Fragestellungen beziehen sich beispielsweise auf Mobilität oder Ernährung“, erläutert Professor Rieckmann diese Kompetenzen. „Die Publikation spricht sich dafür aus, BNE als Teil einer “Quality Education” in alle Ebenen von Bildung zu integrieren.“

Die “2030 Agenda for Sustainable Development” ist im Januar 2016 in Kraft getreten. 17 SDGs beschreiben die Schwerpunkte des Programms, das ein nachhaltiges, friedliches, gutes und gerechtes Leben für alle Menschen auf der Erde ermöglichen soll. Es wurde im Sinne einer Nachhaltigkeitsstrategie aller Mitgliedsstaaten der Vereinten Nationen verabschiedet. Die SDGs fordern ein, soziale Inklusion für die am stärksten gefährdeten Gruppen voranzubringen und Grenzen für die Nutzung natürlicher Ressourcen zu setzen.