Feierlicher Abschluss der 1. Staffel im DiVA – Mentoring für Studentinnen

Das Gleichstellungsbüro der Universität Vechta verabschiedete am 15. November 2017 die Teilnehmerinnen von DiVA – Mentoring für Studentinnen mit der Urkundenübergabe an die Mentees und einer kleinen Anerkennung für die engagierten Mentor_innen.

Dr.in Marion Rieken, Vizepräsidentin für Personal und Finanzen, und Dr.in Tanja Meyer, zentrale Gleichstellungsbeauftragte und Projektleiterin von DiVA, gingen in ihren Grußworten auf die Bedeutung und Entwicklung des Mentoringprogramms und die Karriereentwicklung von Frauen ein. Christiane Schreck, Referentin im Gleichstellungsbüro und eine der Koordinatorinnen von DiVA, präsentierte eine Zusammenschau der ersten Staffel von DiVA. Gerahmt wurde die Veranstaltung durch Livemusik mit Klavier und Trompete. Gemeinsam mit der Koordinatorin gestalteten engagierte Studentinnen schließlich einen lebendigen Ausklang des Abends.

DiVA steht für Dissertation an der Universität Vechta. DiVA hat das Ziel, Studentinnen auf ihrem wissenschaftlichen Karriereweg zu unterstützen. Von wesentlicher Bedeutung dabei ist die Auseinandersetzung mit dem Karriereziel „Promotion“. 11 Studentinnen wurden als Mentees in den Jahren 2016 bis 2017 von 11 Mentor_innen begleitet. Das Konzept des Mentoringprogramms orientiert sich an den Qualitätsstandards des Forum Mentoring e. V. – Bundesverband Mentoring in der Wissenschaft. Die im Mittelpunkt stehende „One-to-One-Mentoring-Beziehung“ zwischen einer Mentee und einer/einem Mentor_in (Tandem) wird von einem Rahmenprogramm, Workshops und Netzwerkaktivitäten ergänzt.

Für die zweite Staffel DiVA – Mentoring für Studentinnen läuft derzeit die Bewerbungsphase. Bei Interesse wenden Sie sich an gleichstellung[at]uni-vechta[dot]de oder informieren sich online unter www.uni-vechta.de/diva