Erste Vechta-Anhui Summer School zur Lehramtsausbildung

(v.l.) Prof. Dr. Michael Ewig, Prof.in Dr. Margit Stein, Uwe Bartels (Vorsitzender Universitätsgesellschaft Vechta e.V.), Prof.in Dr. Xuping Ye, Dr. Frederike Bartels, Prof. Dr. Egon Spiegel und Johannes Karl Schmees.

Gestern wurde die erste Vechta-Anhui Summer School of Teacher Education eröffnet. Sie findet noch bis 21. Juli 2017 an der Universität stand und ist zentraler Bestandteil des seit März 2017 vom Niedersächsischen Ministerium für Wissenschaft und Kultur geförderten Projekts VANTE – Vechta-Anhui Network of Teacher Education. Zentrale Themen sind „Bildungssystem und Lehramtsausbildung“, „Lehr- und Lern-Umgebungen“ und „Forschung im Bildungsbereich“ der beiden Länder.

Übergeordnetes Ziel des Projektes ist es, ein interkontinentales Netzwerk zwischen der Universität Vechta und lehrerbildenden Hochschulen in der niedersächsischen Partnerprovinz Anhui zu etablieren. Neben dem Austausch in Forschung und Lehre soll das wechselseitige Verständnis für die Lehrerbildung in beiden Regionen gefördert und auf Herausforderungen eingegangen werden. Intendiert ist, gemeinsam an Lösungen für eine zukunftsträchtige Lehrerbildung sowohl in Vechta als auch in Anhui zu arbeiten.

„Internationalisierung ist der Universität Vechta ein großes Anliegen“, so der Vizepräsident für Forschung und Nachwuchsförderung, Prof. Dr. Michael Ewig, am Montag bei der Eröffnung. „Dabei ist die Qualität des Austausches wichtig, wenn sich WissenschaftlerInnen und Studierende treffen, Ideen diskutieren und am Ende in gemeinsame Projekte gießen. Nur dann sind Kooperationen lebendig!“

Mehr zur Summer School: https://www.uni-vechta.de/erziehungswissenschaften/mitglieder/schmees-johannes-k/vechta-anhui-summer-school-of-teacher-education/