Einladung zur Ausstellung „Frieden ist…“

Dr. Janine Redemann (l.) und Prof.in Dr. Britta Baumert laden zur Ausstellung. Es fehlt Josefine May.

Am Dienstag, 4. April 2017, lädt das Fach Katholische Theologie der Universität Vechta zur Eröffnung der Ausstellung „Frieden ist…“. Zu sehen sind 23 Bilder, gemalt von Studierenden der Katholischen Theologie, Inhaftierten des Jungtätervollzugs Vechta und Flüchtlingen, die im Landkreis ihre neue Heimat gefunden haben. Das Kooperationsprojekt wurde im Wintersemester im Rahmen des Seminars „Menschen und Weltbilder der Friedenswissenschaft“ vorbereitet. Beginn ist um 14.00 Uhr in der Galerie vor der Aula der Universität, Driverstraße 22.

Die Ausstellung will die verschiedenen, subjektiv durch den jeweiligen Kontext geprägten Zugänge zum Thema Frieden sichtbar machen. Angeleitet wurden die „KünstlerInnen“ von der Wissenschaftlichen Mitarbeiterin Dr. Janine Redemann, der Gefängnisseelsorgerin Josefine May und den Studierenden Caroline Schmidt und Laura Scheffer.

Programm der Eröffnung
Begrüßung und Einführung in das Thema: Prof.in Dr. Britta Baumert
Kurzvortrag zu „Friedensvisionen“: Prof. Dr. Egon Spiegel
Entstehung und Erläuterung der Arbeiten: Dr. Janine Redemann, Josefine May und Caroline Schmidt

Die Ausstellung ist bis 21. April zu den Öffnungszeiten der Universität zu besichtigen.