Buch zu „Artist in Residence“ veröffentlicht

Präsentieren Buch und Taschen des Projekts Artist in Residence: Buchhändlerin Elisabeth Vatterodt, Katharina Genn-Blümlein, Marketing und Kommunikation Universität Vechta, sowie Petra Huckemeyer, stellvertretende Anstaltsleiterin JVA der Frauen Vechta. (v.l.n.r.)

Im Frühjahr dieses Jahres war Wiebke Kirchner (geborene Wilms) als Artist in Residence sechs Wochen in Vechta. Zur Frage „Was macht das Miteinander in Vechta aus?“ erarbeitete sie mit über 100 Bürgerinnen und Bürgern viele verschiedene Collagen, die am Ende der Workshopreihe unter dem Motto „Jeder Schnipsel zählt“ in ein großes Gesamtkunstwerk geflossen sind. Präsentiert wurde die Gesamtcollage Anfang Mai im Rathaus. Der Schaffensprozess, Impressionen aus den Workshops, Gedanken zum Miteinander der Teilnehmenden aber auch die Gesamtcollage mit ihren vielen einzelnen Kunstwerken sind dokumentiert worden und nun in einem Buch veröffentlicht, das ab sofort in der Buchhandlung Vatterodt erhältlich ist. Zusätzlich werden dort auch Taschen des Projekts verkauft, die im Rahmen eines Upcyclings aus der LKW-Plane entstanden sind, die Teil der Installation war. Die Bücher sind für fünf Euro erhältlich, die Taschen kosten 10 Euro.