3. Platz als Schulbuch des Jahres für „Unsere Erde“

Prof.in Dr. Martina Flath (3.v.r.) mit den weiteren Preisträger_innen und Vertreter_innen des Cornelsen-Verlags. (Bild: Cornelsen)

Mit dem Preis „Schulbuch des Jahres“ wurde gestern auf der didacta Bildungsmesse in Hannover ein Buch unter der Herausgeberschaft der Vechtaer Professorin Dr. Martina Flath ausgezeichnet. Das Buch „Unsere Erde“ ist für die Jahrgangsstufen 7 und 8 an Gymnasien in Baden-Württemberg konzipiert. Es erhielt den 3. Preis in der Kategorie „Gesellschaft“. Ausgezeichnet wurden acht weitere Bücher in dieser Kategorie und den Rubriken „Sprachen“ und „MINT“. Seit 2012 vergibt das Georg-Eckert-Institut jedes Jahr den Preis „Schulbuch des Jahres“. Mit dem Preis zeichnet das Institut gemeinsam mit seinen Partnern, der Bundeszentrale für politische Bildung und dem Didacta Verband, Herausgeber_innen und Autor_innen für die Entwicklung und Umsetzung innovativer Schulbuchkonzepte aus.

„Wir alle, die wir am Schulbuch 'Unsere Erde' mitgearbeitet haben, sind glücklich und stolz auf diese Auszeichnung“, resümierte Prof.in Dr. Martina Flath gestern. „Wir verstehen sie als Würdigung und Anerkennung unserer mehr als zehnjährigen Arbeit an und mit diesem neuen Schulbuchkonzept, das bisher in acht Bundesländern sowohl für das Gymnasium als auch für die mittleren Schulformen erschienen ist. Die Auszeichnung wird uns aber auch ein Ansporn für die weitere Arbeit sein.“


Das Schulbuch
Unsere Erde besticht durch hervorragende Fotografien, die der Kooperation des Cornelsen Verlages mit National Geographic zu verdanken sind. Der Titel kann als Botschaft verstanden werden, sich für den Erhalt „unserer“ Erde zu engagieren. Eine Stärke sind außerdem die hochwertigen Karten und Graphiken, deren Auswertung sorgfältig angeleitet und kontinuierlich eingeübt wird. Insgesamt nicht nur ein nützliches Lehrwerk, sondern auch ein anregendes Buch zum Blättern und Schauen.

Unsere Erde 7/8
Baden-Württemberg Gymnasium
hg. von Martina Flath und Ellen Rudyk
Cornelsen Verlag 2017
ISBN 978-3-06-064343-1
Quelle: www.schulbuch-des-jahres.de


Die Herausgeberin
Dr.in Martina Flath ist seit 1997 Professorin für Geographie und ihre Didaktik an der Universität Vechta. Sie studierte Geographie und Mathematik, promovierte über den Einsatz von Arbeitsmethoden der Geographie als fachwissenschaftliche Verfahren im Geographieunterricht und habilitierte zu „Zur systematischen Könnensentwicklung im Fach Geographie.“ Ihre aktuellen Forschungsschwerpunkte sind Didaktik der Geographie und Regionales Lernen in ländlichen Räumen. Seit 2007 ist sie Mitherausgeberin des Schulbuches „Unsere Erde“ im Cornelsen Verlag Berlin.