Bildung gilt als ein wichtiger Schlüssel, um die Lebens- und Ernährungsgewohnheiten in positivem Sinne zu beeinflussen. Gemeinsam mit dem Kompetenzzentrum Schulverpflegung an der Universität Vechta, dem DNSV-Fördermitglied „Menü Partner“ und der Schulleitung soll die Verpflegung an der Berliner „Caspar David Friedrich“-Schule in Marzahn-Hellersdorf fit für die Zukunft gemacht werden. Geplant ist ein Modellprojekt zur gesunden, nachhaltigen Schulverpflegung.

Weiterlesen »

Seit 2013 schreiben Stadt und Universität Vechta jährlich ein gemeinsames „Artist in Residence“-Programm aus. 2020 hat Larissa Schleher aus Stuttgart die Möglichkeit, in Vechta zu leben und zum Thema „Vielfalt und Wandel – Europa in Vechta“ zu arbeiten.

Weiterlesen »

In der Karte können Bürgerinnen und Bürger regionale Extremwetterereignisse direkt online eintragen: innerhalb des Projektes TeRRIFICA wurde ein Crowdmapping-Tool zur Abbildung von lokalen Anzeichen für den Klimawandel im Oldenburger Münsterland entwickelt. Nun haben die Universität Vechta, der Science Shop Vechta/Cloppenburg und die Koordinierungsstelle „Transformationsforschung agrar“ das Tool vorgestellt.

Weiterlesen »

Mehr als 120 Gäste kamen am Mittwoch, 5. Februar, in die Universität Vechta: Prof. Dr. Perry Schmidt-Leukel wurde der Höffmann-Wissenschaftspreis 2019 verliehen. Der Theologe von der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster (WWU) erhielt die mit 10.000 Euro dotierte Auszeichnung – welche interkulturelle Kompetenz im Fokus hat – für seine Arbeit zur Förderung eines besseren Verstehens zwischen den Religionen. Die Universität Vechta vergibt den vom Vechtaer Reiseunternehmer Hans Höffmann...

Weiterlesen »

Die Zentrale Einrichtung Gleichstellung & Diversität, das Fach Sport und der Allgemeine Student*innenausschuss der Universität Vechta laden für Freitag, 14. Februar, Menschen in Vechta und Umgebung ein, Teil der Aktion „One Billion Rising“ zu sein. Dabei handelt es sich um eine weltweite Aktion gegen Gewalt an Frauen und Mädchen. Start ist um 14 Uhr auf dem Europaplatz in der Vechtaer Innenstadt.

Weiterlesen »

Das Projekt „Verhalten in Organisationen – psychologische Basiskompetenzen organisationalen Handelns im Kontext sozialer Berufe“ ist ein Kooperationsprojekt der Historisch-Ökologischen Bildungsstätte in Papenburg, dem Ludwig-Windthorst-Haus in Lingen und der Universität Vechta. Um insbesondere nichttraditionell Studierende – also Menschen ohne eine gängige Hochschulzugangsberechtigung – anzusprechen, unterstützt das Niedersächsische Ministerium für Wissenschaft und Kultur innovative Bildungs-...

Weiterlesen »

Im Februar starten 230 Lehramtsstudierende der Universität Vechta ihr Praktikum und erleben den Schultag und ihr zukünftiges Berufsleben in und um Vechta. Das Zentrum für Lehrerbildung (ZfLB) der Universität Vechta hat vorab eine Qualifizierung für Lehrerinnen und Lehrer angeboten, die als Mentorinnen und Mentoren die Studierenden begleiten. Mehr als 55 Lehrkräfte nahmen am Donnerstag, 30. Januar, am Mentorentag des Zentrums für Lehrerbildung im Antoniushaus in Vechta teil.

Weiterlesen »

59 Mal 500 Euro hat die Universität Vechta in Form von „Landesstipendien 2019“ vergeben. Die Förderungen werden jährlich vom Land Niedersachsen zur Verfügung gestellt. Studierende mit guten Studienleistungen, die sich darüber hinaus auch gesellschaftlich engagieren, konnten sich für die Einmalförderung bewerben. Die Auswahlkommission berücksichtigte außerdem den persönlichen Werdegang und den sozialen Hintergrund der Stipendiat*innen. Bei einer Feierstunde am Montag, 27. Januar, nahmen 31 der...

Weiterlesen »

Trotz Prüfungs- und Klausurenphase waren am 29. Januar rund 100 Lehrende und Studierende der Einladung der AG Gendersensible und Rassismuskritische Bildung in den großen Kinosaal des Metropol I gefolgt, um an der Vortragslesung von Dr. phil. Reyhan Şahin zum Thema „Yalla, Feminismus! Feministische Intersektionalität, Rassismuskritik und Geschlechtersensibilität in Mehrheitsgesellschaft, Islam, Wissenschaftsbetrieb und Hip Hop“ teilzunehmen. Dieses besondere Format war der vorläufig letzte...

Weiterlesen »

Das Auswahlgremium ist zu einer Entscheidung gekommen: Beim Wissenschaftskommunikationspreis „eduimpact award“ setzten sich Vertretungsprofessorin Dr.in Dr.in Veronika Zimmer und Prof.in Dr.in Margit Stein (beide Allgemeine Pädagogik) mit ihrem Beitrag „Erlebte Erziehung und Erziehungszufriedenheit junger Erwachsener mit und ohne Migrationshintergrund – Ergebnisse einer quantitativen Befragung“ durch.

Weiterlesen »