Im Rahmen einer Delegationsreise von Landwirtschaftsministerin Barbara Otte-Kinast, Ministeriumsvertretern und Akteuren aus Landwirtschaft und Wissenschaft fand am 13.3.2020 ein Treffen mit französischen Wissenschaftler*innen führender Agrar-Forschungseinrichtungen sowie Landwirtschaftsverbänden statt.

Weiterlesen »

Mit einer Menge Fragen im Gepäck haben 17 Schüler*innen der Jahrgangsstufen 8 und 9 der Wildeshauser IGS Gut Spascher Sand am Dienstag, 10. März, den Produktionsstandort der Assmy & Böttger Electronic GmbH in Huntlosen erkundet. Lena Beyer und Christian Tiller vom Institut für Strukturforschung und Planung in agrarischen Intensivgebieten (ISPA) der Universität Vechta begleiteten die Schüler*innen und beobachteten den Besuch nach wissenschaftlichen Kriterien. Erkenntnisse für den Einsatz von...

Weiterlesen »

Die Problematik von Antibiotikaresistenzen ist nach wie vor sehr aktuell und stellt weltweit Ärzte, Tierärzte, die landwirtschaftliche Praxis sowie die Veterinär- und Gesundheitsbehörden vor große Herausforderungen. Neben den Zoonosen (zwischen Tieren und Menschen übertragbare Infektionen) wie die jährlich sich veränderte Influenza-Viren oder die aktuelle Coronavirus-Variante, sind die zunehmenden Resistenzen die Auslöser für das von der UNO entwickelte „One Health“-Konzept, das durch inter- und...

Weiterlesen »

Die „Bundesarbeitsgemeinschaft Bildung und Erziehung in der Kindheit (BAG BEK) e.V.“ hat ihre diesjährige Frühjahrstagung an der Universität Vechta eröffnet. Kitas, Leitungen, Administration, Fachschulen und Wissenschaft sind hier aus dem gesamten Bundesgebiet zusammengekommen, um in den nächsten Tagen über „Personalnotstand und Systementwicklung“ im Arbeitsfeld Kindertagesbetreuung zu diskutieren.

Weiterlesen »

Im Rahmen des Projekts Zukunft der Dörfer findet am 9. März 2020 um 19 Uhr im Ackerbürgerhaus Vörden, Kleine Hinterstraße 1, ein Werkstattgespräch mit dem Titel „Baustelle Dorf“ statt. Das Forschungsprojekt der Universität Vechta, das sich mit aktuellen Veränderungen der Region Oldenburger Münsterland und ihrer ländlichen Gesellschaft beschäftigt, lädt Interessierte ein, mit Fachleuten aus Bauforschung und Planung, Architektur und Denkmalpflege zu diskutieren. Im Mittelpunkt steht die Frage,...

Weiterlesen »

Prof.in Dr.in Jantje Halberstadt, Prof. Dr. Christoph Schank und Maik Fischer sprechen über Gründungspotenziale der Universität Vechta, Transformationsprozesse und das Exist-Programm.

Weiterlesen »

752.220 Beschäftigte arbeiteten 2019 in Kindertageseinrichtungen. Seit dem Jahr 2006 wurden mehr als 330.000 neue Stellen in Kindertageseinrichtungen geschaffen; der Arbeitsmarkt wuchs um mehr als 80 Prozent. Mit einem stetigen Wachstum von 5 Prozent pro Jahr ist auch in Zukunft zu rechnen. Dieser enorme Anstieg zeigt sich insbesondere in den westlichen Ländern. Auch im Landkreis Vechta stehen die öffentlichen und privaten Träger vor großen Herausforderungen. Nachwuchskräfte gilt es nicht nur...

Weiterlesen »

„Kindern die Welt öffnen und Europa verbinden!“ – Unter diesem Motto stand eine dreitägige Fortbildung zum Thema „Interkulturelle Vernetzung und Sensibilisierung im Klassenzimmer“, die das International Office der Universität Vechta im Rahmen des Projektes „Reach Out!“ organisiert hat. Die Fortbildung richtete sich an (angehende) Lehrer*innen aus Albanien, Deutschland und dem Kosovo.

Weiterlesen »

Mittlerweile ist es mehr ein halbes Jahrhundert her: Christel Dwertmann, Michael Schwiese, Rosemarie Schillmöller und Barbara Rümmler haben ihr Studium vor 50 Jahren an der Universität Vechta abgeschlossen. Nun sprachen sie über ihre Zeit an der Hochschule. Im Vergleich zum heutigen Studium war Vieles ähnlich und doch ganz anders.

Weiterlesen »

Das diesjährige „Artist in Residence“-Programm von Stadt und Universität Vechta ist gestartet. Um die Schnittstelle zwischen Politik, Mensch und Kunst soll es im interaktiven Projekt „Straßenpoesie in Vechta – Europäer von A bis Z“ von Larissa Schleher gehen. Dabei spricht die „Stadtschreibern“ mit Menschen aus der Region. Schleher möchte wissen, was diese zu Europäern macht. Während des Gesprächs schreibt sie aus den Antworten spontan Lyrik und Kurzprosa auf der Schreibmaschine. Dabei entsteht...

Weiterlesen »