Bei der 88. Senatssitzung der Universität Vechta stand der „Vorschlag und die Wahl der zwei nebenberuflichen Vizepräsident*innen“ auf der Tagesordnung. Der Senat beschloss sowohl die Wiederwahl von Prof. Dr. Kim-Patrick Sabla als Vizepräsident für Studium und Lehre als auch die Wiederwahl von Prof. Dr. Michael Ewig als Vizepräsident für Forschung, Nachwuchsförderung und Transfer.

Weiterlesen »

In seiner Videobotschaft dankt Universitätspräsident Prof. Dr. Burghart Schmidt allen Beteiligten für ihr „Engagement, ihre Geduld und ihre Leidenschaft“ im „ersten digitalen Semester der Universität Vechta“. „Ich glaube, wir haben dabei gelernt – wenn wir es nicht schon wussten – was für eine tolle Universität und was für eine tolle Gemeinschaft wir sind. Dafür meinen großen und ganz herzlichen Dank!"

Weiterlesen »

Zum sechsten Mal hat die Landessparkasse zu Oldenburg (LzO) den „Groschen“ vergeben. Den mit 1.000 Euro dotierten Publikumspreis des Abends gewann Eileen Küthe. Die wissenschaftliche Mitarbeiterin der Katholischen Theologie an der Universität Vechta präsentierte bei dem Wettbewerb die Entwicklung eines „kindgerechten Trauerkonzepts mit christlicher Auslegung“. Ziel des „Groschens“ ist für Nachwuchswissenschaftler*innen, ihre Forschung dem Publikum möglichst verständlich zu erklären. Der mit...

Weiterlesen »

Das vergangene Schuljahr war ein ganz besonderes. Die Schulschließungen haben alle Akteure vor große Herausforderungen gestellt und den Transformationsprozess in unserer Bildungslandschaft an vielfältigen Stellen beschleunigt und intensiviert. Auch das Kompetenzzentrum für regionale Lehrkräftefortbildung am Zentrum für Lehrerbildung der Universität Vechta hat sich für die Fortbildung neue Räume und Formate erschlossen und digitale Lernangebote organisiert. „So waren auch wir damit Lernende...

Weiterlesen »

Covid-19 hat Auswirkungen auf alle gesellschaftlichen Bereiche. Auch universitäre Forschungsprojekte müssen sich an die pandemiebedingten Herausforderungen anpassen. Vor allem Projekte, bei denen Internationalität und Mobilität als Kerngedanke verankert sind, gestalten ihre Arbeit seit Ausbruch des Virus um – so auch „YEEES“ (Yields of Evocative Entrepreneurial Approaches for Environment and Society), ein Kooperationsprojekt zwischen der Universität Vechta mit der Universität Oldenburg und...

Weiterlesen »

Seit vielen Jahren werden mit dem niedersächsischen Dorfentwicklungsprogramm ländliche Regionen in ihrer Entwicklung unterstützt. Die Beteiligung von Bürger/innen und Akteur/innen vor Ort ist ein wichtiger Bestandteil bei der Entstehung von Dorfentwicklungsplänen. Doch was die Verantwortungsübernahme der Dorfgemeinschaften angeht, gibt es noch ungenutzte Potenziale.

Weiterlesen »

Das Deutsche Netzwerk Schulverpflegung (DNSV) e.V. verleiht einmal pro Jahr gemeinsam mit dem Kompetenzzentrum Schulverpflegung (KZSV) an der Universität Vechta für in den zurückliegenden 12 Monaten bewertete, exzellent beurteilte Masterarbeiten oder Dissertationsschriften einen „Goldenen Teller“ als Wissenschaftspreis im Bereich Verbraucher- und Ernährungsbildung.

Weiterlesen »

Es ist etwas ganz Besonderes: die erste eigene internationale Publikation. Bei der Universität Vechta gehört die Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses zu einem Kernelement. So hat beispielsweise Lukas Meyer zum mehrsprachigen Sammelband des ersten „International Youth Legal Forum“ in Qostanai, Kasachstan, beigetragen. Der Masterstudent des Fachs Soziale Arbeit befasst sich dabei mit dem Thema „Hate Speech in den sozialen Medien: technischer Fortschritt bei menschlichem Rückschritt?“.

Weiterlesen »

Das International Office der Universität Vechta bietet Deutschintensivkurse auf fortgeschrittenem Niveau an. Diese richten sich primär an Studieninteressierte sowie Lehrerinnen und Lehrer mit Fluchthintergrund; ausländische Studieninteressierte und Lehrkräfte ohne Fluchthintergrund können ebenfalls teilnehmen, sofern freie Plätze vorhanden sind.

Weiterlesen »

Daniel Thioune wird der neue Cheftrainer beim Fußball-Zweitligisten HSV. Der 45-Jährige wechselt vom VFL Osnabrück in den Volkspark – sein Studium absolvierte Thioune an der Universität Vechta. Im Interview (Juni) spricht er über seine Studienzeit und seine Trainerlaufbahn.

Weiterlesen »