„Hochschulen als Ideenschmieden spielen eine zentrale Rolle für ein lebendiges Innovationsgeschehen. Gründungen durch Studierende und Forschende sind ein Weg, um Innovationen […] aus der Hochschule in die Gesellschaft zu tragen“, schreibt der Stifterverband in seinem Gründungsradar. Gefördert durch das EXIST-Programm des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie, bereitet die Universität Vechta unter anderem Studierende auf diesen Schritt vor, um wissensbasierte Unternehmensgründungen – in...

Weiterlesen »

Runder Geburtstag! 1980 präsentierte die „Studentenbühne“ an der Universität Vechta ihr erstes Stück. 40 Jahre später spricht der damalige Leiter apl. Prof. Dr. Eberhard Ockel über deren Entstehung.

Weiterlesen »

Die Erstellung von Nachhaltigkeitsberichten ist in Unternehmen inzwischen bereits Gang und Gebe, in der deutschen Hochschullandschaft dagegen noch lange kein Standard. Doch auch hier nehmen sich immer mehr dieser Institutionen der Herausforderung an, über den Stand nachhaltiger Entwicklung in ihren verschiedenen Handlungsfeldern zu berichten. Auch an der Universität Vechta hat sich ein sechsköpfiges Team um den Nachhaltigkeitsbeauftragten Prof. Dr. Marco Rieckmann an die Arbeit gemacht, Lehre,...

Weiterlesen »

Wie Wissenschaft und Gesellschaft partizipativ, dauerhaft und gleichberechtigt zusammenarbeiten können stand im Fokus der Online-Konferenz „Selbstgewusst! Gemeinsam Wissen schaffen“. Die Beiträge können als Videos, Poster und Präsentationen auch nachträglich noch im Tagungsprogramm unter den einzelnen Sessions nachvollzogen und heruntergeladen werden. „Selbstgewusst!“ will damit auch einen dauerhaften und fruchtbaren Dialog von Wissenschaft und Gesellschaft in der Zukunft anstoßen.

Weiterlesen »

Bei der Fachbeiratssitzung des Verbunds Transformationsforschung agrar Niedersachsen wurden die Weichen für die Zukunft gestellt. Die wissenschaftlichen Koordinierungsstelle des Verbunds Transformationsforschung für die agrarische Intensivregion im Nordwesten Niedersachsens (trafo:agrar) bei der Universität Vechta soll ihre Arbeit fortführen. Nach der Evaluation bestätigte der Fachbeirat der Geschäftsführerin Dr. Barbara Grabkowsky und ihrem Team eine sehr erfolgreiche Tätigkeit und beschloss...

Weiterlesen »

Schulen als Ort einer demokratischen Bildung: Das Kompetenzzentrum für regionale Lehrkräftebildung an der Universität Vechta hat mit der Reihe „ICH - DU - WIR. Demokratie geht nur gemeinsam!“ die politische Bildung an Schulen in den Fokus genommen. Was Neutralität für Lehrer*innen bedeutet, erörterte dabei unter anderem Michael Otten, Lehrkraft für besondere Aufgaben in der Didaktik des Sachunterrichts mit dem Schwerpunkt „Gesellschaftswissenschaftliches Lernen“. Er ist Sprecher des...

Weiterlesen »

Im Januar 2019 gestartet, würde sich der Förderungszeitraum des Deutschen Akademischen Austauschdienstes für das Projekt dem Ende entgegenneigen. Doch der DAAD fördert „Improving Inclusive Teacher Education in Iraq“ nun auch im Jahr 2021. Unter anderem in einer gemeinsamen Videokonferenz haben die Professorinnen Frederike Bartels und Marie-Christine Vierbuchen zusammen mit ihrem Team und Wissenschaftler*innen von der Universität Oldenburg sowie den beteiligten irakischen Hochschulen die...

Weiterlesen »

Seit seiner Neugründung im Jahr 2018 leitete er das Institut für Gerontologie (IfG) als Direktor. Nun hat Prof. Dr. Frerich Frerichs – nach dem Ende seiner regulären Amtszeit – an den neu gewählten Institutsdirektor Prof. Dr. Andrea Teti übergeben. Im Interview sprechen die beiden Wissenschaftler über die erfolgreiche Geschichte des Instituts, weitere Vorhaben und die positive Gemeinschaft der Einrichtung.

Weiterlesen »

„Genug drüber geredet, jetzt wird gehandelt!“ Unter diesem Motto organisiert das TeRRIFICA-Projektteam der Universität Vechta die Aktionsreihe „Klima-aktiv im eigenen Garten oder auf dem eigenen Balkon“. Zum Auftakt wurden bei einem Wettbewerb bereits bestehende klimafreundliche Gärten und Balkone im Oldenburger Münsterland gesucht und gefunden. Der zweite Teil der Aktionsreihe startet im Frühjahr 2021 und nimmt die aktive Umgestaltung des eigenen Balkons oder Gartens in den Fokus.

Weiterlesen »

Seit Jahrzenten kürt die Stadt Vechta mit der Auszeichnung die besten Abschlussarbeiten der gerontologischen Studiengänge. Philippe Klöppel und Kristin Lampe von der Universität Vechta haben nun den Gerontologie-Preis 2020 erhalten. In kleinem Kreis – anstatt einer Absolventenfeier an der Universität Vechta – erhielten die Preisträger*innen Urkunden und Preisgeld im Rathaus der Stadt Vechta.

Weiterlesen »