Der Zwei-Fächer-Bachelor an der Uni Vechta nennt sich: Bachelor Combined Studies

Sie möchten gemäß Ihren Interessen studieren? Dann treffen Sie mit dem Bachelorstudiengang Combined Studies an der Universität Vechta genau die richtige Wahl, auch wenn Sie nicht ins Opens internal link in current windowLehramt wollen. Der Bachelor Combined Studies bietet vielfältigen Raum und Möglichkeiten.

Für den Zwei-Fächer-Bachelor stehen individuelle Varianten zur Wahl. Ihrem Berufsziel entsprechend können Sie aus 16 Fächern die passende Kombination wählen. Dabei studieren Sie jeweils zwei Fächer sowie Anteile im Profilierungsbereich, absolvieren zwei Praktika und schließen das Studium mit einer Bachelorarbeit ab.

In Ihrer Wahl sind Sie weitgehend frei. Die meisten Fächer im BA CS in Vechta sind zulassungsfrei. Lediglich für Mathematik, Germanistik oder Sachunterricht gilt eine Zulassungsbeschränkung. Für die Fächer Anglistik, Designpädagogik, Musikpädagogik und Sport wird eine Eignungsprüfung vorausgesetzt.


Der Zwei-Fächer-Bachelor an der Universität Vechta verschafft Ihnen Flexibilität und ein persönliches Profil.

Starke Fächer mit starkem Potential

Vier Fächer aus dem Angebot des Zwei-Fächer-Bachelor möchten wir Ihnen vorstellen, die Ihnen ein besonderes Profil verleihen. Erziehungswissenschaften, Kulturwissenschaften, Sozialwissenschaften und Wirtschafts und Ethik. Diese Fächer haben keine Lehramtsoption, aber trotzdem viel Potential.

Das Studienangebot vereinigt eng miteinander verzahnte Angebote der Allgemeinen Pädagogik, der Empirischen Bildungsforschung, der Frühpädagogik, der Medienpädagogik, der Sozialpädagogik und der Schulpädagogik in einer modularen Struktur.

Das Studienfach bereitet auf anspruchsvolle Tätigkeiten in den Feldern Bildung, Beratung und Evaluation in unterschiedlichen institutionellen Kontexten vor und vermittelt entsprechende Handlungskompetenzen. Neben Einrichtungen der Frühpädagogik, der Aus- und Weiterbildung, der Erwachsenenbildung, der Bildungsplanung und der Bildungsberatung kommen auch Personalentwicklungs- und Bildungsabteilungen großer Unternehmen als Arbeitgeber*in in Frage.

Kulturwissenschaften - Lebenswirklichkeiten zum Thema machen

Das Studium der Kulturwissenschaften eröffnet Zugänge zu Phänomenen und Ausprägungen des Kulturellen, die so vielfältig sind wie die Phänomene selbst.

An der Universität Vechta steht die Neugierde auf vielfältige Fragestellungem im Fokus. Dabei erlangen Sie die Fähigkeit, die gesellschaftlichen und medialen Bedingungen zu studieren, unter denen Neues entstehen kann und Kultur sich entwickelt. Dabei lernen Sie insbesondere diejenigen Prozesse kennen, in denen Bestehendes seine ganz eigene Dynamik gewinnt.

Sozialwissenschaftler*innen sollen durch eigenverantwortliches, aktives und kritisches Lernen die Vielfalt der Beziehungen von Menschen beschreiben, analysieren und interpretieren können.

Ebenso vielfältig wie das Studium selbst sind auch die späteren Berufsperspektiven. Ob Beratung in politiknahen Einrichtungen, Tätigkeiten im Kultur- und Sozialmanagement, in der öffentlichen Verwaltung oder in internationalen Organisationen - angehende Sozialwissenschaftler*innen werden an der Universität Vechta für die Arbeit in vielen Bereichen qualifiziert.

Ziel von Social Business im Allgemeinen ist es, soziales Engagement und unternehmerisches Denken zu kombinieren und nachhaltig Problemstellungen im sozialen, ökologischen und ökonomischen Bereich zu lösen.

Ziel des Studienfaches ist es, in enger Kombination mit den Sozialwissenschaften, Kompetenzen in betriebs- und volkswirtschaftlicher Hinsicht zu erlangen und diese Kompetenzen mit wirtschaftsethischen Fragestellungen und nachhaltigem Wirtschaften zu vereinigen. Ein Feld das in Zukunft sicher eine noch größere Bedeutung bekommen wird. Bereiten Sie sich heute schon darauf vor.

Übersicht über die Fächer im Bachelor Combined Studies

Fach Zulassungs­beschränkung Lehramts­option Gewichtung Fachseite Studieninhalte
Anglistik nein, aber Eignungsprüfung ja (GHR) A/B Fachseite Studienverlaufsplan
Modulbeschreibungen
Biologie nein ja (HR) A/B Fachseite Studienverlaufsplan
Modulbeschreibungen
Designpädagogik nein, aber Eignungsprüfung ja (GHR) B Fachseite Studienverlaufsplan
Modulbeschreibungen
Erziehungswissenschaften Nein Nein A/B Fachseite Studienverlaufsplan
Modulbeschreibungen
Geografie nein ja (HR) B Fachseite Studienverlaufsplan
Modulbeschreibungen
Germanistik ja ja (GHR) A/B Fachseite Studienverlaufsplan
Modulbeschreibungen
Geschichtswissenschaft nein ja (HR) A/B Fachseite Studienverlaufsplan
Modulbeschreibungen
Kath. Theologie nein ja (GHR) B Fachseite Studienverlaufsplan
Modulbeschreibungen
Kulturwissenschaften nein nein A/B Fachseite Studienverlaufsplan
Modulbeschreibungen
Mathematik ja ja (GHR) A/B Fachseite Studienverlaufsplan
Modulbeschreibungen
Musikpädagogik nein, aber Eignungsprüfung ja (GHR) B Fachseite Studienverlaufsplan
Modulbeschreibungen
Politikwissenschaft nein ja (HR) B Fachseite Studienverlaufsplan
Modulbeschreibungen
Sachunterricht ja ja (G) B Fachseite Studienverlaufsplan
Modulbeschreibungen
Sozialwissenschaften nein nein A/B Fachseite Studienverlaufsplan
Modulbeschreibungen
Sportwissenschaft nein, aber Eignungsprüfung ja (GHR) B Fachseite Studienverlaufsplan
Modulbeschreibungen
Wirtschaft und Ethik nein nein A/B Fachseite Studienverlaufsplan
Modulbeschreibungen
           

G = Lehramtsoption Grundschule; HR = Lehramtsoption Haupt- und Realschule

Mehr Informationen zum Lehramt finden Sie hier.


Der Bachelor Combined Studies – so funktioniert der Zwei-Fächer-Bachelor in Vechta

Im Bachelor Combined Studies kombinieren Sie zwei Studienfächer als entweder A-B Variante (A-Fach 80 CP und B-Fach 60 CP) oder als B-B Variante (gleichberechtigte Fächer mit je 60 CP). Da die A-Fach Variante bereits profilgebend ist für Ihre Fächerkombination zieht ein A-Fach die zusätzlichen 20 CP vom sogenannten Profilierungsbereich ab.

Der Profilierungsbereich ist, wie der Name sagt, ein überfachlicher Bereich, mit dem Sie Ihrem Studium ein eigenes Profil abseits Ihrer Studienfachkombination geben können. Sie dürfen dabei in vollem Umfang aus zulassungsfreien Fächern, dem Sprachangebot des Sprachenzentrums und den eigens für den Profilierungsbereich strukturiert angebotenen Modulen wählen. Bei einer A-B Fächerkombination können im Profilierungsbereich 15 CP und in einer B-B Variante 35 CP studiert werden.

Bei einer Fächerkombination von Kulturwissenschaften und Politikwissenschaft können so beispielsweise wirtschaftliche oder bei einer Fächerkobination von Anglistik und Designpädagogik beispielsweise sozialwissenschaftliche Anteile profilgebend mit studiert werden. Auf diese Weise können Kompetenzen für den Berufseinstieg zielgerichtet aufgebaut und vertieft werden oder fachwissenschaftliche Anteile für ein Masterprogramm ergänzt werden.

Abgerundet wird das Studium mit praktischer Erfahrung und der Bachelorarbeit zu gesamt 180 CP.


Fragen und Antworten

An der Universität Vechta gibt es ein vielfältiges Beratungs- und Serviceangebot. Dazu gehört auch der Career Service. Der Career Service berät bei allen Fragen rund um Berufswahl und Berufseinstieg.

Er unterstützt bei der Auslotung beruflicher Möglichkeiten, die mit der Studienwahl zusammen fallen, so dass Sie gestärkter in den Bewerbungsprozess einsteigen können.

Bei Fragen wenden Sie sich am besten per Mail zur Terminabstimmung an:

Frau Melanie Kruse (Mail) oder Herrn Dr. Christian Meyer (Mail) oder Kontakt.

Im Prinzip können Sie alle Fächer miteinander kombineren. Eine Ausnahme bilden die Fächer Sozialwissenschaften und Politikwissenschaft. Hier sind die Überschneidungen zu groß.

Als Leitlinie gilt: Kombinieren Sie die Fächer, die Ihren Interessen und Fähigkeiten am nächsten kommen. Denn nur, was man gerne tut, wird auch gut. Wenn Sie dabei schon eine Richtung im Sinn haben, in die Sie nach dem Abschluss gehen wollen, um so besser.

Sicher: Die eine oder andere Kombination verspricht auf den ersten Blick bessere Chacnen auf dem Arbeitsmarkt, aber bedenken Sie: Für gute Fach- und Führungskräfte ist immer ein Platz frei.

Wohn die Reise für Sie gehen kann, dazu berät Sie auch der Career Service der Uni. Hier zum Kontakt.

Für alle, die sich mit einem speziellen Fach profilieren wollen, empfehlen wir die A/B-Variante. Hier können Sie in dem von Ihnen gewählten Fach einen Schwerpunkt legen und aus einem breiteren Modulangebot wählen. Sie sind unsicher, ob Sie einen Schwerpunkt schon jetzt wählen können? Kein Problem. Steigen Sie einfach mit einer B/B Variante ein, gehen in die ersten Semester und entscheiden dann. Ein Gewichtungswechsel kann beantragt werden.

Ob es ein A-Fach gibt können Sie der Tabelle entnehmen (--> A/B). In Fällen, in denen es kein A-Fach gibt, belegen Sie automatisch ein B-Fach.

Das Studium hat eine Regelstudienzeit von sechs Semestern mit insgesamt 180 Credit Points (CP). Ein CP entspricht ca. 30 Arbeitsstunden.Sie können zwei gleichgewichtete Fächer (B-B-Kombination) jeweilsim Umfang von 60 CP studieren oder Sie wählen ein erstes Fach mit 80 CP und ein zweites Fach mit 60 CP (A-B-Kombination).

Für Ihren Profilierungsbereich wählen Sie individuelle Inhalte, ganz nach Ihren beruflichen Vorstellungen. So können Sie beispielsweise das breite Fremdsprachenangebot der Universität nutzen oder Veranstaltungen aus den Bereichen Wirtschaftswissenschaften, Medien oder Recht belegen. Zwei Praktika eröffnen Wege in die eigene Berufspraxis.

Sofern Sie bereits eine lehramtsfähige Kombination von Studienfächern studieren, können Sie Ihr Studium mit bestimmten Merkmalen (fachdidaktische Anteile in den Studienfächern, Bildungswissenschaften im Profilierungsbereich, Allgemeines Schulpraktikum etc.) fit für einen Lehramtsmaster machen.

Auch ohne eine lehramtsfähige Kombination lassen sich schnell die Möglichkeiten über einen Fach- oder Fächerwechsel ausloten und anpassen (bei Erfüllung der Voraussetzungen).

Der polyvalente Bachelor Combined Studies lässt viele Möglichkeiten offen und legt Sie weder auf die eine oder andere Schiene fest. Das macht ihn flexibel und attraktiv. Sie haben Fragen zu den Möglichkeiten, dann beraten wir Sie gern. Hier zum Kontakt.

Letzte Aenderung: 22.06.2020 · Seite drucken