Lehramtsstudium an der Universität Vechta für Grundschulen sowie Haupt- und Realschulen

Die Lehramtsausbildung ist unabhängig von der Schulform aufgeteilt in zwei Phasen: das wissenschaftliche Studium (Bachelor und Master) und der berufspraktische Vorbereitungsdienst (das Referendariat), wobei der Masterabschluss die Zulassungsvoraussetzung zum Vorbereitungsdienst darstellt.

Für das Studium werden zwei lehramtsfähige Studienfächer als B-Fächer (mit je 60 Credit Points) miteinander kombiniert. Hierbei sind die Fachkombinationsvorschriften für die einzelnen Lehramtsformen zu beachten (siehe unten). Zunächst zur Struktur.

Häufig gestellte Fragen zum Lehramt in Vechta haben wir unten auf der Seite für Sie zusammengestellt. Kontaktieren Sie uns gern bei allen weiteren Fragen.


So funktioniert das Lehramtsstudium an der Uni Vechta Struktur der Phasen

Bachelor Combined Studies Zwei-Fächer-Bachelor mit Lehramtsoption

Master of Education Lehramtsmaster

Vorbereitungsdienst Referendariat

Bitte beachten Sie, dass die Phase des Vorbereitungsdienstes nicht mehr einen Teil der wissenschaftlichen Ausbildung durch die Universität darstellt und gegebenenfalls je nach Bundesland in der Länge variieren kann.


Fachkombinationen im Lehramt Fachkombinationsvorschriften für das Lehramt an Grund-, Haupt- und Realschulen gemäß der Verordnung über Masterabschlüsse für Lehrämter in Niedersachsen

Lehramt für Grundschulen Was kombiniert werden darf

Lehramt für Haupt-/Realschulen was darf kombiniert werden


Gesamtüberblick zu den lehramtsfähigen Fächern an der Uni Vechta hier für mehr Informationen zu den Fächern

Übersicht über die Fächer im Bachelor Combined Studies

Fach Zulassungs­beschränkung Lehramts­option Gewichtung Fachseite Studieninhalte
Anglistik nein, aber Eignungsprüfung ja (GHR) A/B Fachseite Studienverlaufsplan
Modulbeschreibungen
Biologie nein ja (HR) A/B Fachseite Studienverlaufsplan
Modulbeschreibungen
Designpädagogik nein, aber Eignungsprüfung ja (GHR) B Fachseite Studienverlaufsplan
Modulbeschreibungen
Erziehungswissenschaften Nein Nein A/B Fachseite Studienverlaufsplan
Modulbeschreibungen
Geografie nein ja (HR) B Fachseite Studienverlaufsplan
Modulbeschreibungen
Germanistik ja ja (GHR) A/B Fachseite Studienverlaufsplan
Modulbeschreibungen
Geschichtswissenschaft nein ja (HR) A/B Fachseite Studienverlaufsplan
Modulbeschreibungen
Kath. Theologie nein ja (GHR) B Fachseite Studienverlaufsplan
Modulbeschreibungen
Kulturwissenschaften nein nein A/B Fachseite Studienverlaufsplan
Modulbeschreibungen
Mathematik ja ja (GHR) A/B Fachseite Studienverlaufsplan
Modulbeschreibungen
Musikpädagogik nein, aber Eignungsprüfung ja (GHR) B Fachseite Studienverlaufsplan
Modulbeschreibungen
Politikwissenschaft nein ja (HR) B Fachseite Studienverlaufsplan
Modulbeschreibungen
Sachunterricht ja ja (G) B Fachseite Studienverlaufsplan
Modulbeschreibungen
Sozialwissenschaften nein nein A/B Fachseite Studienverlaufsplan
Modulbeschreibungen
Sportwissenschaft nein, aber Eignungsprüfung ja (GHR) B Fachseite Studienverlaufsplan
Modulbeschreibungen
Wirtschaft und Ethik nein nein A/B Fachseite Studienverlaufsplan
Modulbeschreibungen
           

FAQs zum Lehramtsstudium im Bachelor in Vechta

"Polyvalent" beschreibt die Tatsache, dass Sie mit dem Zwei-Fächer-Bachelor Combined Studies einen Studiengang studieren, der Ihnen zwei Qualifikationswege ermöglicht. Die Grenze zwischen dem Lehramtsstudium und Nicht-Lehramtstudium ist dabei fließend. Allein die Merkmale, die Sie dem Studiengang geben (lehramtsfähige Fächer, fachdidaktische Anteile, Schulpraktikum etc.), macht das Studium zu einem Lehramtsstudium. Sie haben aber zu nahezu jedem Zeitpunkt die Möglichkeit, die berufliche Ausrichtung zu ändern. Das macht den Studiengang so attratktiv und flexibel. Wir beraten Sie hierzu gern.

Für eine grundschulfähige Fächerkombination müssen Sie in Niedersachsen entweder Germanistik oder Mathematik wählen und können dann ein weiteres grundschulfähiges Fach hinzu kombinieren. Diese Tabelle weist die grundschulfähigen Fächer aus:

 

 

Für eine haupt-/realschulfähige Fächerkombination können Sie an unserer Universität zwischen Anglistik, Germanistik, Mathematik oder Musikpädagogik (als schulischem Hauptfach) wählen und dann ein weiteres haupt-/realschulfähiges Fach hinzu kombinieren. Diese Tabelle weist die haupt-/realschulfähigen Fächer aus:

Ausnahmen zu den vorgeschriebenen Fächerkombinationen erteilt ausschließlich das Niedersächsische Landesinstitut für schulische Qualitätsentwicklung (NLQ) Fachbereich 14 Landesprüfungsamt auf schriftlichen Antrag.

Aufgrund der Studienstruktur des Lehramts brauchen Sie einen Profilierungsbereich, in dem Sie Bildungswissenschaften in ausreichendem Umfang studieren können (30 CP). Daher gilt für das Lehramt eine Fächerkombination von B-Fach mit B-Fach, wie hier dargestellt:

Nein. Wenn Sie sich grundständig für ein Lehramtsstudium interessieren (das heißt einen Bachelor), dann bewerben Sie sich zunächst  auf den Bachelor Combined Studies oder schreiben sich direkt in der gewünschten Fächerkombination ein. Der Übergang in den Master of Education erfolgt dann erst nach dem Bachelorabschluss.

Sollten Sie bereits ein grundständig lehramtsfähiges Bachelorstudium absolviert haben, so schreiben Sie sich direkt in den Master of Education mit der gewünschten Schulform (analog zur Fächerkombination Ihres Bachelorabschlusses) ein.

Da die Lehramtsausbildung in der Verantwortung der Länder liegt, gibt es über die Bundeslandgrenzen hinweg Unterschiede in den Lehramtsformen und Voraussetzungen/Bedingungen sowie den Übergangen zwischen den Phasen.

Da die Situationen zuweilen sehr komplex sein können, beraten wir Sie bei Fragen Ihre Mobilität im Lehramtsstudium betreffend gern. Hier geht's zum Kontakt.

Bring ich das mit, was es braucht, um ein*e gute*r Lehrer*in zu sein? Bin ich den Herausforderungen des Berufsfeldes gewachsen? Welche Aufgaben erwarten mich abseits des Unterrichtens?... All dies sind berechtigte Fragen, wenn es um die Aufnahme eines Lehramtsstudiums geht. Denken Sie daran: Sie erweitern durch das Studium Ihre Kompetenzen und wachsen mit Ihren Aufgaben.

Für einen Initial-Check empfehlen wir die folgenden Seiten zur Reflexion:




FAQs zum Lehramtsstudium im Master in Vechta

Vom Bachelor ausgehend ändern sich die Fächerbezeichnungen im Master of Education und werden zu den Fächern, die später auch an den Schulen unterrichtet werden:

Während es im Bachelor gilt, eine Kombination mit Germanistik/Deutsch und/oder Mathematik + weiteres Fach zu studieren, kann für den Master of Education mit Schwerpunkt Grundschule noch eine Kombination mit Anglistik/Englisch plus ein weiteres Fach gewählt werden.

Kontaktieren Sie uns gerne bei Fragen.

Interessantes zum Lehramtsstudium in Vechta

Das ZfLB begleitet fakultätsübergreifend und interdisziplinär alle Phasen der Lehrkräfteausbildung. Ziel ist eine berufsfeldbezogene, kompetenzorientierte und forschungsbasierte Aus- und Weiterbildung von Lehrkräften. Dafür wird am ZfLB als Schnittstelle die Verzahnung der Phasen intensiviert und die Vernetzung von Theorie, Praxis und Forschung gestärkt.
Das ZfLB organisiert und plant:


·  Schulpraktika im Bachelor Combined Studies und im Master of Education
·  Praktika an (Partner-)Schulen im Ausland
·  Informationsveranstaltungen
·  Inhaltliche Veranstaltungen zur Professionalisierung
·  Fortbildungen im Beruf
·  Forschungsprojekte zu Schule, Unterricht und Lehrer*innenbildung


Alle Studierenden des Master of Education werden offiziell Mitglieder des ZfLB und profitieren so nicht nur von den zahlreichen Angeboten, sondern können die Arbeit aktiv mit gestalten.

Zur ZfLb Homepage: Opens internal link in current windowHier klicken.

Das ZfLB bei Opens external link in new windowFacebook.

Das ZfLB bei Opens external link in new windowInstagram

Das Lehramtsstudium in Vechta bietet mit den sogenannten "Mobilitätsfenstern" im Studieverlauf Zeit, Ort und Raum, um Auslandspraktika oder Auslandssemester in das Studium zu integrieren.

Internationale Erfahrungen haben Vorteile: Angesichts von Globalisierung, Migration und multikulturellen Klassenzimmern gewinnt die Internationalisierung in der Lehrer*innenbildung einen immer höheren Stellenwert und ermöglicht wertvolle Erfahrungen und Perspektivwechsel. Durch Praktika im Ausland können Lehramtstudent*innen an der Universität Vechta zum Beispiel:

  • internationale und interkulturelle Erfahrungen sammeln,
  • ihre Sprachkompetenzen erleben und erweitern,
  • Einblicke in das Auslandsschulwesen und -entwicklung erhalten,
  • die jeweiligen Zielländer kennenlernen,
  • als Diversitätsbotschafter und Multiplikatoren im In- und Ausland wirken.
Letzte Aenderung: 07.07.2020 · Seite drucken