Die Universität Vechta ist eine junge und moderne Campushochschule im Oldenburger Münsterland im Herzen Niedersachsens. Der Campus bietet die Infrastruktur einer modernen Hochschule für derzeit rund 5.000 Studierende. Zahlreiche Wohnheime, eine hervorragende Bibliothek und ein gutes Freizeitangebot machen Vechta zu einem attraktiven Studien- und Wohnort.

Eine persönliche Betreuung, internationale Austauschprogramme und studienbegleitende Servicestrukturen stehen hier für ein hochwertiges Studium. Lernen Sie unser Studienangebot der Bachelor im sozialen Dienstleistungsbereich kennen.

Opens internal link in current windowBachelor Gerontologie

Opens internal link in current windowBachelor Management Sozialer Dienstleistungen

Opens internal link in current windowBachelor Soziale Arbeit


Bachelor Gerontologie - Das menschliche Altern und seine Herausforderungen meistern

Der Bachelorstudiengang Gerontologie an der Universität Vechta hat das menschliche Altern und den damit einhergehenden gesellschaftlichen Wandel zum Gegenstand.

Die junge Wissenschaft der Gerontologie entwickelt vor diesem Hintergrund Antworten auf individuelle, organisationale und gesellschaftliche Herausforderungen. Dabei werden Erkenntnisse unterschiedlicher wissenschaftlicher Disziplinen herangezogen, um zu abgewogenen Handlungsempfehlungen zu gelangen. Das Studium ist gleichermaßen forschungs- und anwendungsorientiert. Die Organisation des Studienverlaufs ermöglicht einen Aufenthalt an einer anderen in- oder ausländischen Hochschule in der Regelstudienzeit (Mobilitätsfenster).

Weitere Informationen zum Bachelor Gerontologie

Zugangsvoraussetzungen: Allgemeine Hochschulreife, Fachhochschulreife oder eine andere Form der Hochschulzugangsberechtigung. (Weitere Informationen zum Informationen zum Studium ohne AbiturStudium ohne Abitur)

Im Wintersemester 2020/21 ist der Studiengang Gerontologie zulassungsfrei. Die Einschreibefrist ist der 30.09.2020.

Das Studium hat eine Regelstudienzeit von sechs Semestern mit insgesamt 180 Credit Points (CP). Ein CP entspricht ca. 30 Arbeitsstunden.

Berufsfelder Gerontologie

Die Berufsfelder und Einsatzgebiete für Gerontologen sind  unter anderem:

  • in Seniorenberatungsstellen,
  • der kommunalen Altenhilfe und Sozialplanung oder der Alten- und Erwachsenenbildung
  • im Gesundheitswesen und bei Wohlfahrtsverbänden
  • im Management von Altenhilfeeinrichtungen oder anderen sozialen Dienstleistungsunternehmen
  • in Personalabteilungen von öffentlichen und privaten Arbeitgebern mit altersgemischten Belegschaften
  • bei Technologieunternehmen, Dienstleistungsanbietern und Herstellern, die Produkte für die Zielgruppe Senioren entwickeln
  • in der Politik-, Organisations- und Unternehmensberatung

Bachelor Management Sozialer Dienstleistungen

Soziale Dienstleistungen umfassen ein breites Spektrum an sozialen, pädagogischen, erzieherischen, gesundheitlichen und pflegerischen Maßnahmen, die von öffentlichen, frei-gewerblichen und frei-gemeinnützigen Anbietern bereitgestellt werden.

Diese Anbieter stehen vor besonderen Herausforderungen, die sich von in anderen Wirtschaftsbereichen tätigen Unternehmen deutlich unterscheiden. Auf betriebswirtschaftlicher Ebene stehen dabei Fragen zur Anpassung und Optimierung der unternehmerischen Prozesse und Strukturen an die Besonderheiten von Anbietern Sozialer Dienstleistungen im Vordergrund.

Studienbewerber*innen sollten daher neben einem grundsätzlichen Interesse an wirtschaftswissenschaftlichen Fragestellungen und Managementaufgaben auch eine Sensibilisierung für die zu erbringenden Leistungen und für die Bedürfnisse unterschiedlicher Zielgruppen Sozialer Dienstleistungen aufweisen.

Weitere Informationen zum Bachelor Management Sozialer Dienstleistungen

Zugangsvoraussetzungen: Allgemeine Hochschulreife, Fachhochschulreife oder eine andere Form der Hochschulzugangsberechtigung. (Weitere Informationen zum Informationen zum Studium ohne AbiturStudium ohne Abitur)

Im Wintersemester 2020/21 ist der Studiengang Management Sozialer Dienstleistungen zulassungsfrei. Die Einschreibefrist endet am 30.09.2020.

Das Studium hat eine Regelstudienzeit von sechs Semestern mit insgesamt 180 Credit Points (CP). Ein CP entspricht einem Arbeitsaufwand von ca. 30 Arbeitsstunden.

Berufsfelder Management Sozialer Dienstleistungen

Den Absolvent*innen eröffnen sich Betätigungsfelder im Management in Diensten und Einrichtungen Sozialer Dienstleistungen unter öffentlicher, frei-gemeinnütziger und privatgewerblicher Trägerschaft.

Hierzu zählen beispielsweise Einrichtungen und Dienste:

  • der Kinder-, Jugend- und Familienhilfe,
  • Einrichtungen zur Teilhabe von Menschen mit Behinderung oder Assistenz und Dienstleistungsunternehmen im Gesundheitswesen, in denen leitungsunterstützende und perspektivisch auch leitende Positionen eingenommen werden können.

Aufgrund der breiten wirtschaftswissenschaftlichen Ausbildung eröffnen sich den Absolvent_innen auch Berufsperspektiven in anderen dienstleistungsorientierten Tätigkeitsfeldern über die verschiedenen Segmente der Sozial- und Gesundheitsbranche hinaus.


Bachelor Soziale Arbeit

Der Bachelorstudiengang Soziale Arbeit der Universität Vechta bietet ein wissenschaftliches und zugleich berufsorientierendes grundständiges Studium. Einerseits stellt der »Bachelor of Arts (B.A.) Soziale Arbeit« einen ersten berufsqualifizierenden Abschluss dar und bietet somit die Befähigung für den Arbeitsmarkt, andererseits qualifiziert er für ein Masterstudium. Der Abschluss bereitet auf weitere Verbreiterungen, Vertiefungen und Spezialisierungen vor.

Im Zentrum des Studiums steht eine grundlagen-, theorie- und methodenorientierte Ausbildung für die vielfältigen Handlungsfelder der Sozialen Arbeit.

Informationen zum Bachelor Soziale Arbeit

Zugangsvoraussetzungen: Allgemeine Hochschulreife, Fachhochschulreife oder eine andere Form der Hochschulzugangsberechtigung. (Weitere Informationen zum Informationen zum Studium ohne AbiturStudium ohne Abitur)

Im Wintersemester 2020/21 ist der Studiengang Soziale Arbeit zulassungsbeschränkt. Beachten Sie daher bitte die gesonderten Hinweise zum Bewerbungsverfahren und die besonderen Opens internal link in current windowFristen

Das Studium hat eine Regelstudienzeit von sechs Semestern mit insgesamt 180 Credit Points (CP). Ein CP entspricht ca. 30 Arbeitsstunden.

Die Bewerbung für den Bachelor Soziale Arbeit läuft zweigeteilt über www.hochschulstart.de (dialogorientiertes Serviceverfahren mit einer koordinierten, bundesweiten Vergabe der Studienplätze) und über das hochschuleigene Bewerbungsportal.

Bewerbungsstart für den Bachelor Soziale Arbeit über hochschulstart ist der 01.07.2020. Danach folgt das Bewerbungsverfahren diesem Schema:

Berufsfelder Soziale Arbeit

SozialarbeiterInnen/Sozialpädagog*innen steht ein breites Spektrum an Berufsfeldern offen, wobei die Kinder- und Jugendhilfe nach wie vor das größte Arbeitsgebiet für Sozialpädagog*innen und Sozialarbeiter*innen darstellt.

Wichtige Funktionen in der sozialen Arbeit sind laut Deutschem Berufsverband für Soziale Arbeit e. V.:

  • Beratung und Information,
  • Befähigung/ Training,
  • Organisation von Lernprozessen (in Bildung, Ausbildung, Erziehung),
  • therapeutische Verfahren (z.B. Sozialtherapie),
  • Vermittlung und Koordination,
  • Betreuung/ Langzeitbegleitung,
  • gutachtliche Stellungnahme,
  • Interessenvertretung und politische Einflussnahme sowie
  • Leitung und Führung.

Potentielle Arbeitgeber sind:

  • Behörden (z.B. Sozialämter, Jugendämter, Gesundheitsämter)
  • Einrichtungen des Gesundheitswesens/ der Altenpflege
  • Heime
  • Freie Träger (z.B. Arbeiterwohlfahrt (AWO), Deutscher Paritätischer Wohlfahrtsverband (DPWV))
  • Gebietskörperschaften/ Sozialversicherung
  • Kirchliche Einrichtungen (Caritas, Diakonie)
  • (Sozialpädagogische) Einrichtungen im Bereich Bildung, Medien und Kultur

 

 

Letzte Aenderung: 17.07.2020 · Seite drucken