MA-8 ist wieder eine Pflichtveranstaltung für alle Studierenden. Hier lernen die Studierenden vier verschiedene Typen von Werkzeugen kennen, die in unterschiedlichen Bereichen sinnvoll sein können. Dazu gehört zunächst ein CAS (System, das auf vielen TR für die Sek I vorhanden ist) am Beispiel von maxima (kostenfrei, auch als APP fürs Handy verfügbar), dann GeoGebra (in erster Linie eine Geometrie SW, kann aber auch Algebra, Analysis …), welches mittlerweile in den Schulen weit verbreitet ist. Die Statistiksoftware R ist ebenfalls kostenlos. Themen aus der deskriptiven Statistik, wie sie in der GS (Daten sammeln und Diagramme erstellen und lesen) und in der Sek I (Mittelwerte, Diagramme, Boxplots) vorkommen, werden beim Erlernen von R vermittelt. Darüber hinaus werden Inhalte aus der Beurteilenden Statistik (z.B. Hypothesentests) behandelt, um hier auch ein Werkzeug zur Auswertung und Beurteilung von Daten zur Verfügung zu stellen.

Die zweite Hälfte des Semesters lernen die Studierenden den Umgang mit dem Textsatzsystem LaTeX kennen. Auch hier werden wieder mathematische Inhalte „nebenbei“ vermittelt. Gründe:
LaTeX ist für das Schreiben von wissenschaftlichen Arbeiten (insbesondere im naturwissenschaftlichen Bereich) verbreitet.
Mit Latex kann man einmal hinter die Kulissen von Textverarbeitungsprogrammen schauen.
Latex bietet Strukturen um mathematisch sauber zu arbeiten (Definitions- und Satzumgebungen)
Latex-Befehle werden auch bei Formeleditoren bei verschiedenen Office-Produkten und auch bei Online-Anwendungen wie z.B. Stud.IP genutzt.
Literaturverzeichnisse können einheitlich gestaltet werden. An dieser Stelle bietet es sich an, auf das Thema Zitieren, Literatur und allgemein wissenschaftliches Schreiben einzugehen und damit auf die Bachelorarbeit vorzubereiten, die verpflichtend in Latex geschrieben werden muss.

Im MA-10 können die Studierenden wieder zwei Seminare mit unterschiedlichsten fachmathematischen Themen wählen. Hier wird nun die Nutzung von digitalen Werkzeugen eingefordert.

 

 

 

Opens internal link in current windowzurück