Social Hackathon Vechta geht in die zweite Runde Innovation und Kooperation – Lösungen für Betreuungsmöglichkeiten von morgen

#survivalmap

Vom Student zum (sozialen) Gestalter? Diese Möglichkeit bietet allen interessierten Studenten und Bürgern Vechtas der Social Hackathon Vechta, ein Use-Case & Pitch Event der Universität Vechta, welcher nach der Auftaktveranstaltung im Sommersemester 2019 erneut vom Fach Management Sozialer Dienstleistungen ausgetragen wird.

In dem zweitägigen Social Hackathon vom 29.11.-30.11.2019 ist es das Ziel, Kinder-, Jugend- und Seniorenbetreuungseinrichtungen des Oldenburger Münsterlandes mitzugestalten und so sich 21st Century Skills für die Arbeitgeber von morgen anzueignen. Beginn ist am 29.11. um 14:00 im Metropol (Haupteingang). 

Folgende namhafte Praxispartner Vechtas stellen dem Hackathon dabei ihre Challenges zur Verfügung, um Lösungen von der sozialen Innovation bis hin zur Prozessoptimierung in der Organisation zu entwickeln:

Großtagespflegestelle Spatzennest e.V.

Lebendige Schule Vechta e.V.

Ev. Kinderdorf Johannesstift e.V.

Familienbüro der Stadt Vechta

Senioren- und Pflegestützpunkt Cloppenburg

Malteser Vechta e.V.

Interreg NSR LIKE! Project (Management Sozialer Dienstleistungen Universität Vechta)

Jeder – ob Student*in der Universität Vechta, Freunde und Familie, Social Entrepreneure oder interessierter Bürger und Unternehmen sozialer und öffentlicher Dienste -  ist herzlich willkommen. Dies ist wichtig, um möglichst viele Ideen und Kompetenzen zusammenzubringen und umsetzbare Lösungen für die Praxispartner zu entwickeln. 

Es erwartet die Teilnehmer die Chance, Leute aus allen akademischen Disziplinen der Universität Vechta, aber auch Bürger Vechtas kennenzulernen und soziales Unternehmertum zu proben. Natürlich gehört auch eine große Portion Spaß dazu, denn gehackt wird auf der Bühne des Metropol-Theaters Vechta bei allerlei Popcorn, sonstiger Nervennahrung und selbstverständlich Kaffee. 

Nach einem Einführungsworkshop am Freitag, den 29.11., zum Thema Design Thinking mit Frau Catharina Siemer, welcher im Rahmend es Career Services  auch unabhängig vom Social Hackathon besucht werden kann, starten die Teams mit der Ideenentwicklung. Am Samstagnachmittag, den 30.11., pitchen dann alle Teams ihre Arbeit vor einer ausgewählten Jury und den Metropolbesuchern.

Die Teilnahme ist kostenfrei und wird auf Anfrage zertifiziert. Zusätzlich gibt es pro Challenge einen Teamgewinn abzusahnen. Die Anmeldung erfolgt Opens external link in new windowhier. 

Die Social Hackathon Community freut sich auf einen regen Austausch und Ideen. Schau vorbei und gestalte mit uns Lösungsmöglichkeiten für aktuelle Problemstellungen der Praxis!

 

 

Hier befindet sich der Link zu unserer Opens external link in new windowCrowdfunding - Seite

Letzte Aenderung: 18.05.2020 · Seite drucken