BA- und MA-Abschlussarbeiten im Sommersemester 2021

Für das kommende Sommersemester 2021 wird die Zuteilung von Betreuungsplätzen für Abschlussarbeiten im Fach Management Sozialer Dienstleistungen durch ein zentrales Verfahren koordiniert, welches aufgrund der Corona-Pandemie vollständig digital realisiert wird. Folgende Professuren sind beteiligt:

·         Prof. Dr. Vanessa Mertins: Professur für Betriebswirtschaftslehre
·         Prof. Dr. Gerald Eisenkopf: Professur für Betriebswirtschaftslehre

Zum Verfahren:

Alle zur Verfügung stehenden Themen werden über eine Liste ausgeschrieben, aus der die Studierenden eigenständig und frei wählen können. Jedes Thema wird dabei nur einmal angeboten und nach Vergabe, die nach dem Prinzip „first come, first serve“ erfolgt, von der Liste gestrichen. Um die Hygienebestimmungen zu berücksichtigen und allen Studierenden eine ortsunabhängige Wahl zu ermöglichen, wird das Verfahren digital über das Stud.IP-Profil des Koordinatoren (Herr Maximilian Hiller) unter dem Punkt „Terminvergabe“ realisiert. Nach der Auswahl des Themas, ist der Antrag auf Zulassung zur Bachelor/Masterarbeit auszufüllen und per E-Mail an Frau Petra Tecker zu senden (ausschließlich die WORD-Datei, keine pdf-Datei!). Ohne die Abgabe des Antrags gilt die Arbeit als nicht angemeldet, ein Eintrag nur bei Stud.IP genügt nicht!. Frau Tecker fügt im nächsten Schritt die Unterschriften der jeweiligen Prüfer ein, die Ihnen zugeteilt wurden und leitet den Antrag an das Prüfungsamt weiter. Lassen Sie daher bitte die Felder für die Gutachter unberührt. Wir bitten daher von Anfragen direkt bei den Dozenten abzusehen. Die Anmeldung über Stud.IP ist ab sofort freigeschaltet. Auf Vorschlag ist auch ein eigenes Thema möglich: Bitte reichen Sie hierfür schnellstmöglich ein wissenschaftlich fundiertes, 2-3 seitiges Exposé im pdf-Format ein, welches Ihr Thema, Ihre durch Literatur motivierte Forschungsfrage und Ihre (empirische) Herangehensweise beschreibt. Senden Sie das Exposé bitte per E-Mail an den Koordinator Maximilian Hiller.

Wichtig: Aufgrund der großen Nachfrage und dem damit einhergehenden beidseitigen Organisationsaufwand, orientiert sich das Verfahren an den jeweiligen terminlichen Empfehlungen des Prüfungsausschusses BA sozialer Dienstleistungen und MA Management sozialer Dienstleistungen. Individuelle Schreibzeiten können in Ausnahmefällen, in der Regel nur bei Abschlussarbeiten mit quantitativen empirischen Fokus liegen, die an ein aktuelles Forschungsprojekt von Frau Prof. Dr. Mertins und Herrn Prof. Dr. Eisenkopf geknüpft sind.

 

Somit gliedert sich der Prozess in folgende Schritte:

Schritt 1: Auswahl des Themas über das Stud.IP Profil des Koordinatoren (Herr Maximilian Hiller)

Schritt 2: Digitale Einreichung des Antrags auf Zulassung zur Bachelor/Masterarbeit (das Formular finden Sie hier: Opens external link in new windowhttps://www.uni-vechta.de/studium/studienorganisation/pruefungen/) [Datum wird zu Beginn des WiSe 20/21 bekanntgegeben] bei Frau Petra Tecker. Nur fristgerecht eingereichte Anträge werden von Frau Tecker weitergeleitet. 

Schritt 3: Sie erhalten Gutachter zugewiesen, Frau Tecker holt die Unterschriften dieser ein und trägt diese auf dem Anmeldeformular ein.

Schritt 4: Frau Tecker leitet alle eingegangen Anmeldungen fristgerecht an das Prüfungsamt weiter. 

Schritt 5: Sie erhalten vor Beginn der Schreibzeit eine Rückmeldung zu Ihrem Antrag auf Zulassung. 

Schritt 6: Bitte tragen Sie sich nach der Zulassung in die entsprechende Begleitveranstaltung Ihres professoralen Gutachters ein.

 

Bei organisatorischen Fragen rund um die Abschlussarbeit können Sie sich gerne beim Koordinatoren des Verfahrens unter Opens window for sending emailmaximilian.hiller[at]uni-vechta[dot]de melden. 

Letzte Aenderung: 16.09.2020 · Seite drucken

Besucheranschrift:

Universität Vechta
Management Sozialer Dienstleistungen
Neuer Markt 32
D-49377 Vechta

Postanschrift:

Postfach 1553
D-49364 Vechta

Sekretariat:

Tel: +49 4441 15 211
Fax. +49 4441 15 67211
Opens window for sending emailpetra.tecker

 

Koordinator des Verfahrens zur Vergabe von Abschlussarbeiten

Maximilian Hiller

Tel.: +49 (0) 4441.15 751
Fax: +49 (0) 4441 15 67211
E-Mail:Opens window for sending email maximillian.hiller

Sprechzeiten: n.V.