Wir möchten Sie einladen. Nehmen Sie teil am Austausch über die Transformation in der agrarischen Intensivregion im Nordwesten Niedersachsens. Hören Sie, was andere zu sagen haben und beteiligen Sie sich an den Diskussionen über die sozialen, ökonomischen und ökologischen Herausforderungen, die der Agrar- und Ernährungssektor in den nächsten Jahren zu bewältigen hat. Nutzen Sie auch die Gelegenheit, Ihr Netzwerk zu erweitern. Auch dafür bieten unsere Veranstaltungen Zeit und Raum.


Online Tagung mit Prof. Dr. Johan Rockström! 19. August 2020, 08:30 Uhr bis 12:00 Uhr

Umweltinnovation als Wachstumsstrategie: Perspektiven für eine zukunftssichere Agrar- und Ernährungswirtschaft

Umweltschutz, Strategien zur Eindämmung und Anpassung des Klimawandels und im Nährstoffmanagement sind neben Tierwohlstrategien einige der dringendsten Herausforderungen für die Agrar- und Lebensmittelindustrie.

Wenn die ökologischen und klimatologischen Belastungsgrenzen auch weiterhin überschritten werden, ist die Existenzgrundlage der Menschheit gefährdet. Neben dem Verlust der biologischen Vielfalt und einer Störung des Stickstoff- und Phosphorkreislaufs durch Industrie und Landwirtschaft haben auch die Land- und Meeresnutzung ihre planetaren Grenzen erreicht. Die Agrar- und Ernährungswirtschaft ist eine systemrelevante Branche, die jedoch über quantitätsfokussiertes Wirtschaften auch zu diesem Zustand beigetragen hat und beiträgt.

Neues Denken sowie neue, systemisch- und kreislauforientierte Ziele werden benötigt, um ein zukunftsfähiges Agrarsystem zu entwickeln. Allerdings können Klimaziele nur dann realistisch umgesetzt werden, wenn der Gesamtkontext stimmt: nur, wenn neben ökologischen und klimatologischen auch soziale, gesellschaftliche und ökonomische Rahmenbedingungen in Einklang gebracht sind, ist eine nachhaltige Transformation des systemrelevanten Wirtschaftssystems denkbar.

Auf diesem Weg sind strukturelle, institutionelle, gesellschaftliche, technische, systemische Lösungen, (Bildungs-)Angebote, Dienstleistungen und Produkte notwendig. Neue Ansätze auf dem Gebiet der Bioökonomie und der digitalen Transformation sind wichtige Treiber sowie Möglichkeiten, die Sorgfaltspflicht für unsere Ökosysteme zu erfüllen und gleichzeitig innovative Geschäftsmodelle für intelligentes und qualitatives Wachstum zu ermöglichen.

Diese virtuelle Konferenz möchte dazu beitragen sowohl die multifaktoriellen Zusammenhänge der planetaren Grenzen als auch Möglichkeiten einer Transformation des AgriFood Sektors in ein zukunftsfähiges und verantwortungsvolles AgriFoodSystem aufzuzeigen.

Die Veranstaltung ist kostenfrei, wir bitten um Anmeldung unter folgendem Link bis zum 18. August 2020: agrifood.uni-vechta.de/tagungen/umwelt-und-klima/.


11.03.2020 Antibiotika Anwendungssituation 2020 - Mensch, Tier, Umwelt – 3. One Health-Tagung

Der Verbund Transformationsforschung agrar an der Universität Vechta veranstaltet am 11.03.2020 in Zusammenarbeit mit dem Landesamt für Lebensmittelsicherheit und Verbraucherschutz (LAVES) Oldenburg, dem Landesgesundheitsamtes Niedersachsen (NLGA), dem Ndrs. Ministerium für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung und der Tierärztlichen Hochschule (TiHo) Hannover ein drittes Mal ein interdisziplinäres Symposium zu der nach wie vor aktuellen Problematik der weltweiten Antibiotikaresistenzen.

Dabei wird aus globaler, europäischer und nationaler Sicht an die in den beiden Vorgänger-Symposien im September 2017 und September 2018 aufgeworfenen Fragen und vorgestellten Lösungsansätze angeknüpft. Positionierungen der FAO, Erkenntnisse aus einem 5-jährigen EU-Projekt sowie nationale und regionale Projekte, Analysen und Strategien in Human- und Veterinärmedizin sowie im Umweltmanagement werden vorgestellt und zur Diskussion gestellt. Die Veranstaltung „Antibiotika Anwendungssituation 2020 - Mensch, Tier, Umwelt – 3. One Health-Tagung“ in der Aula der Universität Vechta ist ein weiterer Beitrag zur angestrebten immer besseren Beherrschung der Antibiotikaresistenzproblematik.

Tagungsband, Podcasts der Voträge und weitere Informationen zur Veranstaltung finden sich unter: One Health

Für diese Veranstaltung werden 6 ATF Stunden vergeben. CME- Fortbildungspunkte für Ärzt*innen sind ebenfalls beantragt.


Weitere Veranstaltungsempfehlungen

Nachfolgend weisen wir auf Veranstaltungen unserer Verbundpartner und -Partnerinnen hin sowie auf Veranstaltungen, die für Sie auch von Interesse sein könnten. Wir bitten um Beachtung.

23.-25.06.2021: ISEKI-Food 2021

The ISEKI-Food Association (European Association for Integrating Food Science and Engineering Knowledge Into the Food Chain) and the Cyprus University of Technology are organising the 6th International ISEKI-Food Conference (ISEKI-Food 2021) to be held in Nicosia, Cyprus, 23 - 25 June 2021 and will explore the theme:

SUSTAINABLE DEVELOPMENT GOALS IN FOOD SYSTEMS: CHALLENGES AND OPPORTUNITIES FOR THE FUTURE

Further Information: Opens external link in new windowISEKI-Food 2021

Koordinierungsstelle Transformations-forschung agrar

Ansprechpartnerin:

Katrin Mieck

Büroleitung, PR- und Öffentlichkeitsarbeit

Raum E 112

Tel.: +49 4441.15 831

Opens window for sending emailkatrin.mieck[at]transformationsforschung-agrar[dot]de