Die Universität Vechta hat zusammen mit dem Friedrich-Loeffler-Institut (FLI) und der QS Qualität und Sicherheit GmbH im Rahmen einer Fachtagung die neu entwickelte ASP-Risikoampel vorgestellt. Das ab sofort zur Verfügung stehende Online-Tool bietet Landwirten die kostenfreie Möglichkeit, die individuelle betriebliche Biosicherheit zum Schutz vor...

Weiterlesen »

OSNABRÜCK.- Klimawandel, Tierwohl, Gülleüberschuss, Clean Meat oder die digitale Transformation: Derzeit steht die Agrar- und Ernährungswirtschaft unter großem Druck, Antworten auf drängende Herausforderungen zu finden. Rund 130 Fachleute aus Wissenschaft, Wirtschaft, Politik und Naturschutz diskutierten 6. Juni an der Universität Osnabrück, wie...

Weiterlesen »

Für viele Neuland, aber dennoch von großem Interesse: Jetzt fand die erste Online-Konferenz im TeRRIFICA-Projekt unter der Leitung der Projektbeteiligten der Universität Vechta und der Transformationsstelle agrar statt. In der vierstündigen Konferenz konnten sich die Teilnehmenden über den Einsatz partizipativer Methoden in Leuchtturmprojekten aus...

Weiterlesen »

Niedersachsen soll eine eigene Ackerbaustrategie bekommen. Landwirtschaftsministerin Barbara Otte-Kinast erläuterte das Vorhaben jetzt im Rahmen einer Auftaktveranstaltung vor rund 100 geladenen Gästen in Braunschweig. Zu der Veranstaltung war auch die Koordinierungsstelle Transformationsforschung agrar Niedersachsen eingeladen.

In Ihrer...

Weiterlesen »

Auf Einladung der niedersächsischen Landwirtschaftsministerin Barbara Otte-Kinast war die wissenschaftliche Koordinierungsstelle Transformationsforschung agrar Niedersachsen zu einem Dîner Débat am 20. März in der Niedersächsischen Landesvertretung in Brüssel zu Gast. Neben der Ministerin selbst und setzte sich die Delegation aus dem...

Weiterlesen »

Wie die Land- und Ernährungswirtschaft sich künftig auf wettertechnische Extremsituationen vorbereiten kann, wie sich die Betriebe entsprechend anpassen und welchen Beitrag sie zur Senkung der Treibhausgase leisten können, dazu haben sich Vertreter_innen der Wissenschaft, Wirtschaft und Verwaltung am 28. Februar 2019 in der Universität Vechta vor...

Weiterlesen »

Nicht nur reden, sondern handeln: Dazu haben sich junge Landwirte und Nachwuchswissenschaftler aus dem Oldenburger Münsterland verabredet. In einem gemeinsamen Workshop im Science Shop der Universität Vechta haben sie sich jetzt zusammengesetzt, um konkrete und zukunftsorientiere Projekte zu entwickeln. Zu dem Workshop eingeladen hatten der...

Weiterlesen »

Zum 1. Januar 2019 ist das Projekt „SDGs Labs – Making the SDGs our business“ gestartet. Ziel des Projekts ist es, die praktische Anwendung der 17 Ziele nachhaltiger Entwicklung (Sustainable Development Goals, SDGs) der Vereinten Nationen im Agrar- und Ernährungssektor in verschiedenen europäischen Regionen zu fördern und wissenschaftlich zu...

Weiterlesen »

Zum Januar 2019 startet an der Universität Vechta ein neues Projekt: „TeRRIFICA – Territorial RRI Fostering Innovative Climate Action“ wird sich mit Klimaschutzmaßnahmen befassen. Kommunikationsstrategien, -formate und - methoden zum Klimaschutz sollen in sechs Pilotregionen in Deutschland, Frankreich, Polen, Serbien, Spanien und Weißrussland...

Weiterlesen »

Am Mittwoch, 28. November 2018, war die Universität Vechta Gastgeber der Veranstaltungsreihe „Forschung made in Niedersachsen“ des Niedersächsischen Ministeriums für Wissenschaft und Kultur. Über 250 Gäste lauschten auf Einladung von Wissenschaftsminister Björn Thümler den Impulsvorträgen und der Diskussion niedersächsischer Wissenschaftlerinnen...

Weiterlesen »