Industrie- und Handelskammer Osnabrück - Emsland - Grafschaft Bentheim

#GemeinsamRegionGestalten: Gemeinsam mit den ehrenamtlichen Mitgliedern der IHK-Regionalausschüsse wird die IHK im Jahr 2019 erneut Regionalpolitische Positionen bestimmen, die unsere Region voranbringen!

Mit unserem Geschäftsfeld Innovation und Umwelt fördern wir den regionalen Wissens- und Technologietransfer und stehen als erster Ansprechpartner bei Fragen zu den Themen wie Digitalisierung, Umwelt, Energie, Klima und Rohstoffe zur Verfügung.

Wir arbeiten mit Leidenschaft für eine starke Region! Die Arbeit der IHK Osnabrück - Emsland - Grafschaft Bentheim gründet auf drei Säulen: Wir vertreten das Gesamtinteresse von knapp 60.000 in der Wirtschaftsregion gewerblich tätigen Unternehmen gegenüber dem Staat, wir verstehen uns als Dienstleister der Wirtschaft und übernehmen im Interesse der Wirtschaft anstelle des Staates „hoheitliche“ Aufgaben. Durch die enge Rückkoppelung mit den Unternehmen wissen wir, was die Unternehmen in unserer Region bewegt.

Wir bieten in Osnabrück sowie in unseren Büros in Lingen und Nordhorn regelmäßig Beratungstage für unsere Mitglieder an. Zu unserem Angebot gehören zudem Seminare und Lehrgänge ebenso wie Existenzgründungsberatungen, Ländersprechtage und unsere aktuell rund 30 verschiedene IHK-Netzwerke. Unsere IHK lebt vom Ehrenamt. Über 3.500 Personen engagieren sich in der Vollversammlung, den Fach- und Regionalausschüssen und den Netzwerken oder als ehrenamtliche Prüfer.

Wir kooperieren regelmäßig und gerne mit der Wissenschaft, insbesondere mit der Hochschule Osnabrück und der Universität Osnabrück, die ebenfalls zu den Verbundpartnern gehören. Unsere Beteiligung am Verbundprojekt „Trafo:agrar“ ist im Geschäftsfeld Innovation und Umwelt der IHK angesiedelt.

(Ein Beispiel für den technologischen Fortschritt: Der Service-Experte wird mittels Datenbrille live zugeschaltet (im Bild: Ein Mitarbeiter der Amazonen-Werke H. Dreyer GmbH & Co. KG, Hasbergen).
Bildquelle: Amazonen-Werke H. Dreyer GmbH & Co. KG)