Universität Vechta

Eine kreative Zukunftswerkstatt für Transformationsprozesse in ländlichen Räumen: Fest verankert im Oldenburger Münsterland stellt die Universität Vechta Zukunftsfragen der Gesellschaft in den Mittelpunkt ihres Handelns.

Die Universität Vechta ist verwurzelt in einer Region, die stark durch eine moderne Agrar- und Ernährungswirtschaft gekennzeichnet ist. Sie steht daher in der Verantwortung für die Region und die Menschen, die dort leben. Das prägt ihr Profil.

Die Universität Vechta liegt im Herzen des Oldenburger Münsterlands im Nordwesten Niedersachsens, in dem die Agrar- und Ernährungswirtschaft den wichtigsten Wirtschaftszweig darstellt. Mit rund 5.200 Studierenden, 74 Professuren, 479 Mitarbeiter*innen und 11 Studiengängen ist sie eine kleine und moderne Universität, die mit hervorragender Lehre, innovativer Forschung und internationaler Ausrichtung überzeugt.

Als Universität in Verantwortung stellt die Uni Vechta Zukunftsfragen der Gesellschaft in den Mittelpunkt des wissenschaftlichen Diskurses, zusammengefasst unter dem Leitbild Transformationsprozesse in ländlichen Räumen. Durch die engmaschige Verbindung von Forschung, Lehre und Wissenstransfer sowie ihre gezielte Profilschwerpunktsetzung trägt die Universität Vechta dazu bei, zukünftige Generationen zur Bewältigung komplexer Herausforderungen in ländlichen Räumen vor dem Hintergrund einer globalisierten Welt zu befähigen.

(Bild: Universität Vechta/bitters.de)

                                                

Geschäftsführung

Dr. Barbara Grabkowsky
Raum E 107

Fon +49.(0) 4441.15 287
Fax +49.(0) 4441.1567 287

barbara.grabkowsky[at]uni-vechta[dot]de