Jakob Frohschammer, Ausgewählte Vorlesungshandschriften zur Philosophie- und Theologiegeschichte. Mit textkritischem Apparat sowie Namen- und Sachregister. Editorisch bearbeitet, eingeleitet und herausgegeben von Raimund Lachner (Nachgelassene Schriften, Bd. 3), Tübingen 2020.

Der Münchener Theologie- und spätere Philosophieprofessor Jakob Frohschammer (1821-1893) zählt zu den wissenschaftsgeschichtlich lange Zeit "vergessenen" katholischen Gelehrten des 19. Jahrhunderts. Nach seinem Tod hinterließ er eine Reihe unveröffentlichter Dokumente, darunter die für diesen Editionsband ausgewählten Vorlesungshandschriften "Geschichte der griechisch-römischen Philosophie", "Geschichte der Philosophie des Mittelalters", "Über die Auferstehungslehre des Origenes" sowie "Über die Philosophie Spinozas". Der Band ist mit einer Einleitung und ausführlichem Register versehen. Die Edition macht der wissenschaftlichen Öffentlichkeit bedeutende Quellentexte zugänglich und eröffnet die Möglichkeit zu weiteren Forschungen.


Raimund Lachner, Kirche 'im Aufbruch'. Zur Ekklesiologie des Apostolischen Schreibens Evangelii Gaudium, in: Elmar Kos (Hg.), "Der Papst ändert keine einzige Lehre, und doch ändert er alles." Aufbrüche und Veränderungen in der Katholischen Kirche mit Papst Franziskus (Vechtaer Beiträge zur Theologie, 18), Berlin 2019, 219-230.


Buch "Nahtoderfahrungen ..."

Nahtoderfahrungen. Eine Herausforderung für Theologie und Naturwissenschaft (Vechtaer Beiträge zur Theologie, 16. Berlin 2013).

Mit einem Beitrag von Professor Lachner: Trennung der Seele vom Leib? Die Entwicklung des christlichen Todesverständnisses in der Dogmengeschichte, 83-108.

Durch die aktuellen Forschungsergebnisse zu Nahtoderfahrungen sind Theologie und Naturwissenschaft neu herausgefordert. Die Theologie hat das eschatologische Wirklichkeitsverständnis des christlichen Glaubens vernunftgemäß zu verantworten. Es bedarf einer stimmigen Konzeptualisierung des Leib-Seele-Verhältnisses und eines Gottesbildes, das den beeindruckenden Zeugnissen menschlicher Grenz- und Transzendenzerfahrungen gerecht wird. Auf einem interdisziplinären Symposion an der Universität Vechta haben sich die Autoren des vorliegenden Bandes dieser Herausforderung gestellt.

 

 

Letzte Aenderung: 09.02.2021 · Seite drucken

Kontakt

Opens window for sending emailE-Mail

Fon (0)4441 15-406

Sprechzeiten nach Vereinbarung

 

Opens internal link in current windowAkademischer Lebenslauf

Opens internal link in current windowPublikationen

Opens internal link in current windowInformationen zur formalen Gestaltung. wiss. Arbeiten