Zurzeit finden in der JVA Treffen statt, die von der Gefängnisseelsorgerin begleitet werden und ein näheres Kennenlernen der Studierenden mit den inhaftierten Frauen ermöglichen.

Die anderem Tandempartner treffen sich gerade zu gemeinsamen Unternehmungen – mit dabei ist natürlich immer die Handykamera.

Dass Teilhabe und Partizipation im Mittelpunkt stehen ist in den Begegnungen deutlich zu spüren. Begleitet werden die Treffen immer vom Filmteam, welches am Ende alle aufgenommenen Sequenzen schneidet und zu einem großen Video zusammenstellt. Am Ende wird das Video während eines gemeinsamen Abschlussgottesdienstes präsentiert.

Das Drittmittelprojekt „Gemeinsam statt einsam – Ein Videoprojekt“ wird von der Robert-Bosch- Stifung gefördert.

Foto: Stefanie Röhll
Foto: Stefanie Röhll
Letzte Aenderung: 16.01.2020 · Seite drucken