Fachtag Inklusion im Religionsunterricht


Auf dem Fachtag Inklusion im Religionsunterricht im Rahmen der Fachtagung Inklusion des BMBF Projekts BRIDGES stellte unter anderem die Förderpädagogin Annette Kolbert eine Unterrichtsreihe im inklusiven Religionsunterricht an der Grundschule mit dem Titel „Komm und sieh – Ich bin dein GOTT“ vor. Im Rahmen dieser Unterrichtsreihe gestalten Schülerinnen und Schüler unter anderem zu den „ich-bin“-Worten des Johannesevangeliums einen Guck-Kasten, der ein mögliches Selfie von Gott darstellen könnte.
Auch die TeilnehmerInnen des Workshops konnten einen Guck-Kasten gestalten. Entstanden ist eine beeindruckende Vielfalt an „Selfies von Gott“, die Anregung zur Interpretation und zum Weiterdenken gibt.

 

"Ich bin das Licht der Welt." (Joh 8,12)                                                 "Ich bin die Tür." (Joh 10.9)

Julia Rave
"Ich bin die Tür". (Joh 10,9)                          "Ich bin der gute Hirte." (Joh 10,11)
"Ich bin die Auferstehung und das Leben." (Joh 11,25)                    "Ich bin der Weg." (Joh 14,6)
Claudia Frieling
Laura Fisser

"Ich bin der Weg." (Joh 14,6)            
"Ich bin der Weg." (Joh 14,6)                   

Julia Bertke
Saskia Peters
"Ich bin der Weg." (Joh 14,6)      "Ich bin der Weg." (Joh 14,6)            

"Er ist es, der seinen Saal in den Himmel gebaut und seinen Palast über der Erde gegründet hat" (Amos 9,6)        
"Durch seinen Geist streckt sich Gott in jeden Winkel des Universums aus und ebenso in das Herz jedes Menschen." (Psalm 11,4)
Stefanie Röhll
Verena Ratzlaff
Letzte Aenderung: 18.05.2020 · Seite drucken