Letzte Aenderung: 20.08.2019 · Seite drucken

Öffentliche Seminare zu Digitalisierung und Kriminalprävention 13.05.2019 - 12:00 Uhr bis 13.05.2019 - 14:00 Uhr

Organisator/Veranstalter: Dr.in Olga Siegmunt  |  E-Mail: olga.siegmunt@uni-vechta.de

Am Montag, 13. Mai 2019, hält Michael Stanko einen Workshop zur interaktiven Kartenerstellung mit Open-Source Software. Am Mittwoch, 15. Mai 2019, referiert Stanko über die Zusammenhänge zwischen Machine Learning, Crime Mapping und Predictive Policing. Beides sind öffentliche Veranstaltungen an der Universität Vechta, der Eintritt ist frei. Der Hamburger Unternehmensberater und Data Scientist kommt auf Einladung von Dr.in Olga Siegmunt, Fach Soziale Arbeit, nach Vechta. Die Seminare finden im Rahmen ihrer Lehrveranstaltungen statt und werden von ihr moderiert.

Stanko studierte Philosophie und Sozialwissenschaften in Frankfurt/Main und Hamburg. Er schloss sein Studium als Diplom-Pädagoge an der Universität Hamburg ab. Nach Tätigkeit in einer internationalen Werbeagentur ist er seit 1989 als Unternehmensberater aktiv, seit 1991 als geschäftsführender Gesellschafter der Stanko & Partner GmbH. Er hat langjährige Erfahrung im Umgang mit Daten und ihrer statistischen Analyse im Businessbereich großer Unternehmen. Sein fachlicher Schwerpunkt liegt seit 2011 auf der Anwendung der Open-Source Statistik- und Grafik Plattform R im Umfeld von Business Analytics, Data Science und Machine Learning.


Die Termine

Montag, 13.05.2019
12.00 – 14.00 Uhr
Raum E 035
Workshop “Interaktive Karten mit R und Open Street Map”

Mittwoch, 15.05.2019
12.00 – 14.00 Uhr
Raum N 01
Predictive Policing: Von Stecknadeln auf Wandkarten zu Machine Learning und interaktiven Karten