Letzte Aenderung: 11.01.2018 · Seite drucken

Gefährliche Zustände - Aktionswoche gegen Rassismus, Antisemitismus und rechte Ideologien - zum Holocaustgedenktag 22.01.2018 bis 27.01.2018

Organisator/Veranstalter: AStA  |  E-Mail: asta@asta-uni-vechta.de

Anlässlich des Internationalen Tag des Gedenkens an die Opfer des Holocaust und des Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus am 27.Januar veranstaltet der AStA der Universität Vechta auch in diesem Jahr vom 22. bis 27.Januar die Aktionswoche „Gefährliche Zustände: Aktionswoche gegen Rassismus, Antisemitismus und rechte Ideologien“.

In Kooperation mit der Rosa-Luxemburg-Stiftung Niedersachsen, dem GEW Kreisverband Vechta, dem Netzwerk für Demokratie & Courage, dem Zentrum für Lehrerbildung der Universität Vechta und der Universität Vechta.

Weitere und aktuelle Informationen: www.asta-uni-vechta.de

Terminübersicht
22.01.18 | 10 Uhr | Stadtrundgang zum Leben von Jüd*innen in Vechta | Treffpunkt: Altes Rathaus
22.01.18 | 14 Uhr | „Transhumanismus als Utopie?“ mit Tobias Holz | Raum Q111
23.01.18 | 18 Uhr | „Antiziganismus in Ungarn“ mit Benjamin Horvath | Raum Q115
24.01.18 | 10 Uhr | „MODUL WISSEN / BASIS: Hinter der Fassade - Fortbildung zu Diskriminierung, Neonazismus und Handlungsmöglichkeiten“ mit dem Netzwerk für Demokratie & Courage – Bitte unbedingt die Hinweise in der Beschreibung beachten | Raum R127
24.01.18 | 16 Uhr | „Let’s talk about Gedenkstättenbesuch“ mit Lena | Raum tba
24.01.18 | 20 Uhr | „An der tödlichsten Grenze der Welt - Einsatzbericht Mittelmeer mit Ruben Neugebauer | Raum R005
25.01.18 | 18 Uhr | „Erziehung zur Mündigkeit heute“ mit Dr. Stephan Sandkötter (im Rahmen der Ringvorlesung Kritische Theorie) | Raum Q111
25.01.18 | 20 Uhr | „Für die Heimat bereit? Rechtsextremismus und Nationalismus in der postjugoslawischen Popmusik“ mit Krsto Lazarevic | Raum Q111
26.01.18 |14 Uhr | „Zu Antisemitismus unter Feministinnen“
mit Merle Stöver | Raum N08
26.01.18 | 16 Uhr | „Antisemitismus im Rap“ mit Chucky Goldstein | Raum: N08
27.01.17 | Ab 20 Uhr | Konzert gegen Rassismus, Antisemitismus und rechte Ideologien zum Holocaustgedenktag | Cafete im R-Gebäude