Weihnachten im Irak Mervette Abro (BA Soziale Arbeit) gibt uns einen kleinen Einblick in ihr Heimatland.

 

Eine Woche vor Weihnachten fasten die Christen im Irak. Sie verzichten dabei auf tierische Produkte bis zum Weihnachtsfest. Am 24. Dezember gehen alle am späten Abend in die Kirche zum Gottesdienst und erst nach 24 Uhr ist dieser beendet. Im Anschluss wird dann in den Familien gegessen und es gibt wieder Fleischgerichte. Eine irakische Spezialität zu Festtagen ist Klieja. Diese werden aus Butterteig gemacht mit verschiedenen Füllungen z.B. aus Wallnüssen, Pistazien, Datteln oder Sesam mit Kardamom oder Kokosnuss.

Die Videos zeigen Weihnachtslieder auf Arabisch. Unser Lieblingslied in Deutschland zu Weihnachten ist Stille Nacht.

Wer erkennt die Melodie?

Letzte Aenderung: 08.04.2021 · Seite drucken