Vorbereitung des Auslandsaufenthalts

Mache ich ein Auslandsstudium oder ein Praktikum? Was kann ich am besten in mein Studium an der Universität Vechta integrieren? Wo will ich meinen Auslandsaufenthalt durchführen?

Wenn Sie sich für einen Auslandsaufenthalt - Praktikum, Studium, Forschung - interessieren, sollten Sie idealerweise bereits einen guten Einblick in Ihr Studienfachgebiet erhalten haben und wissen, was Sie im Ausland vertiefen oder erreichen wollen.

Haben Sie sich mit diesen Fragen beschäftigt und sind zu dem Entschluss gekommen, dass Sie ein Praktikum oder einen Teil Ihres Studiums an einer internationalen Einrichtung/ Institution oder Universität absolvieren möchten, bleibt natürlich die wichtigste Frage: wo bekomme ich die notwendigen Informationen her?

Die hier zusammengestellten Informationen sollen Ihnen Auskunft über Möglichkeit, Realisierbarkeit, Ablauf und Verfahren eines Auslandsaufenthalts bieten und Sie erfolgreich durch das Bewerbungsprocedere führen.

Für weitere fachspezifische Informationen finden Sie Opens internal link in current windowhier alle Auslandsbeauftragten der Fakultäten.


Organisatorische Tipps

rechtzeitige Vorbereitung

Auslandsstudium

Gilt Ihr Interesse einem Auslandsstudium oder einem internationalem Forschungsvorhaben, so sollten Sie bereits eineinhalb Jahre vor dem gewünschten Abreisetermin mit den Vorbereitungen beginnen:

  • an vielen Universitäten enden die internationalen Bewerbungsfristen bereits ein Jahr vor Studienantritt;
  • es bedarf einer gewissen Vorbereitungszeit, alle benötigten Unterlagen für das Bewerbungsverfahren/ Stipendienprogramm zusammen zu tragen;
  • auch einige Stipendien- oder Förderprogramme haben mittlerweile Vorlaufzeiten für die Bewerbungsverfahren von bis zu einem Jahr;
  • für manche Programme sind Sprach- oder Aufnahmetests vorgesehen, auf die Sie sich entsprechend vorbereiten sollten.

Auslandspraktikum

Interessieren Sie sich für ein Auslandspraktikum, so sollten Sie mindestens sechs Monate vor gewünschtem Reiseantritt mit den entsprechenden Vorbereitungen beginnen.

  • Für Praktikavorhaben innerhalb Europas reicht es in der Regel, wenn Sie ein halbes Jahr vorher mit der formalen Vorbereitung beginnen.
  • Praktikavorhaben außerhalb Europas können unter Umständen längere Vorlaufzeiten in Anspruch nehmen, da Sie hier häufig ein Visum und/ oder eine entsprechende Arbeitserlaubnis beantragen müssen.

Hinweise zur Reisesicherheit

Für die Teilnahme an einem studienbezogenem Auslandsaufenthalt ist es zwingend erforderlich, dass Sie diese Initiates file downloadHinweise zur Reisesicherheit VOR Beginn des Aufenthaltes unterschrieben im International Office abgeben.

Bei Fragen wenden Sie sich gerne an Sarah Winkler (Opens window for sending emailsarah.winkler@uni-vechta.de).

Urlaubssemester

Beim Immatrikulationsamt der Universität Vechta können Sie einen Antrag auf Beurlaubung stellen.

Wenn Sie keinen Studentenausweis benötigen, werden Ihnen ggf. auch entsprechende Verwaltungskosten erlassen.

Bedenken sollten Sie hier nur, dass Sie keine Studienleistungen an der Universität Vechta erbringen können, wenn Sie sich in einem Urlaubssemester befinden.

Weitere Auskünfte erhalten Sie beim Opens internal link in current windowImmatrikulationsamt der Universität Vechta.

Versicherung

Sobald Sie sich für einen Auslandsaufenthalt entschieden haben, sollten Sie sich darum kümmern, dass Sie ausreichend versichert sind. Hierfür sollten Sie abklären, ob es eine Pflichtkrankenversicherung seitens der Gasthochschule gibt oder ob Ihre derzeitige Krankenversicherung auch die Leistungsabdeckung eines längeren Auslandsaufenthalts übernimmt.

Für Praktika- oder Studienvorhaben im europäischen Ausland reicht in der Regel eine Bescheinigung der örtlichen Krankenkasse aus, dass Sie auslandskrankenversichert sind. Unter Umständen empfiehlt es sich eine private Krankenzusatzversicherung abzuschließen. Genauere Informationen erfragen Sie bitte bei den jeweiligen Krankenkassen.

Neben einem ausreichenden Krankenversicherungsschutz sollten Sie sich auch unbedingt um eine entsprechende Unfall- und Haftpflichtversicherung kümmern. In der Zeit Ihres Auslandsaufenthaltes sind Sie nicht über die Universität Vechta versichert. Im Falle eines Unfalls, der sich auf dem Weg von der Partnerhochschule zu Ihrer Unterbringung oder umgekehrt, ereignet, müssen Sie selber (eigener Versicherungsschutz) oder unter Umständen die Partnerhochschule dafür aufkommen. Bitte informieren Sie sich deshalb im Vorfeld, inwieweit Sie über die Partnerhochschule oder andere Einrichtungen/ Institutionen versichert sind, insbesondere in den Fällen, wo Sie als "Visiting Student" nicht an der Partnerhochschule immatrikuliert sind.

Gesundheitliche Vorbereitung

Interessieren Sie sich für einen Auslandsaufenthalt insbesondere außerhalb Europas, sollten Sie in Erfahrung bringen, welcher Impfschutz empfohlen wird beziehungsweise unbedingt notwendig ist. Bitte beachten Sie hier, dass für einige Impfungen eine mehrmonatige Vorlaufzeit notwendig ist.
Informationen über mögliche Impfungen für die verschiedenen Länder finden Sie beim

Gesundheitsamt Vechta
Neuer Markt 8 
49377 Vechta

oder unter: Opens external link in new windowhttp://www.impf-info.de/.

Außerdem sollte man sich eine Reiseapotheke zusammenstellen mit Mitteln gegen Schmerzen, Fieber oder Magen- und Darmverstimmungen.

Ausweispapiere

Nach Entschlussfassung für einen Auslandsaufenthalt sollten Sie sich vergewissern, dass die Gültigkeit Ihres Personalausweises und/ oder Reisepasses mindestens für die gewünschte Reisedauer gegeben ist. Für längere Auslandsaufenthalte außerhalb Europas muss der Reisepass oftmals noch eine sechsmonatige Gültigkeit über die Zeit des Auslandsaufenthalts hinaus haben. Bedenken Sie, dass die Beantragung eines neuen Reisepasses oftmals mehrer Wochen dauern kann und Sie diesen brauchen, falls ein Visum beantragt werden muss.

Für manche Zielländer empfiehlt es sich, beziehungsweise ist es sogar notwendig, einen internationalen Führerschein oder internationalen Studierendenausweis zu besitzen. Auch hier sollten Sie sich rechtzeitig über anfallende Bearbeitungszeiten informieren.

Einen internationalen Studierendenausweis können Sie sich beim Opens external link in new windowAStA ausstellen lassen. Für weitere Informationen setzen Sie sich bitte direkt mit den studentischen Vertreterinnen und Vertretern des AStA in Verbindung.

Visum

Für fast alle Auslandsvorhaben außerhalb Europas benötigen Sie ein spezielles Visum, das entsprechend Ihrem Vorhaben - Studium oder Praktikum beziehungsweise dreimonatig bis einjährig - mehr oder weniger Verwaltungsaufwand mit sich bringt. Informieren Sie sich rechtzeitig über die entsprechenden Visabestimmungen Ihres gewünschten Ziellandes und die entsprechenden Verfahrensschritte. Die Zeit, die eine solche Beantragung in Anspruch nimmt, sollte nicht unterschätzt werden. Visaanträge für einen Aufenthalt in den USA beispielsweise haben zur Auflage, dass ein persönliches Interview in einer amerikanischen Botschaft oder einem US-Konsulat durchgeführt wird.

Ausdrücklich nicht empfohlen wird die Einreise in das gewünschte Zielland mit einem Touristenvisum. Nach Einreise mit einem Touristenvisum ist es fast unmöglich den Visastatus noch einmal zu ändern und darüber hinaus sind bestimmte Tätigkeiten (beispielsweise Praktika) nicht in dieser Visaform erlaubt.
Wenn Sie innerhalb des europäischen Wirtschaftsraums ein Praktikum machen möchten, brauchen Sie keine besondere Arbeitserlaubnis bzw. kein Visum. Allerdings verlangen die meisten europäischen Staaten, dass Sie innerhalb der ersten drei Monate eine Aufenthaltsgenehmigung beantragen. Erkundigen Sie sich diesbezüglich am besten im Vorfeld.

Für außereuropäische Staaten gilt überwiegend eine Visumspflicht bzw. die Beantragung einer Arbeitserlaubnis. Die Botschaftsseite Ihres Ziellandes gibt Ihnen genauere Informationen hierüber.
Die Adressen der Botschaften finden Sie beim Opens external link in new windowAuswärtigen Amt.

Außerdem informiert der Opens external link in new windowVisa-Dienst Bonn über aktuelle Einreisebestimmungen in einer Vielzahl an Ländern.

Unterkunft

Sobald Ihr Reisedatum feststeht, sollten Sie sich um Ihre Unterkunft im Gastland kümmern. Je nach Programm und Auslandsvorhaben stehen Ihnen hier verschiedene Möglichkeiten zur Verfügung. In der Regel liegt die Suche nach einer geeigneten Unterkunft in Ihrer Verantwortung. Die akademischen Auslandsämter/ International Office der Partnerhochschulen oder die Praktikaeinrichtungen sind oftmals hilfreiche Ansprechpartner.

Hilfreiche Links zum Thema Unterkunft im Ausland sind:

Internationale Geldtransaktionen

Bevor Sie für Ihr Auslandsvorhaben in ein Gastland aufbrechen, sollten Sie sich darüber informieren, inwieweit Ihr derzeitiges Kreditinstitut "Partnerschaften" mit internationalen Banken pflegt.

Auslandsüberweisungen oder das bloße Abheben von Geld mit der EC-/ Kreditkarte von einem deutschen Kreditinstitut an einem internationalen Geldautomaten können sehr teuer werden. Mitunter bieten verschiedene Banken Angebote an, die ein kostenloses Geldabheben vom deutschen Bankkonto ermöglichen. Informationen hierfür erhalten Sie bei den jeweiligen Kreditinstituten.

Erreichbarkeit während der Abwesenheit

Wenn Sie für einen längeren Zeitraum ins Ausland reisen, insbesondere wenn Sie sich in Gebieten aufhalten, in denen keine stabile oder permanente Telefon- oder Internetverbindung existiert, sollten Sie dafür sorgen, dass ihre Korrespondenzadresse aktuell ist und gegebenenfalls eine Person Ihres Vertrauens wichtige Informationen für Sie entgegen nimmt und an Sie weiterleitet.

Sofern Sie einen längeren Auslandsaufenthalt planen und im Zuge dessen Ihre derzeitige Unterkunft kündigen, so sollten Sie nicht vergessen, einen Opens external link in new windowNachsendeauftrag bei der Deutschen Post zu stellen.

Nützliches

  • Opens external link in new windowESN, ERASMUS Student Network, ist eine nicht-kommerzielle internationale Studentenorganisation, die Austauschstudierende betreut  und die Integration vor Ort erleichert. Schauen Sie noch vor Ihrer Abreise, ob es eine Sektion in der Stadt gibt, in die Sie reisen werden. Besonders über Facebook erfahren Sie so schon früh von Veranstaltungen und Angeboten für internationale Studierende.
  • Sobald Sie sich für ein Land entschieden haben und die Zusage von der Einrichtung in der Hand halten, sollten Sie in Erfahrung bringen, wann Sie Ihren Handy und/oder Telefonvertrag kündigen können, damit Sie nicht unnötig Geld bezahlen.
  • Zudem sollten Sie im Internet oder Reisebüro nach Flügen schauen, da man diese wesentlich günstiger bekommt, wenn man früh genug bucht.
  • Sobald der Abflug näher rückt sollte man sich mit dem Wetter im Zielland auseinandersetzen um rechtzeitig die passende Kleidung einkaufen zu können.
  • Auf der Internetseite der Universität an der man das Auslandssemester verbringt, kann man bereits im Vorfeld heraussuchen, welche Fächer man belegen will und kann sich seinen Stundenplan zusammen stellen.
  • Für Lehramtstudenten hat der DAAD diese Initiates file downloadBroschüre zusammen gestellt
Letzte Aenderung: 09.04.2019 · Seite drucken

Ansprechperson

Sarah Winkler

stellvertretende Leitung, ERASMUS Koordinatorin

E-MailOpens window for sending emailsarah.winkler(at)uni-vechta.de

Raum G 06
Fon +49. (0) 4441.15 660
Fax +49. (0) 4441.15 67613

Sprechzeiten

  • Dienstag, 9:30-11 Uhr
  • Mittwoch, 12-13 Uhr
  • nach Vereinbarung
  • via Skype (international.office.vechta) nach Vereinbarung