Was ist "Internationale Kompetenz"?

"Andere Länder - andere Sitten"

Kulturelle Unterschiede finden sich nicht nur in folkloristischen Bräuchen, die man als Touristin oder Tourist auf seinen Reisen wahrnimmt. Insbesondere Sprache, Gestik, Mimik, Verhaltensweisen und Umgangsformen, Höflichkeit, Religion, Weltanschauung oder Weltdeutung, Werte und Normen u.v.m. sind Basiselemente, die sich von Kultur zu Kultur unterscheiden.

Internationale Kompetenz ist eine berufliche Schlüsselqualifikation und umfasst die Fähigkeit

  • interkulturelle Situationen und Zusammenhänge wahrzunehmen, daraus entstehende Problemstellungen zu erfassen und Chancen zu begreifen;
  • das eigene Werte- und Bezugssystem zu erkennen und die eigenen Einstellungen, Verhaltensweisen sowie Handlungen kritisch zu reflektieren;
  • im internationalen Kontext Konfliktsituationen festzustellen, zu bearbeiten oder im besten Fall gar nicht erst entstehen zu lassen;
  • sich offen und vorurteilsfrei auf neue Situationen einzulassen;
  • die Chancen und Handlungsmöglichkeiten von Vielfalt zu erkennen und umzusetzen;
  • interkulturelle Prozesse zu initiieren, Diskriminierung entgegenzusteuern und Benachteiligung abzubauen;
  • andere für Internationalität sowie interkulturelle Lernprozesse zu sensibilisieren und diese zu fördern;
  • die erworbenen Kenntnisse in die Strukturen der eigenen Einrichtung oder Organisation zu übertragen.

Wofür brauche ich dieses Zertifikat?

Der Umgang mit kultureller Vielfalt ist mittlerweile ein fester Bestandteil des Arbeitsalltags. Berührungspunkte mit Migration und Interkulturalität sind in unserer modernen Zuwanderungsgesellschaft keine exotische Ausnahme more. Mit dem Zertifikat Internationale Kompetenz wird das Ziel verfolgt, vorhandene Kompetenzen weiter auszubauen und einen sicheren Umgang mit transkulturellen Situationen im späteren beruflichen Alltag zu ermöglichen.

Die Universität Vechta beabsichtigt, im Rahmen ihrer Internationalisierungsstrategie möglichst viele ihrer Mitglieder internationale Erfahrungen zu ermöglichen. Deswegen sollen die internationalen Kompetenzen der Auszubildenden gefördert werden.

Hierfür bieten wir ein extracurriculares Zertifikat „Internationale Kompetenz für Auszubildende“ an.

Für den Erwerb der drei Module haben Sie über die gesamten drei Jahre der Ausbildung Zeit. Das Zertifikat wird Ihnen gemeinsam von der Personalentwicklung und dem International Office ausgestellt. Sie können auch über den Erwerb einzelner Module einen Nachweis erhalten.

Zertifikatskomponenten

Das Zertifikat setzt sich aus folgenden Modulen zusammen:

 

Modul 1: Fremdsprachenkompetenz

Für den Erwerb des Modul 1 gibt es zwei Möglichkeiten:

  • 1.      Sie nehmen an einem Sprachkurs des Dezernat 1-Personal/Personalentwicklung oder eines anderen Anbieters teil. Dann überreichen Sie den Nachweis über die Teilnahme von 10 Unterrichtsstunden an die Personalentwicklung.
  • 2.      Sie haben bereits Kenntnisse in mindestens einer Fremdsprache? Dann bestehen Sie Modul 1, indem Sie den Nachweis über ein Niveau B1 des Europäischen Referenzrahmens der entsprechenden Fremdsprachenkompetenz einreichen.

 

Den Nachweis über Ihre entsprechende Sprachkompetenz auf B1 Niveau können Sie durch einen Einstufungstest durch das Sprachenzentrum erwerben

Aktuelle Sprachkurse der internen Fort- und Weiterbildung finden sie hier.

 

Modul 2: Interkulturelle Sensibilisierung

Sie besuchen ein eintägiges interkulturelles Training, das vom Dezernat 1-Personal/Personalentwicklung angeboten wird

Sie lernen, wie Sie sich in interkulturellen Kommunikationssituationen verhalten und wie Sie interkulturelle Konflikte erkennen und lösen.

Termine für das interkulturelle Training entnehmen Sie bitte dem aktuellen Programm der internen Fort- und Weiterbildung unter folgendem Link.

 

Modul 3: Internationaler Austausch

Sie verbringen in Absprache mit der Ausbildungsleitung (Herr Kolde Dezernat 1-Personal) und dem International Office einen Auslandsaufenthalt von mindestens 2 Tagen und in der Regel bis ca. 5 Tagen an einer europäischen Partnerhochschule der Universität Vechta im Rahmen der ERASMUS-Personalmobilität. Der Aufenthalt kann durch das International Office finanziert werden. Informationen hierzu erhalten Sie vom International Office unterunter folgendem Link.

Last revision: 2019-04-09 · Print page

Ansprechpersonen

Dr. Natalia Petrillo / Jasmin Klocke

Leitung International Office / Personalentwicklung

Raum G 01 / E 106

Fon +49. (0) 4441.15 613 / 793
Fax +49. (0) 4441.15 67613


Informationsunterlagen zum Download