Anpassungslehrgang für ausländische Lehrerinnen und Lehrer

Der Anpassungslehrgang an der Universität Vechta ermöglicht es ausländischen Lehrer*innen (mit ausländischem universitären Lehramtsabschluss und mit formaler Lehrbefähigung), Kompetenzen zu erwerben, die im Vergleich zu einem deutschen Lehramtsabschluss fehlen (z.B. das zweite Unterrichtsfach) und anschließend als vollwertige Lehrkraft an staatlichen Schulen zu arbeiten.

An der Universität Vechta werden Lehrerinnen und Lehrer für Grundschulen und für Haupt- und Realschulen ausgebildet. Die angebotenen Fächer finden Sie Opens external link in new windowhier.

Der Anpassungslehrgang dauert in der Regel maximal drei Jahre, wobei in diesen drei Jahren häufig eine längere schulpraktische Ausbildung (analog zum Vorbereitungsdienst) enthalten ist, in der die TeilnehmerInnen bereits in einem Dienstverhältnis zum Land Niedersachsen stehen und daher für die Tätigkeit entlohnt werden.

Voraussetzung für den Anpassungslehrgang sind insb. ein entsprechender Anerkennungsbescheid des Kultusministeriums und Deutschkenntnisse auf dem Niveau C1 des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen (z.B. DSH-2, TestDaF mit 4x4 Punkten, TELC C1 Hochschule).

Schritt 1: Antrag beim Kultusministerium

Damit Sie einen Anpassungslehrgang an der Universität Vechta absolvieren können, benötigen Sie eine Bewertung Ihrer Lehramtsausbildung durch das Niedersächsische Kultusministerium. Diese Bewertung enthält Vorgaben, welche Inhalte noch studiert werden müssen. Der Bescheid muss sich auf das Lehramt an Grundschulen, Hauptschulen oder Realschulen beziehen.

Ein ausführliches Merkblatt (jeweils ein Merkblatt für Lehrkräfte aus dem EU-Ausland (einschließlich Norwegen, Liechtenstein, Island und der Schweiz) und ein Merkblatt für Lehrkräfte aus dem nichteuropäischen Ausland) zum Antrag auf Bewertung der Gleichwertigkeit Ihrer Lehramtsausbildung sowie weitere Informationen finden Sie Opens external link in new windowhier.

Der Antrag richten Sie an folgende Adresse:

Niedersächsisches Kultusministerium
Referat 35
Postfach 161
30001 Hannover

Hinweis: Derzeit kommt es bei der Bearbeitung der Anträge zu langen Wartezeiten. Daher ist es ratsam, den Antrag so früh wie möglich einzureichen (ein Nachweis von Deutschkenntnissen ist für den Antrag nicht erforderlich).

Schritt 2: Bewerbung an der Universität Vechta und individueller Stundenplan

Wenn Sie die Bewertung des Niedersächsischen Kultusministeriums und einen anerkannten Sprachnachweis (z.B. TestDaF mit 4x4 Punkten, DSH-2, TELC C1 Hochschule) vorliegen haben, können Sie sich für den Anpassungslehrgang bewerben.

Für die Fächer Sport, Englisch, Design/Gestaltendes Werken und Musik muss eine Eignungsprüfung abgelegt oder vom entsprechenden Fach eine äquivalente Leistung anerkannt werden.

Teilnehmer*innen am Anpassungslehrgang werden in den Studiengang "Anpassungslehrgang" eingeschrieben. Da sie als Studierende ohne Abschluss eingeschrieben werden, besteht kein BAföG-Anspruch, ggf. können jedoch (weiterhin) Sozialleistungen (z.B. vom Jobcenter) bezogen werden.

Ansprechpartnerin für die Bewerbung für den Anpassungslehrgang ist

 

Dr. Ann Kristin Schmitt-Grawe
Raum: R 047
Telefon: +49 (0)4441.15 611

Opens window for sending emailann-kristin.schmitt-grawe[at]uni-vechta[dot]de
Offene Sprechzeit: donnerstags, 9:30-10:30 Uhr

Frau Dr. Schmitt-Grawe erstellt auf Grundlage der Bewertung des Kultusminsteriums (in Rücksprache mit den betroffenen Studienfächern) einen individuellen Studienplan für Sie, der die Module enthält, die noch erfolgreich studiert werden müssen.

Schritt 3: Studium (Anpassungslehrgang) und ggf. berufspraktische Ausbildung

Alle Module, die im individuellen Stundenplan aufgeführt sind, müssen mit Prüfungen absolviert werden. Die Prüfungen müssen bestanden werden.

Wenn alle Module abgeschlossen sind, bestätigt Frau Dr. Schmitt-Grawe gegenüber dem Kultusministerium, dass der theoretische Teil des Anpassungslehrgangs absolviert ist.

Wenn in der Bewertung des Kultusministeriums auch eine berufspraktische Ausbildungszeit gefordert wird, schließt sich diese (analog zum Vorbereitungsdienst) an. Sie erfolgt in einem Dienstverhältnis mit dem Land Niedersachsen und wird vergütet. Anschließend können sich die Absolvent*innen für den Schuldienst bewerben.

Hinweis: Wer kann keinen Anpassungslehrgang absolvieren?

Folgende Personengruppen können (auch wenn sie im Heimatland mitunter als Lehrer*in gearbeitet haben) keine Bewertung durch das Kultusministerium erhalten und daher auch keinen Anpassungslehrgang absolvieren:

  • Lehrer*innen ohne akademischen Abschluss (d.h. Lehrer*innen mit nicht-akademischem Lehramtsabschluss)
  • Lehrer*innen ohne formale Lehrbefähigung (d.h. Lehrer*innen mit akademischem Abschluss, aber ohne vollständige Lehramtsausbildung; dies trifft z.B. auf Personen aus Ländern zu, in denen nach dem Studium noch eine Lehrerprüfung abgelegt oder ein pädagogisches Diplom erworben werden muss, und die dies nicht vorweisen können)
  • Lehramtsstudierende aus dem Ausland ohne Studienabschluss

Lehrer*innen, auf die dies zutrifft, können sich direkt an die Universität Vechta wenden, um ggf. eine Anerkennung von Kompetenzen (oder Anrechnung außerhochschulisch erworbenen Kompetenzen) zu beantragen und in ein höheres Fachsemester des Lehramtsstudiums (Bachelor Combined Studies bzw. Master of Education) eingestuft zu werden.

"Back to School"-Programm

Für ausländische Lehrer*innen mit bestimmten Aufenthaltstiteln bietet die Universität Vechta das "Back to School"-Programm an, das bei dem Weg zurück in den Lehrerberuf unterstützt.

Weitere Informationen finden Sie Opens internal link in current windowhier.

Letzte Aenderung: 22.11.2018 · Seite drucken

Ansprechpartnerin

Dr. Katrin Schumacher

Erstberatung und Unterstützung bei der Antragstellung / "Back to School"-Programm

E-MailOpens window for sending emailkatrin.schumacher[at]uni-vechta[dot]de
Raum R 038
Fon +49. (0) 4441.15 610
Fax +49. (0) 4441.15 67613 

Sprechzeiten:

Montag        14 - 15 Uhr
Dienstag      10 - 11 Uhr
Donnerstag  10 - 11 Uhr

und nach Vereinbarung

Ansprechpartnerin

Dr. Ann Kristin Schmitt-Grawe

Anpassungslehrgang / Sonderstudienplan

Raum: R 047
Telefon: +49 (0)4441.15 611

Opens window for sending emailann-kristin.schmitt[at]uni-vechta[dot]de

Sprechzeiten:

Donnerstag  9:30 - 10:30 Uhr