Vorbereitungssemester

 

 

Seit dem Sommersemester 2018 bietet die Universität Vechta ein Vorbereitungssemester für studieninteressierte Geflüchtete und geflüchtete LehrerInnen an.

Das Vorbereitungssemester ist aus verschiedenen Modulen aufgebaut, so dass die TeilnehmerInnen je nach Interesse unterschiedliche Veranstaltungen belegen können.

 

 

Zentrale Bausteine sind

Je nach Interesse können zudem folgende Bausteine ergänzend hinzu gewählt werden:

TeilnehmerInnen an den Deutschkursen können auf diese Weise je nach Interesse weitere Kompetenzen erwerben.

Für Lehrerinnen und Lehrer bietet sich zudem der Besuch von Lehrveranstaltungen aus ihren Studienfächern, der Fachdidaktik oder den Erziehungswissenschaften an.

Da viele geflüchtete Lehrerinnen und Lehrer im Herkunftsland nur ein Unterrichtsfach studiert haben, können sie darüber hinaus die Möglichkeit des Gasthörerstudiums nutzen, um in andere Fächer hineinzuschnuppern und ein zweites Fach (das für das Lehramt an staatlichen Schulen notwendig ist) zu wählen.

Studieninteressierte können das Gasthörerstudium zur Studienorientierung nutzen.

Dauer: in der Regel 1 Semester / für Studieninteressierte mit Zugangsberechtigung zum Studienkolleg in der Regel 2 Semester

Abschluss: bei Besuch aller Module Bescheinigung über die erbrachten Leistungen (bitte beachten Sie, dass Sie durch den Besuch des Vorbereitungssemesters keinen Hochschulabschluss erlangen können)

Hinweis für Jobcenter und Sozialämter

Das Vorbereitungssemester stellt kein reguläres Studium da. Daher besteht kein Anspruch auf BAFöG und die TeilnehmerInnen sind ggf. weiterhin auf Leistungen (ALG II, Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz) angewiesen.

TeilnehmerInnen, die nicht im direkten Umkreis von Vechta wohnen und für die entsprechend höhere Fahrtkosten anfallen, sind in der Regel zudem darauf angewiesen, dass Fahrtkosten übernommen werden.

Ausnahme: Geflüchtete LehrerInnen, die an einem Deutschkurs teilnehmen, können unter bestimmten Voraussetzungen die Fahrtkosten (anteilig) erstattet bekommen (sofern sie nicht von anderer Stelle getragen werden), so dass sich auch geflüchtete LehrerInnen aus dem Umkreis Bremen - Oldenburg - Osnabrück gerne bewerben können, sofern sie an dem täglichen Unterricht in Vechta teilnehmen wollen und können.

Letzte Aenderung: 17.06.2018 · Seite drucken

Ansprechpartnerin

Dr. Katrin Schumacher

Leitung Team "Angebote für Geflüchtete" / Flüchtlingsbeauftragte

E-MailOpens window for sending emailkatrin.schumacher[at]uni-vechta[dot]de
Raum R 038
Fon +49. (0) 4441.15 610
Fax +49. (0) 4441.15 67613 

Sprechzeiten:

Montag        14 - 15 Uhr
Dienstag      10 - 11 Uhr
Donnerstag  10 - 11 Uhr

und nach Vereinbarung