Über das Unikino

Vielfalt auf der (Hörsaal-)Leinwand – das bietet das Unikino Vechta!

Alle Studierenden und Mitarbeiter*innen der Universität Vechta sowie deren Kinder und Lebenspartner*innen sind herzlich eingeladen, mit uns auf eine filmische Reise durch Kulturen, Lebensentwürfe und gesellschaftliche Veränderungen zu gehen, sich entführen und bewegen zu lassen – und das alles ganz zentral auf dem Campus der Universität.

Über uns

Organisiert wird das Unikino Vechta durch das International Office in Kooperation mit dem Gleichstellungsbüro und mit Unterstützung durch den AStA Vechta.

Das Opens internal link in current windowInternational Office hat es sich zum Ziel gesetzt, mithilfe verschiedener Veranstaltungen den interkulturellen Austausch zu fördern. Zudem berät das International Office Studierende und Mitarbeiter*innen, die einen Auslandsaufenthalt planen, sowie internationale Studierende und studieninteressierte Geflüchtete und unterstützt sie mit zahlreichen Angeboten.

Das Opens internal link in current windowGleichstellungsbüro setzt sich für die Realisierung von Chancengerechtigkeit, insbesondere die Gleichstellung der Geschlechter, sowie eine gelebte Diversität an der Universität Vechta ein. Mit vielfältigen Angeboten möchte das Gleichstellungsbüro auf den Abbau von Diskriminierung, die Anerkennung und Ermöglichung vielfältiger Lebensweisen und fairer Entwicklungschancen in allen Bereichen der Universität hinwirken.

Der Opens external link in new windowAllgemeine Student*innenausschuss (AStA) der Universität Vechta ist das geschäftsführende (exekutive) Organ der Student*innenschaft. Der AStA nimmt insbesondere die hochschulpolitischen, sozialen und kulturellen Belange der Student*innenschaft wahr und vertritt ihre Interessen nach innen und außen. In täglichen Sprechstunden werden eine Reihe von Serviceleistungen angeboten,wie zum Beispiel die Fahrrad-Selbsthilfewerkstatt, Härtefallerstattungen oder Beratung bei Problemen im Studium. Der AStA berät dabei nicht nur einzelne Student*innen, sondern arbeitet auch mit den Fachräten der einzelnen Fächer und sämtlichen weiteren studentischen Gremienvertreter*innen zusammen.

Programm

Die Kino-Abende finden im Hörsaal B1 statt. Einlass ist jeweils um 18:45 Uhr.

Den Filmvorführungen geht jeweils ein kurzes Impulsreferat voran, in dem kulturelle und historische Aspekte der Filme herausgegriffen und beleuchtet werden.

Für weitere Informationen beachten Sie bitte auch die ausgelegten Programmhefte und Flyer.

Wenn Sie über alle aktuellen Veranstaltungen des Unikinos auf dem Laufenden bleiben möchten, folgen Sie uns gerne auf Opens external link in new windowFacebook.

Sommersemester 2019

Iuventa (DE) 09.04.2019, 19 Uhr in B1

organisiert durch den AStA

Eine Gruppe junger engagierter Menschen gründet im Herbst 2015 in Berlin die Initiative JUGEND RETTET. Über eine Crowdfunding-Kampagne kaufen sie einen umgebauten Fischkutter und taufen ihn auf den Namen "Iuventa". Im darauffolgenden Jahr startet ihr Schiff zu seiner ersten Mission und schließt sich den Schiffen verschiedener NGOs, der italienischen Küstenwache sowie der Marine an. Nach fast zwei Jahren Einsatz und ca. 14.000 auf hoher See geretteter Menschen wurde im August 2017 das Schiff plötzlich beschlagnahmt und in Lampedusa festgesetzt.

Über ein Jahr lang verfolgt Regisseur Michele Cinque das Leben der jungen Protagonist*innen und ihre bewegende, humanitäre Mission im Mittelmeer, beginnend mit dem Moment, in dem sie in See stechen, bis zu dem Punkt, an dem ihr Engagement mit der politischen Realität kollidiert. (FSK 0)

BlacKkKlansman (DE) 16.04.2019, 19 Uhr in B1

organisiert durch das International Office

Ron Stallworth tritt in den 1970ern als erster Afroamerikaner seinen Posten im Colorado Springs Police Department an. Entschlossen, sich einen Namen zu machen, startet er eine aberwitzige und gefährliche Mission: den Ku-Klux-Klan zu infiltrieren und bloßzustellen. Stallworth gibt vor, ein Extremist zu sein, und nimmt telefonisch Kontakt zur lokalen Gruppe der Rassistenvereinigung auf. Sein Kollege Flip Zimmermann übernimmt seine Rolle bei den Treffen des Klans. Doch bald schöpfen die Klan-Mitglieder Verdacht.

BLACKkKLANSMAN erzählt eine absurde, auf wahren Begebenheiten beruhende Geschichte rund um den rassistischen Ku-Klux-Klan und die afroamerikanische Bürgerrechtsbewegung. Regisseur Spike Lee nähert sich so Themen, die bis heute nichts von ihrer Relevanz eingebüßt haben. (FSK 12)

A Star is Born (DE) 23.04.2019, 19 Uhr in B1

organisiert durch das Gleichstellungsbüro

Jackson Maine (Bradley Cooper) ist  bereits ein renommierter Country-Musik-Star, als er eine begabte aber erfolglose Musikerin namens Ally (Lady Gaga) entdeckt – und sich direkt in die verliebt. Ally hatte ihren Traum von der großen Gesangskarriere schon fast aufgegeben, doch jetzt drängt Jack sie mitten ins Rampenlicht, was ihr Leben für immer verändert. Während sie über Nacht zum Star aufsteigt, gerät die private Beziehung der beiden aber zunehmend in eine Krise, weil Jack den Kampf gegen seine eigenen, inneren Dämonen zu verlieren droht.

Bradley Coopers Regiedebüt trifft direkt ins Herz und schafft es bis in die höchsten Ehren der Filmbranche: Nominiert für acht Oscars, ist diese Geschichte über Musik, Liebe und Leidenschaft genau dort, wo ein Film sein muss und zwar im Epizentrum der großen Emotionen. (FSK 12)

Hidden Figures (ENG) 30.04.2019, 19 Uhr in B1

organisiert durch das International Office

HIDDEN FIGURES basiert auf wahren Begebenheiten und ist ein ermutigender Film, der die Erdumkreisungsmission und den Kampf um gleiche Rechte veranschaulicht, indem er die Geschichte von drei außergewöhnlichen Frauen feiert, die Rassismus und Sexismus überwanden und Generationen zu großen Träumen inspirieren. (Bitte beachten Sie, dass der Film auf Englisch mit englischen Untertiteln gezeigt wird.)

RBG – Ein Leben für die Gerechtigkeit (ENG) 14.05.2019, 19 Uhr in B1

organisiert durch den AStA

Ruth Bader Ginsburg hat die Welt für Frauen verändert. Die 85-jährige Richterin des Supreme Court der USA stellte ihr Lebenswerk in den Dienst der Gleichberechtigung. In den 70er Jahren erkämpfte sie gegen alle Widerstände bahnbrechende Gerichtsurteile zur Gleichstellung der Geschlechter, die sie zu einer Heldin der Frauenrechtsbewegung und zu einer weltbekannten Ikone machten. Mit brillantem Verstand und Leidenschaft bleibt Ruth Bader Ginsburg gerade jetzt eine unverzichtbare Inspiration für die politische Kultur der USA und der Welt.

Das fesselnde Portrait einer inspirierenden Frau, die als Richterin mit unerschütterlicher Energie Meilensteine im Kampf um Gleichberechtigung setzte. Der Film ist ein beeindruckendes Zeitdokument einer schlagfertigen Legende, die längst auch als Popkultur-Phänomen Kult ist. (FSK 0)

Gezeigt wird die englische Originalversion mit deutschen Untertiteln.

Love, Simon (DE) 28.05.2019, 19 Uhr in B1

organisiert durch das Gleichstellungsbüro

Der 17-jährige Simon Spier (Nick Robinson) steht kurz davor, sein Leben auf den Kopf zu stellen. Er ist homosexuell, doch noch weiß niemand davon. Simon hat eine Online-Beziehung mit Blue, einem Jungen aus seiner Schule. Als Simon eine E-Mail an ihn schickt, erhält sie versehentlich auch einer von Simons Klassenkameraden. Dieser erpresst ihn daraufhin. Coming-out oder sich ewig verstecken? Wie weit kann Simon gehen? Soll Simon sich auf diese Erpressung einlassen? Und wer steckt hinter dem Pseudonym Blue?

LOVE, SIMON ist eine Coming-of-Age-Dramödie nach einem prämierten Jugendbuch von Becky Albertalli. (FSK 0)

#FemalePleasure (DE) 04.06.2019, 19 Uhr in B1

organisiert durch das Gleichstellungsbüro

Der Dokumentarfilm #FEMALE PLEASURE begleitet fünf mutige, starke, kluge Frauen aus den fünf Weltreligionen und zeigt ihren erfolgreichen, risikoreichen Kampf für eine selbstbestimmte weibliche Sexualität und für ein gleichberechtigtes, respektvolles Miteinander unter den Geschlechtern. 

Bewegend, intim und zu jedem Zeitpunkt positiv vorwärtsgewandt schildert #FEMALE PLEASURE die Lebenswelten von Deborah Feldman, Leyla Hussein, Rokudenashiko, Doris Wagner und Vithika Yadav und ihr Engagement für Aufklärung und Befreiung in einer hypersexualisierten, säkularen Welt. (FSK 12)

Vaiana (DE) 25.06.2019, 19 Uhr in B1

organisiert durch das International Office

Die junge Vaiana von der Insel Motunui sprüht vor Lebensmut. Keiner aus ihrem Volk fühlt sich so zum Ozean hingezogen wie sie; alle haben Angst, über das nahe Riff hinaus zu segeln. Als ihre Insel und ihre Familie in Not geraten, begibt sich Vaiana auf eine Reise über das Meer und macht sich auf die Suche nach dem sagenumwobenen Halbgott Maui, der einst die südpazifischen Inseln aus der Tiefe herauf zog. Sie muss die selbstverliebte Gottheit überzeugen, gemeinsam mit ihr das abgestorbene Herz der Inselwelt zu neuem Leben zu erwecken.

Allen Bedenken der Familie zum Trotz lässt Vaiana die Tradition der polynesischen Entdeckungsfahrten ihrer Ahnen wieder aufleben und macht sich zugleich auf eine Reise zu sich selbst – von Disney schwungvoll erzählt mit viel Herz, Humor und mitreißender Musik. (FSK 0)

Ansprechpartnerinnen

Marie Drauschke & Dr. Frauke Schumacher

E-Mail:

Opens window for sending emailmarie-kathrin.drauschke[at]uni-vechta[dot]de /

Opens window for sending emailfrauke.schumacher[at]uni-vechta[dot]de

Raum G 06

Fon: +49. (0) 4441.15-

- 437 (F. Schumacher)
- 462 (M. Drauschke)

Sprechzeiten:

Dienstag      10:00 - 11:00 Uhr
Mittwoch      14:00 - 15:00 Uhr
Donnerstag  10:00 - 11:00 Uhr

und nach Vereinbarung.