Sie verwenden einen veralteten Browser!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Mit dem von Ihnen verwendeten Browser kann unsere Webseite nicht korrekt ausgeführt werden.
Springe zum Inhalt
International Office
Das International Office koordiniert die internationalen Aktivitäten der Universität Vechta.

Methodologische Aspekte interdisziplinärer Forschung – Enjeux méthodologiques de l’interdisciplinarité

Freitag, 09.07.2021

Erstes deutsch-französisches geistes- und kulturwissenschaftliches Nachwuchskolloquium der Universität Vechtaund der Université de Lorraine (9. 7. 2021)

 

Die von Universitätsprofessor Dr. phil. habil. Jochen A. Bär in Zusammenarbeit mit der Kollegin Prof. Dr. Sylvie Grimm-Hamen (Nancy) organisierte, vom Centre Interdisciplinaire d’Études et de Recherches sur l’Allemagne (CIERA) und der Deutsch-französischen Hochschule geförderte Veranstaltung mit dem Titel

Methodologische Aspekte interdisziplinärer Forschung – Enjeux méthodologiques de l’interdisciplinarité

findet zweisprachig (mit Simultanübersetzung) statt und steht allen Interessierten offen.

 

Das Programm, den Anmeldeprozess und weitere Informationen finden Sie unter: https://www.uni-vechta.de/germanistik/sprachwissenschaft/nachwuchsfoerderung.

Eine Anmeldung ist bis zum 08.07. 2021 erforderlich.

 

Zurück
Methodologische Aspekte interdisziplinärer Forschung – Enjeux méthodologiques de l’interdisciplinarité