1. Monographien

  • "Not to Have Ideologies But to Be One". Die Gründungsgeschichte der USA in amerikanischen Schulgeschichtsbüchern aus den Jahren 1968-1985. Hannover 1997 (= Studien zur internationalen Schulbuchforschung 93).
  • "In Räume geschriebene Zeiten". Nationale Europabilder im Geschichtsunterricht der Sekundarstufe II. Idstein 2007 (= Schriften zur Geschichtsdidaktik 20).
  • Nationsbildung im 19. Jahrhundert. Die USA, Polen und Deutschland im Vergleich. Schwalbach/Ts. 2016 (Reihe "Grundwissen kontrovers").

 

2. Sammelbände

  • Kulturwissenschaft(en) in der Diskussion. München 2008 (=Kulturwissenschaft[en] als interdisziplinäres Projekt 1) (hg. zus. mit Jürgen Joachimsthaler).
  • Theorie ohne Praxis - Praxis ohne Theorie? Kulturwissenschaften im Spannungsfeld zwischen Theorie, Didaktik und kultureller Praxis. München 2009 (= Kulturwisssenschaft[en] als interdisziplinäres Projekt 2) (hg. zus. mit Jürgen Joachimsthaler).
  • Verfassungsgeschichte aus internationaler und diachroner Perspektive. München 2010 (hg. zus. mit Franz Josef Arlinghaus, Bernd Ulrich Hucker).
  • Kulturwissenschaft(en). Konzepte verschiedener Disziplinen. München 2010 (= Kulturwissenschaft[en] als interdisziplinäres Projekt 3) (hg. zus. mit Jürgen Joachimsthaler).
  • Kulturwissenschaften und Geschichtsdidaktik. München 2011 (=Kulturwissenschaft[en] als interdisziplinäres Projekt 4).
  • Die Marienburg. Vom Machtzentrum des Deutschen Ordens zum mitteleuropäischen Erinnerungsort. Paderborn 2013 (hg. zus. mit Bernd Ulrich Hucker u. a.).
  • Geschichte in Bildern - Bilder in der Geschichte. Fallbeispiele zur historischen Bildforschung. Frankfurt a.M. 2014 (=Kulturwissenschaft[en] als interdisziplinäres Projekt 7).
  • Kulturwissenschaft(en): Bilanz - Kritik - Perspektiven. Frankfurt a. M. 2017 (= Kulturwissenschaft[en] als interdisziplinäres Projekt 12)
  • Karl Filser: Ort der Geschichte - Geschichte vor Ort. Gesammelte  Aufsätze. Frankfurt a. M. 2017 (Geschichtsdidaktik diekursiv - Public History und historisches Denken 5) (hg. zus. mit Wolfgang Hasberg)
  • Die Grafschaft Bentheim im Ersten Weltkrieg. 'Heimatfront' an der deutsch-niederländischen Grenze. Nordhorn 2018 (= Das Bentheimer Land 122) (hg. zus. mit Helmut Lensing).


3. Aufsätze in Sammelbänden

  • Geschichtsmythen und Ideologie in der US-amerikanischen Schulbuchhistoriographie der 1960er bis 1980er Jahre. Dargestellt am Beispiel der Deutung des Staatsgründungsprozesses in den USA. In: Bernd Schönemann /Uwe Uffelmann /Hartmut Voit (Hg.): Geschichtsbewußtsein und Methoden historischen Lernens. Weinheim 1998 (= Schriften zur Geschichtsdidaktik 8), S. 362-370.
  • USA: Konsens und Mission. In: Monika Flacke (Hg.): Mythen der Nationen. Ein europäisches Panorama. München/Berlin 1998 (= Begleitband zur Ausstellung des Deutschen Historischen Museums vom 20. März 1998 bis zum 9. Juni 1998), S. 557-575.
  • Mythen und Stereotype im deutsch-polnischen Kontext. In: Instytut Filologii Germańskiej der Uniwersytet Opolski (Hg.): Regionalität als Kategorie der Sprach- und Literaturwissenschaft. Frankfurt a. M./Berlin/Bern/Bruxelles/New York/Wien 2002 (= Oppelner Beiträge zur Germanistik 6), S. 281-318.
  • Historisch orientierte Europabilder in Polen, Tschechien und Ungarn. In: Sandra Kersten/Manfred Frank Schenke (Hg.): Spiegelungen. Entwürfe zu Identität und Alterität. Festschrift für Elke Mehnert. Berlin 2005, S. 121-159.
  • Historische Mythen und nationale Stereotype als Gegenstände des Geschichtsunterrichts. In: Sabine Mecking/StefanSchröder (Hg.): Kontrapunkt. Vergangenheitsdiskurse und Gegenwartsverständnis. Festschrift für Wolfgang Jacobmeyer zum 65. Geburtstag. Essen 2005, S. 201-215.
  • Mythifizierende und stereotypisierende Geschichtsbilder im deutsch-polnischen Begegnungsraum als Hypothek zeitgeschichtlicher Entwicklungen. In: Carsten Gansel/Paweł Zimniak (Hg.): Reden und Schweigen in der deutschsprachigen Literatur nach 1945. Fallstudien. Wrocław/Dresden 2006, S. 297-315.
  • Vom Erinnerungsort zum außerschulischen Lernort: Die Marienburg in Polen. In: Wolfgang Hasberg/Wolfgang E. J. Weber (Hg.): Geschichte entdecken. Karl Filser zum 70. Geburtstag. Berlin 2007 (= Geschichtsdidaktik in Vergangenheit und Gegenwart 4), S. 243-284.
  • (Mittel-)Europa als Gegenstand der historisch-politischen Bildung in Deutschland. Bestandsaufnahme und Perspektiven vor dem Hintergrund der EU-Osterweiterung. In: Walter Schmitz/Jürgen Joachimsthaler (Hg.): Zwischeneuropa/Mitteleuropa. Sprache und Literatur in interkultureller Konstellation. Akten des Gründungskongresses des Mitteleuropäischen Germanistenverbandes. Dresden 2007, S. 133-149.
  • "Americanization Through Education". Schule und Social Studies in den USA. In: Steffen Höhne (Hg.): "Amerika, ein Land der Zukunft?" Kulturpolitik und Kulturförderung in kontrastiver Perspektive. Leipzig 2008, S. 15-46.
  • Geschichtskultur am Beispiel mitteleuropäischer Historienliteratur. In: Jürgen Joachimsthaler/Eugen Kotte (Hg.): Kulturwissenschaften in der Diskussion. München 2008 (= Kulturwissenschaft[en] als interdisziplinäres Projekt 1), S. 73-93.
  • Kulturwissenschaft(en) in der Diskussion. Versuch einer Bilanz (zus. mit Jürgen Joachimsthaler). In: Jürgen Joachimsthaler/Eugen Kotte (Hg.): Kulturwissenschaften in der Diskussion. München 2008 (= Kulturwissenschaft[en] als interdisziplinäres Projekt 1), S. 151-159.
  • "Barbablanca" und die Wiederkehr des Reiches: Der Reichsmythos im späten 19. und frühen 20. Jahrhundert. In: Peter Nitschke/Mark Feuerle (Hg.): Imperium et Comitatus. Das Reich und die Region. Frankfurt am Main/Berlin/Bern/Bruxelles/New York/Oxford/Wien 2009, S. 241-274
  • Die Neubewertung der Fiktion in der deutschen Geschichtsdidaktik - auch eine Folge des cultutal turn? In: Jürgen Joachimsthaler/Eugen Kotte (Hg.): Theorie ohne Praxis - Praxis ohne Theorie? Kulturwissenschaft(en) im Spannungsfeld zwischen Theorie, Didaktik und kultureller Praxis. München 2009 (= Kulturwissenschaften als interdisziplinäres Projekt 2), S. 99-119.
  • Theorie ohne Praxis - Praxis ohne Theorie? Zur Einführung (zus. mit Jürgen Joachimsthaler). In: Jürgen Joachimsthaler/Eugen Kotte (Hg.): Theorie ohne Praxis - Praxis ohne Theorie? Kulturwissenschaft(en) im Spannungsfeld zwischen Theorie, Didaktik und kultureller Praxis. München 2009 (= Kulturwissenschaft(en) als interdisziplinäres Projekt 2), S. 9-20.
  • Didaktik und Praxis kulturwissenschaftlicher Theoriebildung. Versuch einer Bilanz (zus. mit Jürgen Joachimsthaler). In: Jürgen Joachimsthaler/Eugen Kotte (Hg.): Theorie ohne Praxis - Praxis ohne Theorie? Kulturwissenschaft(en) im Spannungsfeld zwischen Theorie, Didaktik und kultureller Praxis. München 2009 (= Kulturwissenschaft[en] als interdisziplinäres Projekt 2), S. 221-226.
  • Einleitung (zus. mit Franz Josef Arlinghaus, Bernd Ulrich Hucker). In: Franz-Josef Arlinghaus/Bernd Ulrich Hucker/Eugen Kotte (Hg.): Verfassungsgeschichte aus internationaler und diachroner Perspektive. München 2010, S. 7-14.
  • Revolutionäre Werte und republikanische Prinzipien im Staatsgründungsprozess der USA. In: Franz-Josef Arlinghaus/Bernd Ulrich Hucker/Eugen Kotte (Hg.): Verfassungsgeschichte aus internationaler und diachroner Perspektive. München 2010, S. 99-125.
  • Kulturwissenschaftliche Disziplinen und Konzepte. Versuch einer Bilanz (zus. mit Jürgen Joachimsthaler). In: Jürgen Joachimsthaler/Eugen Kotte (Hg.): Kulturwissenschaft(en). Konzepte verschiedener Disziplinen. München 2010 (= Kulturwissenschaft[en] als interdisziplinäres Projekt 3), S. 103 - 125.
  • Kulturwissenschaft(en): Konzepte verschiedener Disziplinen. Zur Einführung (zus. mit Jürgen Joachimsthaler). In: Jürgen Joachimsthaler/Eugen Kotte (Hg.): Kulturwissenschaft(en). Konzepte verschiedener Disziplinen. München 2010 (= Kulturwissenschaft[en] als interdisziplinäres Projekt 3), S. 9 - 19.
  • Geschichtswissenschaftliche und geschichtsdidaktische Mythosforschung. In: Jürgen Joachimsthaler/Eugen Kotte (Hg.): Kulturwissenschaft(en). Konzepte verschiedener Disziplinen. München 2010 (= Kulturwissenschaft[en] als interdisziplinäres Projekt 3), S. 103 - 125.
  • Cultural turns und Geschichtsdidaktik. Impulse der Neuen Kulturgeschichte zur Erschließung geschichtsdidaktischer Forschungs- und Arbeitsfelder. In: Eugen Kotte (Hg.): Kulturwissenschaften und Geschichtsdidaktik. München 2011 (=Kulturwissenschaft[en] als interdisziplinäres Projekt 4), S. 15-51.
  • Denkmäler im Kaiserreich. In: Peter Nitschke (Hg.): Kulturwissenschaften der Moderne. Band 2: Das 19. Jahrhundert. Frankfurt a.M. 2011, S. 179 - 211.
  • Einleitung. In: Eugen Kotte (Hg.): Kulturwissenschaften und Geschichtsdidaktik. München 2011 (=Kulturwissenschaft[en] als interdisziplinäres Projekt 4), S. 7-13.
  • Zwischen Biographie, Historiographie und Fiktion. Die Darstellung des Vormärz und der Revolutionen von 1848 in Heinrich Albert Oppermanns Roman Hundert Jahre. In: H. Joachim Kusserow/Guido Erol Öztanil (Hg.): "Mit stahlscharfer Klinge". Beiträge zu Heinrich Albert Oppermann. Hannover 2012, S. 51-96.
  • Einleitung: Die Marienburg - Erinnerungssymbol im Wandel. In: Bernd Ulrich Hucker/Eugen Kotte/Christine Vogel (Hg.): Die Marienburg. Vom Machtzentrum des Deutschen Ordens zum mitteleuropäischen Erinnerungsort. Paderborn 2013, S. 7-17 (zus. mit B. U. Hucker u. a.).
  • Nationalmythische Einflüsse auf mitteleuropäische Konzeptionen des 20. Jahrhunderts. In: Fiala-Ingeborg Fürst/Jürgen Joachimsthaler/Walter Schmitz (Hg.).: Mitteleuropa. Kontakte und Kontroversen. Dokumentation des II. Kongresses des Mitteleuropäischen Germanistenverbandes (MGV) in Olomouc/Olmütz. Dresden 2013, S. 17-31.
  • Die Marienburg in der Historiographie und Belletristik des 19. Jahrhunderts. In: Bernd Ulrich Hucker/Eugen Kotte/Christine Vogel (Hg.): Die Marienburg. Vom Machtzentrum des Deutschen Ordens zum mitteleuropäischen Erinnerungsort. Paderborn 2013, S. 125-146.
  • Überreste - Erinnerungen - Identitäten. Zur Problematik regionaler Geschichtskulturen. In: Bernd Ulrich Hucker (Hg.): Landesgeschichte und regionale Geschichtskultur. Peine 2013, S. 13-33.
  • Die "Willkür" des Historikers. Kulturwissenschaftliche Impulse zur Erforschung und Vermittlung Neuerer und Neuester Geschichte in Deutschland. In: Steffen Höhne (Hg.): Kulturwissenschaft(en) im europäischen Kontext. Fachhistorische Entwicklungen zwischen Theoriebildung und Anwendungsorientierung. Frankfurt a. M.  2013, S. 29-48.
  • "Champagner-Fritze" und Konsorten: Die Karikatur als politischer Kommentar in den Deutschen Revolutionen von 1848/49. In: Christoph Schubert (Hg.): Kommunikation und Humor. Multidisziplinäre Perspektiven. Berlin 2014, S. 147-170.
  • Einführung. In: Eugen Kotte (Hg.): Geschichte in Bildern - Bilder in der Geschichte. Fallbeispiele zur historischen Bildforschung. Frankfurt a. M. 2014 (=Kulturwissenschaft[en] als interdisziplinäres Projekt 7), S. 7-16.
  • Der Künstlerkönig: Jan Matejko und Die Schlacht von Grunwald (Bitwa pod Grunwaldem, 1875-1878). In: Eugen Kotte (Hg.): Geschichte in Bildern - Bilder in der Geschichte. Fallbeispiele zur historischen Bildforschung. Frankfurt a. M. 2014 (=Kulturwissenschaft[en] als interdisziplinäres Projekt 7), S. 77-100.
  • Die mediale Destruktion eines Mythos. Das Geschichtsbild der Frontier und seine Zerstörung in Michael Ciminos "Heaven's Gate" (1980/81). In: Michael Gissenwehrer/Katharina Keim (Hg.): Materialität(en) des Kultur- und Wissenstransfers in prä- und transnationalen Kontexten. Frankfurt a. M. 2015 (= Kulturwissenschaft[en] in der Diskussion 8), S. 99-121.
  • Geschichte im Roman. Historische und/oder literarische Authentizität? In: Mark Häberlein/Stefan Paulus/Gregor Weber (Hg.): Geschichte(n) des Wissens. Festschrift für Wolfgang E. J. Weber zum 65. Geburtstag. Augsburg 2015, S. 177-191.
  • Narrativität in der deutschen Geschichtswissenschaft und Geschichtsdidaktik. In: Michael Dobstadt/Christian Fandrych/Renate Riedner (Hg.): Linguistik und Kulturwissenschaft. Zu ihrem Verhältnis aud der Perspektive des Faches Deutsch als Fremd- und Zweitsprache und anderer Disziplinen. Frankfurt a. M. 2015 (= Kulturwissenschaft[en] als interdisziplinäres Projekt 9), S. 213-229.
  • Plakatpropaganda im Ersten Weltkrieg. In: Peter Nitschke (Hg.): Kulturwissenschaften der Moderne. Band 3: Das 20. Jahrhundert. Frankfurt a. M. 2015, S. 17-48.
  • Geschichtskultur(en): Vergangenheiten in Gegenwarten. In: Jürgen Joachimsthaler (Hg.): Gegenwartskultur als methodologische Herausforderung der Kulturwissenschaft(en). Frankfurt a. M. 2016 (= Kulturwissenschaft[en] als interdisziplinäres Projekt 10), S. 143-161.
  • Kulturgeschichte und Geschichtsdidaktik. In Wolfgang Hasberg / Holger Thünemann (Hg.): Geschichtsdidaktik in der Diskussion. Grundlagen und Perspektiven. Frankfurt a. M. 2016 (= Geschichtsdidaktik diskursiv - Public History und historisches Denken 1), S. 381-407.
  • Ist eine Didaktik der Kulturwissenschaft(en) möglich? In: Eugen Kotte (Hg.): Kulturwissenschaft(en): Bilanz - Kritik - Perspektiven. Frankfurt a. M. 2017 (= Kulturwissenschaft[en] als  interdisziplinäres Projekt 12), S. 137-166.
  • Geschichtslandschaften - konstruierte Regionen. In: Franz Bölsker/Michael Hirschfeld/Wilfried Kürschner/Franz-Josef Luzak (Hg.): Dona Historica. Freundesgaben für Alwin Hanschmidt zum 80. Geburtstag. Berlin 2017, S. 397-415.
  • Die Marienburg im Blick deutscher Literaten des 19. Jahrhunderts. In: Carolin Sollfrank/Johann Wellner (Hg.): Mittlerin aus Europas Mitte. Fundamente und Perspektiven der deutschen Sprache und Literatur im ostmittel- und südosteuropäischen Raum. Beiträge des III. Kongresses des Mitteleuropäischen Germanistenverbandes, Wien, 8.-10. April 2010. Dresden 2017, S. 372-391.
  • Ort der Geschichte - Geschichte vor Ort (Einleitung). In: Karl Filser: Ort der Geschichte - Geschichte  vor Ort. Frankfurt a. M. 2017, S. 11-23 (zus. mit Wolfgang Hasberg).
  • Ein Vierteljahrhundert neue kulturwissenschaftliche Forschung und Lehre in Deutschland - zur Einführung. In: Eugen Kotte (Hg.): Kulturwissenschaft(en): Bilanz - Kritik - Perspektiven. Frankfurt a. M. 2017 (= Kulturwissenschaft[en] als interdisziplinäres Projekt 12), S. 7-25.
  • Denkmäler für Gefallene des Ersten Weltkriegs in der Grafschaft Bentheim. In: Eugen Kotte/Helmut Lensing (Hg.): Die Grafschaft Bentheim im Ersten Weltkrieg. 'Heimatfront' an der deutsch-niederländischen Grenze. Nordhorn 2018 (= Das Bentheimer Land 122), S. 434-455.
  • Einleitung. In: Eugen Kotte/Helmut Lensing (Hg.): Die Grafschaft Bentheim im Ersten Weltkrieg. 'Heimatfront' an der deutsch-niederländischen Grenze. Nordhorn 2018 (= Das Bentheimer Land 122), S. 10-15 (= Das Bentheimer Land 122) (zus. mit Helmut Lensing).
  • Multiperspektivität, Interkulturalität, Verflechtungsgeschichte. In: Maria Lieber/Christoph Oliver Mayer/Rebecca Schreiber (hg.): Kulturwissenschaftliche Impulse in Theorie und Praxis. Integration: Evolution? Revolution? Re-Evolution! Berlin 2018 (= Kulturwissenschaft[en] als interdisziplinäres Projekt 13), S. 81-106.
  • Reenactment - Grenzen und Möglichkeiten "gefühlter" Geschichte. In : Frauke Geyken/Michael Sauer (Hg.): Zugänge zur Public History. Formate - Orte - Inszenierungsformen. Frankfurt a. M. 2019, S. 120-139.
  • Marienburg/Malbork - A Symbol during Times of Change - A Place of Remembrance in Europe. In: Anderss Fröjmark/Jörg Hackmann/Janet Laidla/Christoan Pletzing (Hg.): Baltic Sea History. New perspectives on the history of the Baltic Sea Region. A Sourcebook. Lübeck/Oeversee 2019, S. 45-55.

 

4. Aufsätze in Zeitschriften

  • Drama und Geschichte. Die Genese der "Wallenstein"-Trilogie und ihre Auswirkung auf die Gestaltung der Hauptfigur. In: Convivium (1998), S. 103-141.
  • Rola mitu historycznego w tworzeniu państw europejskich. Wystawa w Niemieckim Muzeum Historycznym w Berlinie. [Die Funktion historischer Mythen bei der Konstituierung europäischer Nationen. Die Ausstellung im Deutschen Historischen Museum in Berlin]. In: Przegląd Zachodni 4 (1998), S. 144-150.
  • Die Antizipation europäischer Nationen durch Geschichtsmythen. Ein Kommentar zur Ausstellung "Mythen der Nationen". In: Orbis Linguarum 12 (1999), S. 197-215.
  • Zur Geschichte der deutsch-polnischen Schulbuchkommission. Die öffentliche Diskussion um die Schulbuchempfehlungen in der Bundesrepublik Deutschland. In: Convivium (1999), S. 23-50.
  • Na Rozdrożu? Stosunki Niemiecko-Polskie pod koniec stulecia. [Am Scheideweg? Die deutsch-polnischen Beziehungen am Ende des Jahrhunderts]. In: Przegląd Zachodni 4 (1999), S. 125-150.
  • "Because We Celebrate Our Independence". Revolution und Staatsgründung der USA in US-amerikanischen Schulgeschichtsbüchern. In: Geschichte lernen 81 (2001), S. 18-23.
  • Historische Mythen und Stereotype als Propaganda und Agitationsmittel in der deutsch-polnischen Beziehungsgeschichte. In: Jahrbuch der Internationalen Gesellschaft für Geschichtsdidaktik (2002), S. 72-97.
  • Grunwald-Mythos und Tannenberg-Replik. Mythifizierende Geschichtsbilder als Unterrichtsgegenstand. In: Geschichte lernen 102 (2004), S. 29-35.
  • Historienliteratur als nationale Mythographie. Gustav Freytags "Soll und Haben", Henryk Sienkiewiczs "Die Kreuzritter" und Alois Jiráseks "Chodische Freiheitskämpfer".  In: Nordost-Archiv 2007 (Lüneburg 2009), S. 181-238.
  • Geschichtsdidaktik als historische Kulturwissenschaft. In: Geschichte in Wissenschaft und Unterricht 62 (2011), S. 584-592.
  • Zum Beginn des Ersten Weltkriegs - Ein Überblick zum aktuellen Forschungsstand. In: Emsländische Geschichte 22 (2015), S. 158-184.

 

5. Rezensionen und Tagungsberichte

  • Oellers, Norbert: Friedrich Schiller. Zur Modernität eines Klassikers. Herausgegeben von Michael Hoffmann. Frankfurt (M.)/Leipzig: Insel Verlag. 383 S. In: Convivium (1998), S. 444-451.
  • Rainer Bendick: Kriegserwartung und Kriegserfahrung. Der Erste Weltkrieg in deutschen und französischen Schulgeschichtsbüchern (1900-1939/45). Centaurus-Verlagsgesellschaft, Pfaffenweiler 1999, 508 ss. (Reihe Geschichtswissenschaft, Bd. 46). In: Przegląd Zachodni 4 (1999), S.81-88.
  • [Coautor] Millenium-Kongreß. Tausend Jahre polnisch-deutsche Beziehungen. Sprache - Literatur - Kultur - Politik. In: Convivium (2000), S. 360-365.
  • Petra Bock/Edgar Wolfrum (Hrsg.): Umkämpfte Vergangenheit. Geschichtsbilder, Erinnerung und Vergangenheitspolitik im internationalen Vergleich. Göttingen (Vandenhoeck & Ruprecht) 1999, 303 Seiten. In: Zeitschrift für Geschichtsdidaktik (2002), S. 190-196.
  • Historische Schulbücher der Sondersammlung Cassianaeum in der Universitätsbibliothek Augsburg. Begleitheft und CD ROM, Augsburg 2002, Universitätsbibliothek Augsburg, 64 Seiten. In: Zeitschrift für bayrische Landesgeschichte 66,2 (2003), S. 715-720.
  • Hans Frei/Barbara Beck (Hg.): Lebensbilder. Geschichte und Kunst in Bildnissen aus Schwaben, Oberschönenfeld 2002, Museumsdirektion des Bezirks Schwaben Oberschönenfeld, 431 Seiten und Akademie für Lehrerfortbildung und Personalführung Dillingen/Museumsdirektion Bezirk Schwaben/Forum für schwäbische Geschichte Schloss Höchstädt (Hg.): Lebensbilder. Der Geschichte ins Gesicht blicken. Geschichte und Kunst in Bildnissen aus Schwaben. Didaktisches Begleitheft. Dillingen 2002. Bezirk Schwaben, Forum für schwäbische Geschichte, 97 Seiten. Für: Zeitschrift für bayerische Landesgeschichte 67,3 (2004), S. 879-882.
  • Bernd Schönemann/Hartmut Voit (Hg.): Europa in historisch-didaktischen Perspektiven (Schriften zur Geschichtsdidaktik, Bd. 22). Idstein 2007 (Schulz-Kirchner Verlag), 312 Seiten. In: Zeitschrift für Geschichtsdidaktik (2008), S. 254-258.
  • Ansgar Nünning/Vera Nünning (Hg.): Einführung in die Kulturwissenschaften. Theoretische Grundlagen, Ansätze, Perspektiven. Stuttgart In: Zielsprache Deutsch 35 (2008), H. 3., S. 86-96.
  • Katrin Berwanger/Peter Kosta (Hg.): Stereotyp und Geschichtsmythos in Kunst und Sprache. Die Kultur Ostmitteleuropas in Beiträgen zur Potsdamer Tagung, 16.-18. Januar 2003. Frankfurt a.M. (Verlag Peter Lang) 2005 (= Vergleichende Studien zu den slawischen Sprachen und Literaturen. 11), 690 Seiten. Für: Nordost-Archiv 2007 (Lüneburg 2009), S. 543-553.
  • Heidi Hein-Kircher/Hans-Henning Hahn (Hg.): Politische Mythen im 19. und 20. Jahrhundert in Mittel- und Osteuropa. Marburg (Verlag Herder-Institut) 2006 (= Tagungen zur Ostmitteleuropa-Forschung 24), 411 Seiten. Für: Nordost-Archiv 2007 (Lüneburg 2009), S. 611-621.
  • Jörg-Dieter Gauger: Deutsche und Polen im Unterricht. Eine Untersuchung aktueller Lehrpläne/Richtlinien und Schulbücher für Geschichte. Schwalbach/Ts. (Wochenschau Verlag) 2008, 391 Seiten. In: Zeitschrift für Geschichtsdidaktik 9 (2010), S. 244-247.
  • Beate Herget/ Berit Pleitne (Hrsg.)r: Heimat im Museum. Museale Konzeptionen zu Heimat und Geschichtskultur in Deutschland und Polen. München (Martin Meidenbauer Verlag, Colloquia Baltica) 2008, 168 Seiten. In: Zeitschrift für Geschichtsdidaktik 9 (2010), S. 262-267.
  • Demantowsky, Marko/Steenblock, Volker (Hrsg.): Selbstdeutung und Fremdkonzept. Die Didaktiken kulturwissenschaftlicher Fächer im Gespräch (Bochumer Beiträge zur bildungswissenschaftlichen und fachdidaktischen Theorie und Forschung, Bd. 1). Bochum/freiburg 2011 (projekt-Verlag), 220. Seiten. In: Zeitschrift für Geschichtsdidaktik 11 (2012), S. 266-268.
  • Königsweg oder Irrweg? Ein Vierteljahrhundert Neue Kulturwissenschaft(en) in Deutschland [Bericht von der Tagung "Kulturwissenschaft(en): Bilanz und Perspektiven" an der Universität Vechta, 06.-08.11.2015]. In: Journal of Literary Theory (03.04.2016), URL: www.jltonline.de/index.php/conferences/article/view/813/1840
  • Holger Th. Gräf/Alexander Jendorff/Pierre Monnet (Hg.): Land - Geschichte - Identität. Geschichtswahrnehmung und Geschichtskonstruktion im 19. und 20. Jahrhundert. Eine historiographische Bestandsaufnahme (= Quellen und Forschungen zur hessischen Geschichte 174). Darmstadt Marburg: Selbstverlag der Hessischen Historischen Kommission Darmstadt und der Historischen Kommission Hessen 2016, 269 S., 8 Abb., (ISBN 978-3-88443-329-4). In: Jahrbuch für Regionalgeschichte 36 (2018), S. 262-265.

 

6. Beirats- und Redaktionsmitgliedschaften; Reihenherausgeberschaften

  • 1997-2002 Redaktionsmitglied für die Jahresschrift: Convivium. Germanistisches Jahrbuch Polen. Bonn 1994 ff.
  • 2000-2010 Beiratsmitglied für die Monographiereihe: Jacobmeyer, Wolfgang (Hg.): Zeitgeschichte und Zeitverständnis. Münster 1997 ff.
  • Redaktionelle Mitarbeit an: Sabine Mecking/Stefan Schröder (Hg.): Kontrapunkt. Vergangenheitsdiskurse und Gegenwartsverständnis. Festschrift für Wolfgang Jacobmeyer zum 65. Geburtstag. Essen 2005.
  • 2008ff. Herausgeber der wissenschaftlichen Reihe Kulturwissenschaft(en) als interdisziplinäres Projekt. München 2008-2012; danach Frankfurt a. M. 2013-2017, jetzt Berlin 2018ff.. (zus. mit Jürgen Joachimsthaler).

 

7. In Vorbereitung oder Druck befindliche Publikationen

  • Didaktische Defizite in den (historischen) Kulturwissenschaften? Zur (Un-)Vereinbarkeit von kulturwissenschaftlicher Theorie und kultureller Praxis. In: Schmidt, Burghart (Hg.): Was heißt und zu welchem Ende studiert man Kulturwissenschaften? (Titel der Tagung) (erscheint vorauss. 2018).
  • Der Teutoburger Wald - Geschichtslandschaft trotz vielfältiger Bezüge? In: Bernd Ulrich Hucker/Eugen Kotte (Hg.): Geschichtslandschaften. Berlin (erscheint vorauss. 2020).
Letzte Aenderung: 21.09.2019 · Seite drucken