Vorträge ab 2016

"Digitalisierung als Herausforderung der Geschichtsdidaktik", Leuphana-Universität Lüneburg 21. November 2019, DFG-Symposium "Wozu digitale Geisteswissenschaften?"

"Wie populär darf populäre Musik sein? Rockmusik gegen Schlager", Universität Vechta 29. Mai 2019, Ringvorlesung "Populismus - Zwischen Wissenschaft und Öffentlichkeitsarbeit"

"Domäne, Diziplin, Schulfach, Profession - eine Begriffsuntersuchung am Beispiel der Lehrerbildung", Tagung: "Funktionen des Professionsbegriffs", Frankfurt, 5./6. Oktober 2017, Institut für Sozialforschung an der Goethe-Universität, Frankfurt am Main, Jahrestagung 2017 der Sektion Professionssoziologie der DGS.

„How Do out-of-area Teachers in German Secondary Schools deal with the French Revolution and with National Socialism?“, Tagung: „38. zborovanje Zveze zgodovinskih društev Slovenije z mednarodno udeležbo, Ravne na Koroškem, 28. bis 30. September 2016, Historischer Verband Sloweniens.

„Wie fachfremde Lehrer mit der Französischen Revolution und dem Nationalsozialismus im Unterricht umgehen“, Tagung: „Historisch denken lernen mit Schulbüchern“, Salzburg, 23. bis 24. September 2016, Österreichische Gesellschaft für Geschichtsdidaktik.

„'Being Me' – Rock als Kunst“, Tagung: „Zeiten des Aufbruchs. Der lange Sommer populärer Musikkulturen und der gesellschaftliche Wandel seit den 1960er Jahren“, Dresden vom 26. bis 28. April 2016, Sektion Kultursoziologie in der Deutschen Gesellschaft für Soziologie; DFG-Projekt „Time has come today“.

Letzte Aenderung: 17.09.2020 · Seite drucken