Forschungsschwerpunkte

Spezialisierug im Bereich E-Health sowie E-Mental Health

Foschungsschwerpunkte an der Universität Vechta:

 Projekttitel: "Verbundprojekt: Ältere als (Ko-)Produzenten von Quartiersnetzwerken im Ruhrgebiet (QuartiersNETZ), Teilvorhaben Geschäftsmodelle von Quartiersnetzwerken"

Projektteam: Prof. Dr. Uwe Fachinger (Projektleitung), Svenja Helten, Stephanie Nobis, Sylvia Cebul, Marcel Scharf

Kooperationspartner: Prof. Dr. Sabine Sachweh (FH Dortmund, Leitung des Verbundprojektes), Prof. Dr. Harald Rüßler (FH Dortmund), Prof. Dr. Elisabeth Bubolz-Lutz (Forschungsinstitut Geragogik e. V.), Generationennetz Gelsenkirchen e. V., Caritasverband Gelsenkirchen e. V., Pallas GmbH, Quinscape GmbH

Projektförderung: Bundesministerium für Bildung und Forschung

Laufzeit: 2014 - 2018

Kurzbeschreibung: Im Rahmen des Verbundprojektes sollen mit und für ältere Menschen unter Einbezug von Dienstleistungsanbietern, kommunaler Organisationen und bestehender Verbünde Quartiersnetzwerke im Ruhrgebiet entwickelt werden. Darauf aufbauend sollen diese verzahnt werden mit einer digitalen Quartiersplattform und mit modernen nutzerorientierten Interaktions- und Kommunikationsmedien. Auf der Basis einer begleitenden Evaluation wird garantiert, dass alle Ziele in hoher Qualität erreicht werden. Ziel des Teilvorhabens ist die Konzeption von Geschäftsmodellen, die aufbauend auf bestehenden Strukturen und unter Einsatz von IK-Technologien durch Nutzung von Synergien eine effektivere und effizientere Dienstleistungsregion schaffen.

 

Forschungsschwerpunkte an der Universität Lüneburg:

Projekttitel: GET.ON - Gesundheitstraining.Online - Entwicklung und (gesundheitsökonomische) Evaluation von Online Gesundheitstrainings zur Reduktion von psychischen Erkrankungen

Projektleitung: Prof. Dr. Matthias Berking, Prof. Dr. Bernhard Sieland und Prof. Dr. Burkhardt Funk.

Kooperationspartner:Als internationale Tandempartner sind Prof. Dr. Heleen Riper und Prof. Dr. Pim Cuijpers (Universität Amsterdam) Teil des Teams, zwei der weltweit führenden Wissenschaftler in der Entwicklung, Evaluation und Dissemination von internet-basierten Gesundheitsinterventionen. 

Projektförderung: GET.ON wird im Rahmen des EU-Großprojekts Innovations-Inkubator (Leuphana Universität Lüneburg) gefördert.

Laufzeit:2011-2015

Kurzbeschreibung: Das Forschungsteam entwickelt online Gesundheits-Trainings für die Bereiche

  • Depression
  • Angststörungen
  • Stressmanagement
  • Gesundheit im Beruf
  •  Schlafstörungen
  • Alkoholmissbrauch

Es entwirft diese Trainings als Selbsthilfe-Tools zur Prävention und betrieblichen Gesundheitsförderung. Damit unterstützen die Gesundheits-Trainings Patienten, die die Wartezeit auf einen ambulanten oder stationären Behandlungsplatz sinnvoll nutzen können. GET.ON bietet nach einer stationären Psychotherapie Programme zur Nachsorge an und vermindert dadurch das Rückfallrisiko. Dabei nutzt es mobile Anwendungen auf Smartphones, damit Menschen überall und jederzeit ihre Gesundheit trainieren können. Die klinische Wirksamkeit und Kosteneffizienz der Programme wird im Forschungsprojekt evaluiert.

www.leuphana.de/partner/regional/gesundheit/geton.html


Letzte Aenderung: 18.05.2020 · Seite drucken