Professor Dr. Andrea Teti

Alter und Gesundheit


Publikationen

2017

Thißen M, Niemann H, Varnaccia G, Rommel A, Teti A et al. (2017). Welches Potenzial haben Geoinformationssysteme für das bevölkerungsweite Gesundheitsmonitoring in Deutschland? Bundesgesundheitsblatt. 60(12): 1440–52 Doi:10.1007/s00103-017-2652-4

Gabrys L, Schmidt C, Baumert J, Heidemann C, Du Y, Paprott R, Teti A, Ziese T, Scheidt-Nave C (2017). Diabetes-Surveillance – Beispiel für den Aufbau einer Public-Health-Surveillance zu nichtübertragbaren Krankheiten in Deutschland. Epid Bull. 45:513 – 515. Doi:10.17886/EpiBull-2017-064

Teti A, Gabrys L, Ziese T, Scheidt-Nave C (2017). Proceedings of the International Workshop ‘Development of a National Diabetes Surveillance System in Germany – Core Indicators and Conceptual Framework. BioMedCentral: BMC Proceedings (11)3. Doi:10.1186/s12919-016-0070-5

Teti A, Gabrys A, Ziese T, Scheidt-Nave C (2017). Towards the development of a National Diabetes Surveillance system in Germany. BioMedCentral: BMC-Proceedings. Doi:10.1186/s12919-016-0070-5.

Gabrys L, Schmidt C, Heidemann C, Baumert J, Du Y, Paprott R, Teti A, Wolf IK, Ziese T, Scheidt-Nave C (2017). Diabetes Surveillance in Germany – Background, concept and prospects. J. Health Monitoring 2(1): 83–95. Doi:10.17886/RKI-GBE-2017-006

Heidemann C, Gabrys L, Schmidt C, Teti A, Wolf IK, Du Y, Paprott R, Baumert J, Ziese T, Scheidt-Nave C (2017). Diabetes Surveillance in Germany – Status quo and Perspectives. BioMedCentral: BMC-Proceedings (11)3. Doi:10.1186/s12919-016-0070-5.

Schmidt C, Bätzing-Feigenbaum J, Bestmann A, Brinks R, Dreß J, Goffrier B, Hagen B, Laux G, Pollmanns J, Schröder H, Stahl T, Baumert J, Du Y, Gabrys L, Heidemann C, Paprott R, Scheidt-Nave C, Teti A, Ziese T (2017). Integration von Sekundärdaten in die Nationale Diabetes-Surveillance – Hintergrund, Ziele und Ergebnisse des Sekundärdaten-Workshops am Robert Koch-Institut (RKI). Bundesgesundheitsblatt. Springer-Verlag Berlin Heidelberg. Doi:10.1007/s 00103-017-2552-7.

Teti A, Mairhofer S (2017). Altersgerechte Gestaltung gesunder Lebenswelten in der Gemeinde. In Zerbe ST, Brusetti L, Plagg B, Polo A (Ed.). TER: Transdisciplinary Environment and Health Research Network South Tyrol. Faculty of Science and Technology, Free University of Bolzano-Bozen. P. 8.

2012 - 2016

Teti A (2016). Wohnmobilität im Alter als primärpräventive Strategie zum Erhalt von Autonomie und Lebensqualität. Diss. Berlin, Medizinische Fakultät Charité-Universitätsmedizin Berlin. URL: www.diss.fu-berlin.de/diss/receive/FUDISS_thesis_000000101483 [Letzter Zugriff 01.09.2017]

Teti A, Gross C, Knoll N, Blüher S (2016). Feasibility of the Factorial Survey Method in Ageing Research: Consistency Effects Among Older Respondents. In: Research on Aging, Vol. 38(7):715–741. Doi:10.1177/0164027515600767

Teti A (2016). Leben und Wohnen im Quartier: Wohnformen im Alter. Buchbeitrag in: Aktiv werden für Gesundheit. Arbeitshilfen für kommunale Prävention und Gesundheitsförderung. Gesundheit Berlin Brandenburg und BzgA (Hrsg.) Heft 6. ISBN 978-3-939012-19-1.

Teti A (2015). Wohnen im Alter. Buchbeitrag in: Jacobs K, Kuhlmey A, Schwinger A, Greß S (2015). Pflege Report 2015 – Pflege zwischen Heim und Häuslichkeit. Schattauer: Stuttgart, ISBN 978-3794531073

Teti A (2015). Wohnmobilität im Alter als primärpräventive Strategie zum Erhalt von Autonomie und Lebensqualität. Buchbeitrag in: Kuhlmey A, Blüher S, Dräger D (2015). Interdisziplinäre Perspektive auf Multimorbidität und Alter. Huber Verlag: Bern, ISBN 978-3-456-85467-0

Teti A, Grittner U, Kuhlmey A, Blüher B (2014). Wohnmobilität im Alter. Altersgerechtes Wohnen als primärpräventive Strategie. Zeitschrift für Gerontologie und Geriatrie. Doi: 10.1007/s00391-013-0538-0

Teti A, Kuhlmey A, Dräger D, Blüher S (2012). Prädiktoren individueller Wohnmobilität älterer Frauen und Männer. Ergebnisse aus einer bundesweiten Studie zu Bedürfnissen   im Fall einer Pflegebedürftigkeit, Prävention und Gesundheitsförderung. Doi: 10.1007/s11553-012-0353-2

Letzte Aenderung: 16.01.2020 · Seite drucken

 

 

 


Kontakt

Driverstr. 23
Raum: R 228

Tel.: +49 (0) 4441 15 791
Fax: +49 (0) 4441 15 621
E-Mail: andrea.teti

Sprechzeit im WS 2018/19: Donnerstags 14.00-15.00 Uhr (Bitte mit Voranmeldung per Mail)