GERONTOLOGIE

In Deutschland erreichen immer mehr Menschen ein hohes Alter. Diese Entwicklung stellt die Gesellschaft insgesamt, ihre Institutionen und Organisationen, aber auch jeden Einzelnen vor neue Herausforderun­­­gen. Die Gesellschaft muss ein aktives und sinnvolles Leben im Alter ermög­­­lichen und im Fall des Pflegebedarfs Hilfeleistungen bereitstellen. Die Wirtschaft entdeckt den wachsenden älteren Bevölkerungsteil zunehmend als Zielgruppe für altersgerechte Produkte und Dienstleistungen. Und die älteren Menschen selbst stehen vor der Aufgabe, eine historisch junge Lebensphase sinnvoll zu gestalten.

Den damit verbundenen Fragen widmet sich die Gerontologie, eine interdisziplinäre Wissenschaft, die das menschliche Altern in all seinen Facetten zum Gegenstand hat. Die Universität Vechta kann auf eine mehr als 20-jährige Geschichte in der Aus- und Weiter­­bildung von Gerontologen und Gerontologinnen zurückblicken. Das Studienangebot (BA und MA) ist durch Interdisziplinarität, Forschungs- und Praxis-orientierung geprägt, wobei Vechta bundesweit eine heraus­­ragende Stellung in der gerontolo­­gischen Ausbil- dung einnimmt.


Informationen zum Forschungsinstitut - Institut für Gerontologie (IfG) - finden Sie unter diesem Link.


AKTUELL


Absolvent*innenabschlussfeier

Regen Zuspruch fand die diesjährige Verabschiedung der Bachelor Gerontologie und Master Gerontologie, die ihr Studium an der Uni Vechta dieses Jahr erfolgreich abgeschlossen haben. Die Feier und die Vergabe der Gerontologiepreise der Stadt Vechta am vergangenen Freitag, 23. November 2017, wurde vom Fachrat mit Unterstützung durch Frau Gelhaus, Sekretariat der Gerontologie, organisiert.
Lesen Sie gern hier weiter.


Die Handbuchreihe zum QuartiersNETZ-Projekt ist veröffentlicht

Die einzelnen Bände können über diesen Link heruntergeladen werden.

Im Teilvorhaben "Geschäftsmodelle von Quartiersnetzwerken", das im Fachgebiet Ökonomie und demographischer Wandel des Instituts für Gerontologie unter Leitung von Prof. Dr. Uwe Fachinger durchgeführt wurde, entstand das Handbuch 2, 'Dienstleistungsstrukturen und Versorgungsprozesse im Quartier'.


Letzte Aenderung: 10.12.2018 · Seite drucken

Kontakt


Postanschrift:

Universität Vechta
Institut für Gerontologie
Postfach 1553
D-49364 Vechta

Besucheranschrift:

Driverstrasse 23
D-49377 Vechta

Sekretariat:

Raum R 204a
Tel.: +49 4441 15 620 oder 627
Fax: +49 4441 15 621

gerontologie[at]uni-vechta.de