Foschungsschwerpunkte

  • Adel in der Literatur / adlige Autorschaft / Schreiben über Adel
  • Ecocriticism, aktueller Schwerpunkt: Pflanzenstudien (Plant Studies)
  • Multiperspektivisches Erzählen
  • Medien und Literatur
  • Phantastik / Märchen / Kunstmärchen

Projekte

Forschungsprojekt "Pflanzen in Literatur und Kultur" (seit 2017)

- Leitung des Panels "Mensch-Pflanze-Verwandlungen aus der Perspektive der Plant Studies" auf der dritten Jahrestagung der Kulturwissenschaftlichen Gesellschaft (KWG) im November 2017 in Gent.

- Workshop "Pflanzen und Gärten. Botanische Poetologien vom Mittelalter bis zur Gegenwart", zusammen mit Anke Kramer und Theresa Specht, Universität Siegen, 4. und 5. Februar 2019

- Pflanzen in der Literatur. Grundlagen und Perspektiven der Plant Studies [Grundlagenband]. Hg. von Anke Kramer, Urte Stobbe und Berbeli Wanning. Erscheint 2020 im Peter Lang Verlag in der Reihe "Studien zur Literatur, Kultur und Umwelt/Studies in Literatur, Culture and the Environment".

 

Forschungsprojekt "Adel im langen 19. Jahrhundert" (2012-2017)

- Habilitation: Adel in der Literatur. Semantiken des Adligen bei Eichendorff, Droste und Fontane. Erscheint Frühjahr 2019.

- Monographie: Fürst Pückler als Schriftsteller. Mediale Inszenierungspraktiken eines schreibenden Adligen. Hannover: Wehrhahn 2015.

- zahlreiche Vorträge und Beiträge zum Thema.

 

Projekt mit Studierenden "Gärten im Nordwesten" (2013)

- Seminar plus Exkursion zu zehn verschiedenen Gärten im Nordwesten. Basis: Auseinandersetzung mit aktuellen Trends des Kulturtourismus. Ergebnis: Erstellung eines Gartenreiseführers mit Beiträgen der Studierenden.

Exemplare dieses Gartenreiseführers können in der Universitätsbibliothek in Vechta ausgeliehen oder von mir direkt bezogen werden.

 

Forschungsprojekt "Mensch-Natur-Verhältnisse 18.-21. Jh."

als Vollmitglied im DFG-Netzwerk "Ethik und Ästhetik in literarischen Repräsentationen ökologischer Transformationen" (2013-1016)

- Tagung (mit Gabriele Dürbeck): Helden, ambivalente Protagonisten und nicht-menschliche Agenzien. Zur Figurendarstellung in umweltbezogener Literatur. März 2013, Universität Vechta.

- Helden, ambivalente Protagonisten und nicht-menschliche Agenzien. Zur Figurendarstellung in umweltbezogener Literatur. In: Komparatistik online 2015, Heft 2 (mit Gabriele Dürbeck, unter Mitarbeit v. Jonas Nesselhauf).

- Ecocriticism. Eine Einführung. Köln u.a.: Böhlau 2015 (hg. mit Gabriele Dürbeck).

 - zahlreiche Vorträge und Aufsätze in Zeitschriften und Sammelbänden.

 

 

 

Letzte Aenderung: 26.02.2019 · Seite drucken