Lernwerkstatt "Schriftspracherwerb"

Ein Projekt im Aufbau

Leider können wir Ihnen die Materialien der Lernwerkstatt aufgrund der Beschränkungen durch die Pandemie nicht persönlich nicht zugänglich machen. Wir hoffen, dass wir durch die Veröffentlichung erster Arbeitsergebnisse auf diesen Internetseiten ab dem Wintersemester (November) einen kleinen Einblick in unsere Arbeit anbieten können.

Die Germanistische Didaktik hat unter der Leitung von Dr. Frauke Gruben im Sommersemester 2020 das Projekt einer Befragung zur Fibelauswahl und Fibelnutzung durch Schulen und Lehrkräfte gestartet. Hauptziele der Befragung sind Einsichten in die Orientierung an unterschiedlichen konzeptionellen Ausrichtungen und ein Einblick in die Nutzung von Fibelbestandteilen, die uns weitere Hinweise geben, z.B. über die Auswahl der Handschriften (Schreibschriften).

Ab dem Sommersemester 2020 wird mit einer Lehrveranstaltung "Fibelanalyse" (Dr. Frauke Gruben) die Möglichkeit gegeben, Kenntnisse über die Untersuchung und Bewertung von Lehr- und Lernmaterialien zu erwerben. Die Analysen können in Arbeitsgruppen zur Vorbereitung von Abschlussarbeiten fortgeführt werden und sollen aussagekräftige Angaben zu Fibelwerken ergeben. Erste Ergebnisse, z.B. Vorschläge für Kriterienraster zur Analyse und Beurteilung sowie einzelne Analysen zu Elementen aus Fibelpaketen, werden im Spätsommer 2021 vorliegen und zum Winter 2020/2021 auf diesen Seiten veröffentlicht. Leider war es aufgrund der Beschränkungen durch die Pandemie nicht möglich, ganze Fibelpakete durch Arbeitsgruppen in den Räumlichkeiten der Universität bearbeiten zu lassen.

Ziele der Projekte und der Lernwerkstatt sind die Professionalisierung der angehenden Lehrkräfte im Bereich Schriftspracherwerb und eine Weiterentwicklung der Kooperation mit der Erziehungswissenschaft, z.B. in den Bereichen der inklusiven Bildung, der DaZ-Ausbildung und des Übergangs von der Kita in die Schule. Auskünfte erteilt Frau Dr. Frauke Gruben.

Mitarbeiterinnen: Dr. Frauke Gruben (LfbA), Samira Rösch (stud. Hilfskraft)

Standort: W-Gebäude, Büro Dr. Frauke Gruben W07a; N-Gebäude, Materialsammlung N 109

Öffungszeiten: dienstags16-17:30 Uhr (W07a) und mittwochs 16-18 Uhr (N 109) in der Veranstaltungszeit, nach Vereinbarung in der veranstaltungsfreien Zeit

Achtung: Aufgrund der Beschränkungen durch die Pandemie sind im Sommersemester und voraussichtlich auch im folgenden Wintersemester nur Mailkontakte oder sehr beschränkt auch Telefongespräche (04441 15 783) möglich.

E-Mailadresse: info.schrifterwerb[at]uni-vechta[dot]de

 

Projektbandseminar "Schriftspracherwerb" seit WiSe 2019/2020

WiSe 2019/2020

  • Entwurf eines Fragebodens zur Fibelauswahl und Fibelnutzung im Vorbereitungsseminar
  • Ein- und Überblick in qualitative empirische Untersuchungs- und Auswertungsverfahren in Verbindung mit Beispielen aus der deutschdidaktischen Forschung
  • Ein- und Überblick über wichtige Grundlagen zum Schriftspracherwerb

Die folgenden Themen werden von den Studierenden für Projekte bearbeitet und im Seminar während der Praxisphase vorgestellt:

  • Feinmotorische Entwicklung und Förderung - Handschriften und Handschriftlichkeit - Förderung und Gestaltungstechniken (A) und von Schreibflüssigkeit (B) durch zwei Personen
  • Satzschlusszeichen: syntaktische und kommunikative Zeichen - Recherche und Befragungen von Lehrkräften
  • Silbenbasierte und silbenanalytische Ansätze im Schriftspracherwerb - Befragung vonLehrkräften
  • Vorlesegespräche und Höreraktivierung - Befragungen von Eltern
  • Rechtschreibkompetenzen prüfen durch Testverfahren (Sekundarstufe)
  • Entwicklung von Erzählkompetenzen - Lehrwerkrecherche und Lehrkräftebefragung
  • Lesesozialisation und Pojekte zur Förderung der Lesemotivation: Recherche und Entwicklung
  • Ein förderdiagnostischer Ansatz zur Diagnose von Sprachständen mit Entwurf einer Förderkonzeption

Die Präsenationen und schriftlichen Ausarbeitungen zu den Projekten aus der Praxisphase erfolgen im Wintersemester 2020-2021.

Letzte Aenderung: 16.09.2020 · Seite drucken